Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Bitcoin Technische Analyse & Preis Prognose: 100.000 US-Dollar noch realistisch?
Bitcoin Technische Analyse & Preis Prognose: 100.000 US-Dollar noch realistisch?
Daniel Robrecht

Daniel Robrecht

Profi Investor

Der breite Kryptomarkt erholt sich am heutigen Freitag. Aktuell notiert die Market Cap aller digitalen Währungen weltweit noch rund 2,5 % im Plus, am frühen Morgen waren es auch schon einmal über 5 %. Die jüngsten Gewinnmitnahmen in den vergangenen Stunden dürfen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass Kryptowährungen eine positive Woche abschließen. Beispielsweise konnte der Bitcoin in den vergangenen sieben Tagen rund 10 % an Wertzuwächsen verzeichnen, bei der zweitwertvollsten Kryptowährung Ethereum waren es sogar 13 %.

Nun ist es an der Zeit, einen erneuten Blick auf die technischen Indikatoren für den Bitcoin Kurs zu werfen und eine Preis Prognose aufzustellen. Kann der Bitcoin wirklich die vielzitierten 100.000 USD erreichen oder wird der BTC entsprechend jüngsten Expertenmeinungen sogar deutlich höher pumpen?

Bitcoin Kurs pumpt über 22.000 USD – und fällt zurück…

Für die vergangenen 24 Stunden steht für den Bitcoin immerhin noch ein Wertzuwachs von rund 4 % zu Buche, obgleich Gewinnmitnahmen den Kurs in der vergangenen Stunde um über 1,5 % drückten. Zwischenzeitlich gelang es dem Bitcoin sogar am frühen Freitagmorgen die 22.000 USD zu überwinden. Im Anschluss kam es jedoch zu Gewinnmitnahmen. Der Bitcoin-Kurs fiel zurück und unterschritt gegen 8 Uhr mitteleuropäische Zeit wieder die 22.000 US-Dollar. Aktuell bewegt sich der BTC auf einem Niveau von rund 21.500 USD.

Bitcoin Fear and Greed Index: Angst wird weniger  

Der Bitcoin Fear and Greed Index konnte sich in den vergangenen Tagen leicht erholen. Bei rund 22.400 US-Dollar notierte der Wert am frühen Freitagmorgen im Bereich der extremen Angst, allerdings deutlich über dem Niveau der letzten Wochen. Denn hier waren Werte leicht über 10 eher die Regel denn die Ausnahme. Die Angst wird augenscheinlich weniger. Folglich kehrten einige bullische BTC-Anleger in den vergangenen Stunden auf der Käuferseite zurück, obgleich die Mehrheit noch an der Seitenlinie wartet.

Wird sich Bitcoin erholen? Abwärtstrend weiterhin intakt

Trotz deutlicher Zugewinne und dem kurzzeitigen Pump über 22.000 US-Dollar dürfen Anleger nicht vergessen, dass sich der BTC-Kurs im Tages-Chart immer noch in einem intakten Abwärtstrend befindet, der seit geraumer Zeit andauert. Im BTC/USD Chart müsste der Bitcoin-Kurs vielmehr noch mehrere Trendlinien überwinden, um einen Aufwärtstrend zu etablieren. Die nächste entscheidende Abwärtstrendlinie befindet sich bei 24.500 US-Dollar. Zugleich stellte sich der Ausbruch über 22.000 USD als wenig nachhaltig dar. Dies könnte man ebenfalls als weiteres Abwärtspotenzial deuten. Wirkliche Stärke sehen wir beim Bitcoin aktuell noch nicht.

Bitcoin Kurs Prognose: Bodenbildung abgeschlossen?  

Mit der positiven Kursentwicklung beim Bitcoin in der vergangenen Woche kommt man nicht umher, sich die Frage nach einer erfolgreichen Bodenbildung zu stellen. Das jüngste Verlaufstief bei 17.700 USD könnte vorerst der Boden gewesen sein. Auch On-Chain-Indikatoren beliebter Analysedienste deuten auf diese Tatsache ein.

Der MVRV Z-Score bewegt sich im grünen Bereich. Mit einem historisch niedrigen Verhältnis zwischen realisierter Market Cap und der klassischen Market Cap deutet vieles auf eine Unterbewertung bei BTC hin. Zugleich notierte der Relative Strength Index kürzlich auf historischen Tiefs, die selbst das Niveau vergangener Bärenmärkte unterschritt. Hier lässt sich das historische Muster einer Trendwende erkennen. Der Bitcoin ist demnach aktuell überverkauft, eine Bodenbildung könnte die logische Schlussfolgerung sein.

Bitcoin RSI

Bloomberg-Analyst sieht größten Bullenmarkt der Geschichte

Ein bekannter Krypto-Bulle ist der Bloomberg Analyst Mike McGlone. Dieser identifiziert den jüngsten Bärenmarkt eindeutig als Kaufchance für alle BTC-Holder. Denn dem Bitcoin könnte ein gigantischer Bullenmarkt bevorstehen, der den Kurs auf neue All-Time-Highs treibt. Demnach sei er überzeugt, dass die Adoption von Bitcoin weiterhin steigen wird.

„Bitcoin could be one oft he greatest bull markets in history at a relatively discounted price to start 2H.“

Bitcoin mehr Rohstoff denn Kryptowährung?

Immer wieder gibt es Diskussionen, ob die FED in der Zukunft Kryptowährungen als Wertpapiere einstuft, was weitreichende juristische Konsequenzen mit sich bringen wrde. Doch der Krypto-Experte Gary Gensler sieht die Gefahr beim Bitcoin als überschaubar an. Denn der Bitcoin sei seiner Meinung nach mehr ein Rohstoff als eine Kryptowährung. Folglich würde er prinzipiell zustimmen, BTC als Rohstoff zu klassifizieren. Im Hintergrund arbeite man an juristischen Definitionen. Dies könnte Unsicherheit reduzieren, sodass insbesondere auch auf Sicherheit bedachte institutionelle Investoren im nächsten Bull-Run in Bitcoin investieren. 

Rückenwind von der FED: Risikoaffinität steigt wieder  

Die jüngste Erholung im Kryptomarkt und der 22.000 USD-Pump von Bitcoin sind auch auf die FED-Sitzung zurückzuführen. Denn die Sitzungsprotokolle ließen risikoaffine Investoren Hoffnung schöpfen. In der jüngsten FED-Sitzung bekräftigten die Verantwortlichen, dass man noch im Juli die Zinsen um 50 bis 75 Basispunkte anheben werde.

Zwar sind steigende Zinsen eigentlich Feind für Risiko-Assets. Allerdings deuten Anleger dies als Zeichen, dass man erstens die Inflation zielstrebig bekämpfen wolle und zweitens die Aussichten für die wichtige US-Wirtschaft besser als gedacht sind. Denn die FED-Verantwortlichen werden wohl die Risiken einer Rezession in den USA ordentlich evaluiert haben.

Anleger agieren zunehmend risikoorientierter. Die Gegenbewegung am Aktienmarkt wirkte sich auch auf Kryptowährungen aus, sodass sich diese in der Breite erholten. Aktien und Kryptowährungen korrelieren also auch Anfang Juli 2022 miteinander.

Bullenfalle oder nachhaltiger Rebound – jetzt Bitcoin kaufen?

Viele Krypto-Holder spekulieren bereits auf einen nachhaltigen Rebound im Kryptomarkt. Denn in den vergangenen Wochen gab es hohe Liquidationen und einen ausgeprägten negativen News-Flow. Die ersten charttechnischen Indikatoren deuten auf eine Bodenbildung hin, die jedoch rund 20 % unter dem aktuellen Kursniveau erfolgt sein dürfte. Diesbezüglich könnte der Bitcoin Kurs erneut korrigieren. Zugleich ist der Abwärtstrend weiterhin intakt. Die Bullen sind aktuell noch zu schwach, um eine Trendumkehr zu bewirken.

Langfristiges Potenzial ist dem Bitcoin auch weiterhin evident. Die Bitcoin Kurs Prognosen vieler Krypto-Experten sind äußerst bullisch. Kurse von über 100.000 US-Dollar halten wir weiterhin für wahrscheinlich – doch wohl nicht mehr im Jahr 2022, selbst wenn nach Bloomberg-Analyst McGlone der größte Bullenmarkt der Geschichte bevorsteht.

Alle

Dash 2 Trade – Werde zum Krypto-Insider!

Brand Provider Image
  • Dash 2 Trade will Anlegern dabei helfen, informierte Trading-Entscheidungen zu treffen
  • Plattform vereint Marktanalyse, Trading-Signals und Social-Trading
  • Derzeit kann man D2T-Token noch günstig im Vorverauf erwerben
  • Preis könnte nach Ende des Vorverkaufs deutlich anziehen
Jetzt zum Presale

IMPT – Der weltweit erste Klima-Token

Brand Provider Image
  • Mit Investition in IMPT Token an Klimaschutzprogramm teilnehmen
  • Auf der Blockchain basierender Emissionshandel
  • Jetzt im Presale verfügbar
Jetzt zum Presale

Tamadoge (TAMA): Das neue Shiba inu mit 100x Potenzial?

Brand Provider Image
  • Neuer Memecoin mit 100x Potenzial
  • Tamaverse Ökosystem, mit P2E Games, NFTs & mehr!
  • Exklusiver Private Sale !
Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

Brand Provider Image
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
Zum Angebot

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Daniel Robrecht

Daniel Robrecht

Profi Investor

Daniel Robrecht

Profi Investor

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.
Alle Beiträge von Daniel
Themen

Weiterlesen

DEFC-DeFi-Coin

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar