Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

ING stockt bei Aktions-ETFs auf

Die ING nimmt eine umfassende Änderung bei einer seiner Aktionen vor. Ab heute steigt die Zahl der Aktions-ETFs zur Einmalanlage auf 150. Zusätzlich haben Anleger auch weiterhin die Möglichkeit, 150 Indexfonds kostenlos zu besparen.


Neue Aktions-ETFs im Angebot

Zum 01.07.2020 stockt die ING* (ehemals ING-DiBa) bei seinem Aktions-Angebot für ETFs kräftig auf. Statt wie bisher 100 Indexfonds können Anleger ab Juli wieder 150 ETFs für 0 Euro Kaufgebühr erwerben. Im Zuge der Aufstockung kommt es auch zu einer Änderung bei der Auswahl der Freebuy-ETFs. Nicht mehr länger Teil der Aktion sind die Indexfonds von Vanguard. An ihrer statt stoßen 50 Fonds von DWS Xtrackers dazu. Weiterhin Teil der Aktion sind zudem einige der beliebtesten Indexfonds von VanEck, Franklin Templeton, Amundi, und iShares.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Rund 150 ETFs gebührenfrei kaufen – ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro.

✔️ Rund 150 ETFs für 0 Euro kaufen
✔️ Rund 150 ETF-Sparpläne für 0 Euro anlegen
✔️ Kostenlose Depotführung

Mehr Infos

INGs Einmalkauf-Aktion erlaubt es Anlegern, von jedem Aktions-ETF eine beliebige Anzahl an Anteilen per Einmalkauf zu erwerben, ohne dass dafür zusätzliche Gebühren anfallen. Grundvoraussetzung dafür ist, dass sich das Ordervolumen auf mindestens 1.000 Euro beläuft. Die Aktion hat vorerst bis zum 31.12.2020 Gültigkeit.

Sparpläne bleiben unverändert

Keine Änderung sind derzeit beim Angebot der Aktions-Sparpläne geplant. Anleger können derzeit zwischen 150 verschiedenen ETF-Sparplänen wählen, bei denen keine Ausführungsgebühren anfallen. Hierfür muss der gewünschte Aktions-Sparplan monatlich ausgeführt werden.

Obwohl ab Juli beide Aktionen jeweils 150 ETFs umfassen werden, besteht bei den jeweiligen ETFs nur teilweise Deckungsgleichheit. Die neu hinzugekommenen Indexfonds von DWS sind vorerst nur als Einmalanlage kostenfrei. Gleiches gilt für die Fonds von VanEck und iShares. Der Großteil der kostenlosen ETF-Sparpläne entfällt dabei auf Amundi und Invesco, welche beide jeweils mit 49 besparbaren Indexfonds vertreten sind. Im Gegensatz zur Einmalkauf-Aktion hängt die Aktionsdauer bei den Sparplänen vom jeweiligen Partner ab.

Kostenlose Depotführung mit Flat-Fee

Die ING* bietet seinen Nutzern eine kostenlose Depotführung. Zusätzlich gilt in den ersten 6 Monaten nach der Depoteröffnung ein spezieller Flat-Fee-Tarif. Für Neukunden fällt in dieser Zeit für jede Order eine Gebühr von lediglich 2,90 Euro an. Sie gilt sowohl beim Handel über die Börse wie auch im Direkthandel. Nach Ablauf der 6 Monate gilt der standardmäßige Tarif, welcher eine Grundgebühr von 4,90 Euro zuzüglich 0,25 Prozent des jeweiligen Kurswertes pro Order vorsieht. Pro Order werden allerdings insgesamt maximal 69,90 Euro berechnet.

Das Direkt-Depot der ING* bietet seinen Nutzern zudem eine Reihe weiterer Vorteile. So erleichtert es die integrierte Watchlist, die Kursentwicklung bestimmter Wertpapiere besser im Auge zu behalten. Dank einer Möglichkeit zum Demokauf können Börsenneulinge zudem in einer detailgetreuen Simulation den Wertpapierkauf üben, ohne hierfür echtes Geld einsetzen zu müssen. Durch die App können Anleger zudem mit einem mobilen Gerät jederzeit von unterwegs handeln.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich