Anzeige

Gute Aktien & ETFs finden: Diese Quellen nutze ich

Unser Autor Torsten Bergmann setzt auf eine Kombination aus ETFs und Einzelaktien bei seiner langfristigen Geldanlage. Um viel versprechende Investments zu finden, nutzt er unterschiedliche Quellen. Im folgenden Beitrag widmet er sich den besten Quellen, um gute Unternehmen zu finden, dessen Aktienkurse sich in Zukunft hoffentlich positiv entwickeln.


Vor jedem Investment sollte eine eigenständige Analyse erfolgen. Wer sich nicht mit der Geldanlage in ETFs begnügt, muss eigenverantwortlich handeln. Schließlich ist nicht jeder gut gemeinte Tipp für die persönliche Strategie geeignet. Jeder ist seines Glückes Schmied – wer sich auf andere verlässt, schiebt die Verantwortung ebenfalls von sich. Geldanlage und Verantwortungsgefühl sind jedoch ein untrennbares Paar. Obgleich die Analyse des Unternehmens und die letzte Entscheidung für oder gegen ein Investment selbstständig erfolgen sollten, spricht nichts gegen Inspiration. Mithilfe der folgenden Quellen finde ich immer wieder Aktien und ETFs, die noch nicht der breiten Allgemeinheit bekannt sind und ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis aufweisen.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Dabei braucht es gar keine Premium-Anbieter á la Bloomberg. Mit kostenlosen Websites und Co. stoße ich auf die Aktien und ETFs, die sich heute in meinem Depot befinden.

Wikifolio durchsuchen

Wikifolio ist eine beliebte Sozial Trading Plattform aus Deutschland. Trader können ein Wikifolio erstellen. Für Anleger ist der direkte Kauf der Wikofolio-Zertifikate über die Börse möglich, um die Wertentwicklung der zusammengestellten Werte abzubilden. Darüber hinaus eignen sich Wikifolios jedoch nicht ausschließlich für das unmittelbare Investieren. In den einzelnen Anlageprodukten finden sich häufig Aktien, die nicht jedermann kennt. Ganz gleich, ob neue Technologie-Unternehmen aus dem Cybersecurity Innovators Wikifolio (ISIN: DE000LS9K1Q6), Blockchain-Unternehmen aus dem Blockchain 2.0-Zertifikat (ISIN: DE000LS9PQJ0) oder chinesische Technologieunternehmen aus dem China Hightech Wikifolio (ISIN: DE000LS9PBH6) – Wikifolios eignen sich ideal zur Inspiration bei der Aktien-Suche.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Aktien-Screener nutzen

Wer Aktien anhand der Kennzahlen aussuchen möchte, kann einen Aktien-Screener nutzen. Neben dem Index, der Branche oder der Marktkapitalisierung lassen sich Kennzahlen wie KGV, KCV oder PEG-Ratio vor einstellen. Der Aktien-Screener filtert die Aktien nach den individuellen Kriterien. Im Anschluss steht eine begrenzte Auswahl an Unternehmen zur Verfügung, die ich im Folgenden näher analysiere. Besonders gerne nutze ich die Aktienscreener Finviz oder Marketscreener.


Fondsmanager verfolgen

Professionelle Fondsmanager müssen regelmäßig die neuesten Veränderungen aus ihren Fonds veröffentlichen. Somit ist es für Interessierte Anleger möglich, die Zu- und Verkäufe der Profis zu analysieren. Ganz gleich, ob Warren Buffett, George Soros oder Ken Fisher – in den Depots der Profi-Investoren finden sich immer wieder spannende Werte. Dennoch sollten auch die Aktienkäufe der Fondsmanager nicht unbedacht übernommen werden. Schließlich ist die Auswahl der Fondsmanager bereits aufgrund der Größe der Investments beschränkt. Zudem müssen diese das Risiko oftmals deckeln, während Privatanleger offensiver agieren können. Schließlich bin ich nur für mein eigenes Vermögen verantwortlich und muss keine Rechenschaft vor Investoren ablegen!

In Börsenforen diskutieren

Darüber hinaus eignen sich Börsenforen ideal für den Austausch mit anderen Investoren. Auf Wallstreet-Online diskutieren deutsche Anleger über Hot Stocks, Dividenden-Titel oder Growth-Werte. Neben einem ersten Eindruck ist es möglich, mit anderen Anlegern zu diskutieren und sich weiterzubilden. Anfänger können erfahreneren Investoren Fragen stellen und von den Antworten profitieren. Mit den am meisten diskutierten Beiträgen lassen sich aktuelle Trends identifizieren. Häufig merken Leser der Online-Foren schnell, welche Mitglieder sich mit der Börse auskennen. Meistens erstellen diese Personen mehrere Threads zu unterschiedlichen Unternehmen. So finde ich Investment-Ideen, die noch nicht jeder Anleger kennt. Natürlich folgt im Anschluss die eigenständige Analyse, bevor ich mich für oder gegen einen Kauf der Aktie entscheide.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Smartbroker* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

An Facebook-Gruppen teilnehmen

Das soziale Leben spielt sich zunehmend in neuen Netzwerken wie Instagram, TikTok oder der Clubhouse-App ab. Dennoch ist auch Facebook (WKN: A1JWVX) immer noch ein elementarer Bestandteil im Leben der Menschen. Während vielleicht nicht mehr jedes Foto auf Facebook geteilt wird, findet in Themen-Gruppen eine rege Diskussion statt. Auf Facebook können interessierte Anleger Gruppen zu den Themen Aktien-Tipps, Dividenden-Strategie oder Technologie-Trends nutzen. Die Gruppen-Diskussionen leisten bei der Suche nach neuen Aktien und ETFs einen wichtigen Beitrag.


Blogs lesen und YouTubern folgen

Eine weitere Inspirationsquelle sind Finanz-Blogs oder YouTuber, die sich mit der Börse beschäftigen. Allerdings genieße ich derartige Tipps und Investment-Ideen immer mit Vorsicht. Die meisten Blogs wiederholen sich – wenn eine Idee zum x-ten Mal auf einem Finanzblog auftaucht, ist der Zug meist bereits abgefahren. Dennoch gibt es immer wieder interessante Perlen, die einen genaueren Blick erfordern.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos

Augen auf im Real Life!

Zu guter Letzt ist das richtige Leben eine ständige Inspiration für Aktien-Ideen. Während ich diesen Blog-Beitrag auf meinem MacBook schreibe, denke ich an die Aktie von Apple (WKN: 865985), die sicher in meinem Depot verstaut liegt. Im Anschluss entscheide ich mich für eine spannende Dokumentation auf der Streaming-Plattform Netflix (WKN: 552484), während ich mir einen Drink des britischen Spirituosen-Herstellers Diageo (WKN: 851247) genehmige. Die alltäglichen Produkte und Begegnungen können für Investments inspirieren. Wenn ich ein Produkt im Alltag schätze und die Qualität gut ist, gilt dies wohlmöglich auch für das Unternehmen.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Anzeige

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Anzeige

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige
Anzeige

Auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Depotvergleich