Anzeige

Wasserstoff-Aktien: Diese 9 Titel sind unsere Favoriten für 2021

Wasserstoff ist einer der wichtigsten Energie-Trends für die Zukunft. Dieser Meinung sind viele Experten. Durch den fortschreitenden Klimawandel richtet sich das Augenmerk immer mehr auf erneuerbare Energien. Wasserstoff-Aktien waren eines der Hype-Themen 2020. Die Bundesregierung hat im letzten Jahr die Nationale Wasserstoffstrategie verabschiedet. Bis 2030 soll in Deutschland ein beträchtlicher Anteil der Energie aus Wasserstoff gewonnen werden.


Die Brennstoffzelle ist schon seit vielen Jahren im Mittelpunkt der Forschung. Allerdings ist die Energieeffizienz noch ausbaufähig. Im Automobilsektor scheint sich aktuell die E-Mobilität durchzusetzen. Dennoch könnten LKWs, Schiffe und Co. Abnehmer von Wasserstoff-Energie sein. Der Flugzeugbauer Airbus (WKN: 938914) forscht aktuell an einem Wasserstoff-Flugzeug, um in Zukunft klimaneutral fliegen zu können.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Die Bandbreite an Wasserstoff-Unternehmen ist enorm. Im Folgenden gibt es neun spannende Wasserstoff-Aktien für das Jahr 2021. Doch eins sollten sich Anleger jederzeit bewusst sein. Viele Aktienkurse sind der Realität enteilt. Folglich müssen die Unternehmen liefern, um langfristig lukrative Renditen zu bieten.

1. Linde (WKN: A2DSYC)

Bodenständig entwickelte sich im letzten Jahr der Aktienkurs von Linde. Entgegen der meisten Pure Player in der Wasserstoff-Branche hielten sich die Anleger beim irischen Industriekonzern, der ursprünglich in Deutschland gegründet wurde, zurück. Linde ist der Weltmarktführer im Bereich Industriegase. Wasserstoff ist somit lediglich ein Teil des Geschäftsmodells. Falls sich die Wasserstoff-Technologie durchsetzt, ist Linde in der Lage, schnell zu reagieren und dank eigenem Know-how vom Wasserstoff-Boom zu profitieren. Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Smartbroker*.


2. Plug Power (WKN: A1JA81)

Plug Power gehört zu den beliebtesten Aktien bei Privatanlegern. Wer über einen Einstieg in den Wasserstoff-Markt nachdenkt, stößt unweigerlich auf die Aktie von Plug Power. Seit Anfang letzten Jahres wurde die Plug Power Aktie zum Tenbagger. In weniger als einem Jahr haben sich die Anteilsscheine vervielfacht. Das amerikanische Unternehmen stellt Brennstoffzellen her. Zudem können Kunden bei Plug Power Speicher- und Zapf-Anlagen für Wasserstoff bestellen. Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Trade Republic*.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Als einer der Marktführer im Brennstoffzellen-Sektor und viel versprechenden Kooperationen ist Plug Power aussichtsreich positioniert. Allerdings ist in den Aktienkurs bereits viel Potenzial eingepreist.

 

3. Nel ASA (WKN: A0B733)

Nel ASA ist ein norwegisches Unternehmen aus dem Wasserstoff-Sektor. Bereits 1927 wurde das Unternehmen gegründet. Mittlerweile beteiligt sich Nel an verschiedenen Projekten, die Wasserstoff als Antriebstechnologie fördern sollen. Dabei geht es um wasserstoffbetriebene Züge, LKWs oder Autos. In den nächsten Jahren sollen die Kosten für grünen Wasserstoff massiv sinken. Mit einer Verdreifachung des Aktienkurses im letzten Jahr ist bereits einige Fantasie in den Kurs eingepreist. Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Scalable Capital*.

4. Ballard Power (WKN: A0RENB)

Ballard Power ist einer der erfahrendsten Hersteller von Brennstoffzellen. Das kanadische Unternehmen wurde 1979 gegründet. Bereits 1993 stellte das Unternehmen einen Bus mit Brennstoffzellen vor. Heute beliefert Ballard Bushersteller in Europa mit der Wasserstoff-Technik. Ab 2021 soll der Einsatz in den Siemens-Zügen erfolgen. Zudem kooperiert das Unternehmen aktuell mit dem deutschen Autohersteller Audi. Bis 2022 wollen Ballard Power und Audi funktionierende Brennstoffzellen für die Praxis entwickeln. Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Smartbroker*.



5. SFC Energy (WKN: 756857)

SFC Energy ist ein deutsches Unternehmen, das auch vom Wasserstoff-Hype profitieren könnte. Der Hersteller erzeugt Brennstoffzellen auf Wasserstoff-Basis. Dabei handelt es sich jedoch nur um einen Nischen-Markt innerhalb des Brennstoffzellen-Sektors. Beispielsweise liefert SCF Energy in Zusammenarbeit mit Ballard Power Systeme für die Notstromversorgung von Mobilfunkstationen in Deutschland. SCF Energy bezeichnet sich selbst als weltweit führenden Anbieter von Wasserstoff-Brennzellen für stationäre oder mobile Strom-Hybrid-Lösungen. Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Trade Republic*.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Smartbroker* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

6. ElringKlinger AG (WKN: 785602)

Die Aktien der ElringKlinger AG aus Deutschland haben sich im letzten Jahr verdoppelt. Seit Oktober explodierten die Kurse innerhalb von wenigen Wochen. Der Grund: Anleger bewerten das Unternehmen ElringKlinger AG neu als Wasserstoff-Aktie. Dabei handelt es sich um kein innovatives Start-Up, sondern ein deutsches Traditionsunternehmen, das bereits 1879 gegründet wurde.


In der Vergangenheit war das Unternehmen abhängig vom Diesel- und Benzinmotor. Die ElringKlingerAG ging vor kurzem eine Partnerschaft mit Airbus ein. Gemeinsam wollen diese Brennstoffzellenstacks entwickeln, die sich für die Luftfahrt eignen. Wenn alles klappt, könnte die Minderheitsbeteiligung von ElringKlinger in einigen Jahren deutlich mehr wert sein. Seit über 20 Jahren forscht das Unternehmer an der Brennstoffzellentechnologie. In Zukunft soll die Transformation zu einer umweltfreundlichen Mobilität gelingen. Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Scalable Capital*.

7. Powercell Schweden (WKN: A14TK6)

PowerCell AB ist ein schwedisches Unternehmen, das Brennstoffzellen entwickelt und herstellt. Seit der Gründung im Jahr 2008 produziert das Unternehmen Brennstoffzellensysteme, die bei Kraftfahrzeugen oder der Schifffahrt zum Einsatz kommen. Der deutsche Automobilzulieferer und Traditionskonzern Bosch ist mit über 10 % am Unternehmen beteiligt.

Mit einem Kurswachstum von deutlich über 100 % ist der Aktienkurs der Unternehmensrealität voraus geeilt. Der Umsatz des Unternehmens betrugt 2019 ca. 65 Millionen Euro. Aktuell beträgt die Marktkapitalisierung bereits mehr als 2 Milliarden Euro.  Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Smartbroker*.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos

8. 2G Energy (WKN: A0HL8N)

Die 2G Energy AG ist ein deutsches Unternehmen. Im Mittelpunkt steht der Betrieb von Blockheizkraftwerken mit einer dezentralen Energieversorgung. Diese gelten als sehr energieeffizient. Das Unternehmen selbst bezeichnet Wasserstoff als wichtiges Speichermedium. Mit Wasserstoff ist es möglich, erneuerbar erzeugten Stroms zu speichern und zeitversetzt einzusetzen. Folglich kann klimaneutraler Wasserstoff die Kraft-Wärme-Kopplung der BHKW übernehmen.

Im letzten Jahr entwickelte sich der Aktienkurs großartig. Ende des Jahres notierten die Anteilsscheine über 80 % höher. Zudem wuchs in den letzten fünf Jahren der Umsatz kontinuierlich. Mit politischer Förderung und fortschreitendem Klimawandel könnte sich 2G Energy weiterhin gut entwickeln. Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Trade Republic*.


9. Hyundai (WKN: 885166)

Das südkoreanische Unternehmen Hyundai ist ein erfahrener Automobilhersteller. Kürzlich erschien das Unternehmen mehrfach in den Medien. Ein Gerücht und eine Ankündigung lösten eine Kursexplosion aus. Zunächst wurde Hyundai als möglicher Partner für das erste Apple-Auto (WKN: 865985) ins Gespräch gebracht. Zudem kündigten die Verantwortlichen an, ein riesiges Brennstoffzellenwerk in China zu bauen. 2022 soll die Anlage fertig sein und über 6500 Brennstoffzellen-Systeme pro Jahr produzieren.

Mit der Vision 2030 wollen die Südkoreaner die Brennstoffzelle für Autos salonfähig machen. Übrigens gab es 2013 mit dem Hyundai ix35 das erste Serien-Fahrzeug mit Brennstoffzelle ebenfalls vom bekannten Automobilhersteller Südkoreas. Diese Aktie ist u.a. handelbar bei Scalable Capital*.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Anzeige

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Anzeige

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige
Anzeige

Auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Depotvergleich