Welcher Konsumgüter-ETF ist besser: XTrackers World Consumer oder iShares S&P 500 Consumer?

Die Aktien der Konsumgüterhersteller gelten als defensiv und solide. Wer sich für Nestle (WKN: A0Q4DC), Unilever (A0JNE2) und Co. entscheidet, bekommt ein stabiles Investment mit einer beträchtlichen Dividende. Noch mehr Sicherheit gibt es mit einem Konsumgüter-ETF – schließlich streuen die Investoren ihr Investment auf verschiedene Unternehmen.

Allerdings stellt sich die Frage, welcher Konsumgüter-ETF die richtige Wahl darstellt. Soll es der Xtrackers MSCI World Consumer Staples ETF (ISIN: IE00BM67HN09) oder der iShares S&P 500 Consumer Staples Sector ETF sein?

Die ETFs im Vergleich

Der Xtrackers MSCI World Consumer Staples ETF ist ein Konsumgüter-ETF, der den zugrunde liegenden Index physisch abbildet. Die Ertragsverwendung erfolgt thesaurierend – dies bedeutet, dass der ETF die erzielten Erträge automatisch wieder in die enthaltenen Unternehmen investiert.

Der iShares S&P 500 Consumer Staples Sector ETF ist ebenfalls ein physischer ETF. Die Ertragsverwendung ist auch thesaurierend. Allerdings liegt der Fokus nicht auf weltweiten Unternehmen, sondern den USA – genauer gesagt dem S&P 500 und den enthaltenen Konsumgüter-Unternehmen.

Kosten & Größe

Mit einer Fondsgröße von knapp 400 Millionen Euro im April 2021 ist der Xtrackers MSCI World Consumer Staples ETF ein etabliertes Finanzprodukt. Die Kostenquote beläuft sich auf 0,25 % TER pro Jahr, was sich im niedrigen Bereich für einen Themen-ETF bewegt.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Mit 85 Millionen Euro Fondsgröße ist das iShares-Produkt deutlich kleiner. Das Gleiche gilt jedoch auch für die Kosten. Anleger müssen lediglich 0,15 % pro Jahr bezahlen.

Aufteilung nach Region und Sektor

Etwas über die Hälfte der Unternehmen im Xtrackers MSCI World Consumer Staples ETF stammen aus den USA. Mit gut 12 % ETF-Anteil folgen britische Unternehmen auf dem zweiten Platz. Frankreich, Japan und die Schweiz machen einen Anteil zwischen jeweils 5-10 % aus.

Hinsichtlich der Sektoren nimmt Xtrackers eine genauere Unterteilung vor. Alle Unternehmen stammen gemäß der Anlagestrategie aus dem Konsumgüterbereich. Über 20 % verkaufen abgepackte Lebensmittel & Fleisch, während Haushaltsartikel und Erfrischungsgetränke auf den Plätzen 2 und 3 folgen.

Beim iShares S&P 500 Consumer Staples Sector ETF stammen alle Unternehmen aus den USA. Die größten Sektoren sind die Haushaltswaren und nichtalkoholische Getränke mit jeweils über 20 %.

Die größten Positionen

Vier Positionen im Xtrackers MSCI World Consumer Staples ETF machen einen Anteil von aktuell über 5 % aus. Die größten beiden Unternehmen sind der US-amerikanische Verbrauchsgüterkonzern Procter & Gamble (WKN: 852062) und der Schweizer Gigant Nestle (WKN: A0Q4DC) mit mehr als 8 % ETF-Anteil. Der Getränkehersteller Coca-Cola (WKN: 850663) und der größte Einzelhändler der Welt Walmart (WKN: 860853) haben immerhin noch über 5 %.

Procter Gamble ist im iShares S&P 500 Consumer Staples Sector ETF ebenfalls die größte Position. Der Konsumgüterkonzern kommt auf einen Anteil von 15 %. Im Anschluss folgen die beiden US-Unternehmen Coca-Cola und Walmart.

Die Performance

Seit 2016 gibt es den Xtrackers MSCI World Consumer Staples ETF. In den letzten drei Jahren betrug die durchschnittliche Performance ca. 9 % jährlich. Trotz Corona-Krise kann sich die Performance für defensive Konsumgüter-Investments somit sehen lassen.

Demgegenüber erzielte der iShares S&P 500 Consumer Staples Sector ETF in den letzten drei Jahren eine Performance von 13 % p.a. Damit lässt der US-amerikanische ETF die World-Variante deutlich hinter sich.

Xtrackers oder iShares – wer macht das Rennen?

Beide Konsumgüter-ETFs sind für defensive Anleger eine gute Wahl. In den letzten drei Jahren schnitt der iShares S&P 500 Consumer Staples Sector ETF besser ab. Die Aufteilung der Sektoren und auch die größten Positionen ähneln sich stark. Zugleich profitieren Anleger beim iShares-ETF von den geringeren Kosten. Dennoch ist auch der Xtrackers-ETF eine gute Wahl, wenn Anleger den USA-Anteil im eigenen Depot begrenzen wollen. Schließlich kann es gut sein, dass die europäischen Unternehmen in den nächsten Jahren nachziehen.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.