Welche Konsumgüteraktie ist die Beste: Nestle, Unilever oder Procter & Gamble?

Aktien aus dem Konsumgüterbereich erfreuen sich großer Beliebtheit. Schließlich sind die Basiskonsumgüter ideal, um Stabilität in das Aktien-Depot zu bringen. Die Menschen brauchen Lebensmittel, Hygieneprodukte oder Haushaltswaren einfach immer – ganz gleich, ob in Pandemie, Wirtschaftskrise oder im Börsencrash. Die stabile Nachfrage verhindert zwar die großen Kursgewinne. Dafür sind die Konsumgüteraktien bekannt für sprudelnde Dividenden.

Wer sich eine Einzelaktie aus dem Konsumgütersektor ins Depot legen möchte, hat die Qual der Wahl. Zu den bekanntesten Unternehmen gehören Nestle (WKN: A0Q4DC), Unilever (WKN: A0JNE2) oder Procter & Gamble (WKN: 852062). Doch welche Aktie ist die beste Wahl?

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle

Bei Nestle handelt es sich um das größte Industrieunternehmen aus der Schweiz. Nestle ist bekannt für die Produktion von Lebensmittel. Wer durch die Reihen der Supermärkte schlendert, wird zu einem überwiegenden Anteil Nestle-Produkte in den Regalen finden. Getränke, Gesundheitsprodukte oder Milch-Erzeugnisse gehören zu den wichtigsten Kategorien des Unternehmens. Regelmäßig steht der Schweizer Nahrungsmittelkonzern jedoch in der Kritik der Öffentlichkeit, sei es aufgrund der Zerstörung des Regenwalds oder der Verursachung von Wasserknappheit.

In den letzten fünf Jahren stagnierte der Umsatz des Unternehmens. Dieser ging durchschnittlich um knapp 1 % zurück. Beim Gewinn ging es demgegenüber jedoch um 6 % pro Jahr nach oben. Seit 21 Jahren bekommen die Investoren eine Dividende, die Jahr für Jahr erhöht wird. 2019 betrug die Dividendenrendite 2,29 %. Die Ausschüttungsquote lag zuletzt zwischen 55 und 65 %.

Der britischer Verbrauchsgüterhersteller Unilever

Bei Unilever handelt es sich um einen der größten Hersteller von Verbrauchsgütern auf der ganzen Welt. Nahrungsmittel, Körperpflegeprodukte und Kosmetika gehören zum Angebot von Unilever. Im Jahr 2020 wurde die langjährige Doppelstruktur des Unternehmens aufgelöst – seitdem ist Unilever ausschließlich britisches Unternehmen. Die Verantwortlichen sortieren rigoros unprofitable Produkte aus und positionieren sich zunehmend nachhaltig. Zugleich ist Unilever in den Entwicklungsländern aussichtsreich positioniert.

Der Umsatz von Unilever ging in den letzten Jahren durchschnittlich um knapp 1 % zurück. Gewinn und EBIT konnten demgegenüber im niedrigen einstelligen Bereich wachsen. Den Prognosen nach wird der Umsatz in den nächsten Jahren wieder leicht ansteigen. Die aktuelle Dividende beträgt mehr als 3 %. Diese wurden in den letzten sechs Jahren kontinuierlich erhöht.

Der US-amerikanische Konsumgüter-Gigant P&G

Procter & Gamble ist ein amerikanischer Konsumgüterkonzern, der seit 1837 existiert. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Hygieneprodukten. Bekannte Marken sind beispielsweise die Damenhygienieprodukte Always, die Rasierer von Gilette, die Haarpflege von Herbal Essences oder Head & Shoulders sowie Babybedarf von Pampers und Co.

Der Umsatz des dritten Konsumgüterkonzerns stagnierte ebenfalls in den letzten fünf Jahren. Heute ist der Umsatz fast identisch mit dem Umsatz aus 2016. Demgegenüber konnten die Gewinne durchschnittlich jedoch im zweistelligen Bereich wachsen. Eine Dividende gibt es mittlerweile seit 130 Jahren – erhöht wird diese seit 64 Jahren, wobei mittlerweile eine Dividendenrendite von über 2 % zu Buche steht.

Die Entscheidung

Alle drei Konsumgüteraktien sind eine gute Wahl. Procter & Gamble ist der Marktführer im Bereich Hygieneprodukte und Co. Zugleich zahlt das Unternehmen eine Dividende seit 130 Jahren, in den letzten fünf Jahren stiegen die Gewinne noch zweistellig. Wer jedoch kein weiteres US-Unternehmen im Depot wünscht, sollte einen Blick auf Unilever werfen. Unilever ist nachhaltig positioniert und in den Schwellenländern vertreten. Dies könnte für Wachstumsschübe in der Zukunft sorgen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.