Klein, aber oho – Diese ETFs haben es in sich

Fondsvolumen gilt als ein wichtiges Entscheidungskriterium, ob sich ein ETF für die Anlage eignet. Niemand möchte in einen Indexfonds investieren, der womöglich Gefahr läuft, irgendwann geschlossen zu werden. Manchmal können sich jedoch auch vergleichsweise kleine ETFs als echte Kraftprotze herausstellen. Ist der Fonds zudem noch jung oder deckt eine Sparte ab, welche kaum oder gar keine Konkurrenzfonds aufweist, ist auch die Gefahr einer Schließung weit weniger groß. Die folgenden ETFs sollten Anleger trotz ihrer geringen Größe nicht übersehen.


iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF
(ISIN: IE00B27YCF74)

Der iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF weist gerade einmal ein Fondsvolumen von 67 Millionen Euro auf. Die Gefahr einer vorzeitigen Schließung dürfte jedoch als kaum vorhanden angesehen werden. Schließlich gibt es den Indexfonds bereits seit 2007 und seine Performance kann sich durchaus sehen lassen.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und Trade Republic*.

Über die letzten fünf Jahre hinweg performte der ETF durchschnittlich mit 15,23 Prozent im Jahr. In den vergangenen 12 Monaten beläuft sich der Kurszuwachs auf 17,6 Prozent. Zum Vergleich: Der iShares Core MSCI World UCITS ETF (ISIN: IE00B4L5Y983) erzielte im gleichen Zeitraum lediglich ein Plus von 9,4 Prozent.

Die Holzwirtschaft ist in erster Linie als Lieferant für Baustoff von Bedeutung. Wie wichtig Holz dabei ist, variiert je nach Land. Traditionell ist Holz ein bedeutendes Baumaterial für Einfamilienhäuser in den USA. Dementsprechend hängt die Entwicklung des Holzmarktes auch in großem Maße von den Aussichten auf dem US-Häusermarkt ab.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Die Trading-Flatrate für 2,99 €/Monat

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.300 ETFs als Sparplan – dauerhaft und kostenlos.
✔️ 4.000 Aktien aus den größten Indizes der Welt

Mehr Infos


Derzeit sind diese Aussichten mehr als gut. Der Bau neuer Häuser hat in den USA 2021 den höchsten Stand seit 19 Jahren erreicht. Dies beflügelt die Nachfrage nach Holz. In den vergangenen zehn Monaten stieg der Zahl der Holzimporte in die USA um 39 Prozent. Aufgrund der erwarteten wirtschaftlichen Erholung dürfte diese Entwicklung auf absehbare Zeit hin weiter zunehmen.

Der Vermögensverwalter Gresham House geht davon aus, dass der globale Holzverbrauch in den kommenden zwei Jahrzehnten jährlich um 3,1 Prozent steigen wird. Ursächlich hierfür sind sowohl steigende Bevölkerungszahlen wie auch die fortlaufende Urbanisierung. Auch langfristig gesehen dürften die Wachstumsaussichten für den iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF damit gut stehen.

Der iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF im Überblick:

  • Name: iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF
  • ISIN: IE00B27YCF74
  • WKN: A0M59G
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,65 %
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend
  • Auflagedatum: 12.10.2007
  • Fondsgröße: 67 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Scalable Capital*, Trade Republic*

Global X Video Games & Esports UCITS ETF
(ISIN: IE00BLR6Q544)

Die Video- und Computerspielbranche verzeichnet bereits seit vielen Jahren ein unaufhörlich steigendes Wachstum. 2020 erwirtschaftete die Branche weltweit beinahe 180 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Die globale Filmindustrie schaffte es 2019 erstmals, die Marke von 100 Milliarden Dollar zu überschreiten. Gaming hat gemessen am Umsatz bereits heute den größten Anteil an der weltweiten Unterhaltungsindustrie.


Ein Abflauen dieses Trends ist zudem nicht zu erwarten. Das Marktforschungsinstitut Grand View Research geht davon aus, dass der Umsatz in den kommenden sieben Jahren pro Jahr um durchschnittlich 12,9 Prozent steigen wird. Angesichts dieser Zahlen ist es nicht weiter verwunderlich, dass mit dem VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF (ISIN: IE00BYWQWR46) ein entsprechender Branchen-ETF 2020 zu den am besten performenden Indexfonds überhaupt gehörte. Anleger konnten sich vergangenes Jahr über ein Plus von 68,5 Prozent freuen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Scalable Capital* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

Seit vergangenem Dezember existiert nun jedoch ein weiterer Gaming-ETF auf dem Markt. Die Rede ist vom Global X Video Games & Esports UCITS ETF. Der ETF hat den gleichen Themenschwerpunkt wie der Konkurrenzfonds von VanEck. Aufgrund seines jungen Alters weist er jedoch aktuell lediglich ein Fondsvolumen von 11 Millionen Euro auf. Es gibt jedoch Gründe, weshalb sich dies in Zukunft ändern könnte.

Mit einer TER von 0,50 Prozent ist der Global X Video Games zwar nur geringfügig günstiger als sein Konkurrent. Allerdings gibt es einige Unterschiede bei der Zusammensetzung. Während VanEck 25 Unternehmen abbildet, sind es bei Global X 40 Werte. Dies äußert sich auch in der Gewichtung nach Ländern. Bei VanEck entfallen rund 36 Prozent auf US-Werte, gefolgt von Japan mit 23 Prozent und China mit 19,3 Prozent. Der Global X Video Games & Esports UCITS ETF weist hier jedoch eine etwas gleichmäßigere Verteilung auf, wobei Japan mit 26 Prozent sogar noch knapp vor den USA liegt.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Damit ist der Global X ETF nochmals etwas breiter aufgestellt als der Indexfonds von VanEck. Resultiert dies auch in einer besseren Performance? Aufgrund des geringen Alters des Global X Video Games & Esports UCITS ETF lässt sich dies aktuell noch nicht wirklich beantworten. Im laufenden Jahr liegt der Neuankömmling mit einer Performance von 10,15 Prozent tatsächlich leicht vor dem etablierteren ETF von VanEck, welcher im gleichen Zeitraum auf 7,08 Prozent kommt. Es dürfte sich jedoch durchaus lohnen, zukünftig beide ETFs im Auge zu behalten.

Der Global X Video Games & Esports UCITS ETF im Überblick:

  • Name: Global X Video Games & Esports UCITS ETF
  • ISIN: IE00BLR6Q544
  • WKN: A2QKQ5
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,50 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 18.12.2020
  • Fondsgröße: 11 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Scalable Capital*, Consorsbank*

iShares US Equity Buyback Achievers UCITS ETF
(ISIN: IE00BQT3VN15)

Der letzte Kandidat befindet sich von den drei hier genannten ETFs am ehesten in der Gefahrenzone. Mit einem Fondsvolumen von gerade einmal 4 Millionen Euro ist er der kleinste von allen. Zudem besteht der ETF nunmehr auch bereits seit sechs Jahren, weshalb ein weiterer jugendlicher Wachstumsschub unwahrscheinlich scheint. Zu guter Letzt wird seine spezifische Nische auch noch von zwei Konkurrenz-ETFs abgedeckt, die beide auch noch ein größeres Fondsvolumen aufweisen.


Unter diesen Vorzeichen sollte man als Anleger normalerweise einen weiten Bogen um einen derartigen Indexfonds machen. Doch der iShares US Equity Buyback Achievers UCITS ETF kann etwas vorweisen, was den meisten anderen ETFs in einer vergleichbaren Situation abgeht: eine überragende Performance.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und Trade Republic*.

In den letzten drei Jahren performte der ETF besser als seine beiden Konkurrenten. Jedoch lag er damit nur marginal über dem iShares Core MSCI World UCITS ETF. Ein derartiges Nischenprodukt braucht da schon bessere Argumente. Seit November liefert der iShares US Equity Buyback Achievers UCITS ETF Anlegern jedoch genau ein solches Argument. In den zurückliegenden vier Monaten verzeichnete der ETF ein Plus von beinahe 47 Prozent. Im laufenden Jahr beläuft sich seine Performance auf 21,25 Prozent. Damit befindet sich der ETF aktuell weit oben in der Liste der performancestärksten Indexfonds.

Der ETF bildet rund 50 Unternehmen ab, welche aktuell dabei sind, Teile ihrer ausgegebenen Aktien von Anteilseignern zurückzukaufen. Dieses Vorgehen ist in den USA deutlich üblicher als hierzulande. Die Aktionäre freuen sich jedoch traditionell darüber, da Aktienrückkaufprogramme die entsprechenden Aktienkurse in die Höhe treiben. Zudem werden solche Programme üblicherweise nur durchgeführt, wenn es dem Unternehmen wirtschaftlich gut geht, da hierfür auch ausreichend Liquidität benötigt wird.


Die Analysten von S&P Dow Jones Indices gehen aktuell davon aus, dass die Aktienrückkäufe im S&P 500 in diesem Jahr auf eine Summe von 651 Milliarden Dollar steigen könnten. Im vergangenen Jahr waren es noch 505 Milliarden Dollar. Angetrieben wird diese Entwicklung vom Optimismus aufgrund des nahenden Aufschwungs. Zumindest kurz- bis mittelfristig könnte der iShares US Equity Buyback Achievers UCITS ETF also durchaus noch für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Der iShares US Equity Buyback Achievers UCITS ETF im Überblick:

  • Name: iShares US Equity Buyback Achievers UCITS ETF
  • ISIN: IE00BQT3VN15
  • WKN: A12DPR
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,55 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 02.02.2015
  • Fondsgröße: 4 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Scalable Capital*, Trade Republic*

? Aktien & ETFs jetzt günstig handeln bei Scalable Capital*, Trade Republic*, Consorsbank*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here