Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Anzeige

Niemals verkaufen – Fünf Aktien für die Ewigkeit

„Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“

Dieses Zitat stammt von André Kostolany. Die Weisheit des berühmten Börsenexperten, Journalisten und Entertainer ist ein Plädoyer für den „Buy-and-Hold-Ansatz“. Das Ziel ist der Kauf von Anteilsscheinen eines Unternehmens, um vom langfristigen Kurswachstum zu profitieren. Nach einigen Jahrzehnten befinden sich bestenfalls hohe Buchgewinne im Depot.


Doch hat die Börsenweisheit heute noch eine Berechtigung? Gibt es in Zeiten disruptiver Veränderungen Unternehmen, die dem Anspruch auf „ewigen Erfolg“ gerecht werden können? Der folgende Beitrag widmet sich fünf Aktien für die Ewigkeit, die Anleger bestenfalls niemals verkaufen.


Kriterien für Aktien für die Ewigkeit

Aktien für die Ewigkeit sollten verschiedene Kriterien erfüllen. Zahlreiche Trends ziehen disruptive Veränderungen nach sich. Einige Branchen werden in Zukunft verschwinden, während andere Geschäftsbereiche neu entstehen. Jeder Hype an der Börse bringt lukrative Unternehmen mit sich, deren Aktienkurse sich verzehnfachen oder halbieren können. Einige Aktien halten diesen Trends und kurzfristigen Entwicklungen Stand. Bei diesen Unternehmen handelt es sich um Aktien für die Ewigkeit – Anteilsscheine, die Anleger ihr Leben lang im eigenen Depot behalten können.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Eine starke Stellung im jeweiligen Marktumfeld, eine breite Diversifikation und beständige Gewinne zeugen von potenziell geeigneten Unternehmen. Regelmäßige Dividendenzahlungen sind kein Muss. Allerdings können Ausschüttungen an die Anleger schlechte Börsenjahre verschmerzen lassen, sodass die Aktie ewig im Depot bleibt.

Jetzt kostenlos zum ETF-Newsletter anmelden:


Aktie Nr. 1: Walt Disney (WKN: 855686)

Eine Aktie in unserer Ewigkeitsliste ist die Walt Disney Company. Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien wurde im Jahr 1923 gegründet. The Walt Disney Company ist weltweit als Medienunternehmen bekannt, das sich auf Unterhaltungsfilme für Kinder und Jugendliche konzentriert. Mit einem Platz in den Top 100 der größten Unternehmen der Welt findet Disney einen Platz bei den Aktien für die Ewigkeit. Seit fast 100 Jahren hat es das Unternehmen geschafft, die Zeichen der Zeit zu erkennen und das eigene Angebot dementsprechend auszurichten. Mit dem Streamingdienst Disney + stößt das Unternehmen 2020 in neue Sphären vor. In acht Monaten konnte Disney über 60 Millionen Abonnenten gewinnen – ursprünglich handelte es sich bei dieser Zahl um das 4-Jahres-Ziel.


Aktie Nr. 2: Visa (WKN: A0NC7B) & Mastercard (WKN: A0F602)

Langfristig Erfolg versprechend sind die Unternehmen, die sich einen Markt mit wenigen anderen Big Playern aufteilen. Zu viel Konkurrenzdruck und ein harter Wettbewerb können Unternehmen verdrängen, zu wenig Wettbewerb wirkt sich negativ auf die Innovationskraft einer Branche aus. Die Kreditkartenanbieter und Zahlungsdienstleister Visa und Mastercard sind unangefochtene Marktführer. Langfristig befinden sich die beiden US-Giganten in einem Wachstumsmarkt und könnten vom Digital-Payment-Trend profitieren. Der eine Anleger bevorzugt Visa, der andere Investor setzt auf Mastercard – beide Unternehmen gehören zu den Aktien für die Ewigkeit.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Aktie Nr. 3: Adidas (WKN: A1EWWW) & Nike (WKN: 866993)

Konsumgüter sind zeitlos – dies gilt im besonderen Maße für Sportartikel. Ob Fitnessjunkie oder Couch-Potato – die Nachfrage nach bequemen Sportartikeln ist enorm. Adidas und Nike sind Marktführer in diesem Bereich. Konkurrenz ist mit Puma (WKN: 696960) oder neuerdings Anta Sports (WKN: A0MVDZ) vorhanden. Nichtsdestotrotz sind Adidas und Nike weiterhin dominant – neue Player haben es schwer, lukrative Ausrüstungsverträge zu ergattern, sodass Anleger mit diesen beiden Anteilsscheinen langfristig nicht viel verkehrt machen können.


Aktie Nr. 4: Unilever (WKN: A0JMQ9)

Bei Unilever handelt es sich um einen niederländisch-britischen Konzern, der einer der größten Hersteller von Verbrauchsgütern ist. Unilever bietet Lebensmittel, Kosmetik, Pflegeprodukte für Körper und Textilien an – alle Produkte haben eines gemeinsam: der Bedarf ist und bleibt hoch. Da Unilever zudem ein fleißiger Dividendenzahler ist, gehört der Konzern in das Ewigkeitsdepot. Im Vergleich zu anderen Konkurrenten hat sich Unilever früh in Richtung Nachhaltigkeit positioniert. Immer mehr nachhaltige Marken prägen das Unilever-Sortiment. Damit stehen die Chancen gut, langfristig eine positive Rendite zu erzielen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos

Aktie Nr. 5: Amazon (WKN: 906866)

Auf die Ewigkeitsliste hat es auch ein Technologie-Gigant geschafft. Amazon Gründer Jeff Bezos ist zwar selbst der Annahme, dass die Zeit eines Unternehmens irgendwann unweigerlich zu Ende geht. Allerdings stehen die Chancen gut, dass Amazon die nächsten Jahrzehnte überstehen wird. Der digitale Wandel ist noch lange nicht am Ende angelangt. Das E-Commerce-Geschäft rückt zunehmend in den Hintergrund, mit der eigenen Cloud Amazon Web Services ist das Unternehmen aus Seattle erfolgreich positioniert. Darüber hinaus stellt sich der Marktführer im Onlineversand immer breiter auf – man darf gespannt sein, in welchen Bereichen die US-Amerikaner in Zukunft mitmischen werden.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs ohne Orderprovision
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos

Lohnen sich Aktien für die Ewigkeit wirklich ewig?

Inwieweit sich Aktien für die Ewigkeit langfristig rentieren, lässt sich nicht vorhersagen. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass der Buy-and-Hold-Ansatz überdurchschnittliche Renditen brachte. In Zeiten von Günstig-Brokern, Aktien-Verkäufen für einen Euro und gehypten Trends scheint es durchaus vielversprechend, individuelle Aktien für die Ewigkeit zu ermitteln und diese im Depot zu behalten – ganz gleich, ob das Börsenbarometer aktuell auf Grün oder Rot steht.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Anzeige

Auch interessant

Anzeige
ETF-Konto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich