10 Superreiche verraten, welches Buch ihnen am meisten in ihrem Leben geholfen hat

Viele Menschen berichten davon, dass ein Buch ihnen dabei geholfen hat, ihr Leben zu verändern. Auch einige der reichsten Menschen der Welt sagen von sich selbst, dass ihnen bestimmte Bücher wichtige Dinge vermittelt haben, die es ihnen ermöglicht hätten, später Erfolg zu haben. Sicherlich braucht es mehr als ein gutes Buch, um es zum Selfmade-Millionär zu schaffen. Lesen schadet allerdings nie.
1. Warren Buffett – The Intelligent Investor

„The Intelligent Investor“ – oder „Intelligent investieren“ für die deutsche Ausgabe – gilt als eines der einflussreichsten Finanz- und Anlagebücher überhaupt. Geschrieben wurde es von dem legendären Ökonomen Benjamin Graham. Graham legt darin die Grundlagen seiner auf dem Value-Ansatz basierenden Investmentphilosophie dar. Der nicht minder bedeutende Star-Investor Warren Buffett hat selbst einmal gesagt, dass Grahams Buch seine eigenen Ansichten über die Anlage grundlegend geprägt hat. Mit 19 Jahren nahm Buffett das Buch in die Hand und sollte von da an zeit seines Lebens ein Verfechter des Value-Investments bleiben.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und Trade Republic*.

2. Steve Jobs – Be Here Now

Steve Jobs galt zu seinen Lebzeiten als einer der größten Unternehmer überhaupt. Er gründete Apple und verhalf dem Unternehmen dazu, einer der größten Konzerne der Welt zu werden. Doch nicht viele wissen: Steve Jobs war auch ein überaus spiritueller Mensch. Bereits während seiner Collegezeit interessierte er sich für Meditation und Philosophie. Das von der New York Times als Bibel der Gegenkultur bezeichnete Buch „Be Here Now“ von Autor Ram Dass hinterließ laut eigener Aussage einen bleibenden Eindruck bei Jobs. Demnach zeigte es ihm, wie er seinen eigenen Weg im Leben finden und sich voll auf den Erfolg konzentrieren konnte.
3. Bill Gates – Factfulness

Microsoft-Gründer Bill Gates hat einmal gesagt, dass das Buch „Factfulness“ von Hans Rosling eines der wichtigsten Bücher sei, welches er jemals gelesen habe. In seinem Buch schildert der Autor, weshalb es vielen Menschen so schwerfällt, die Welt mit Aufgeschlossenheit und klarem Blick zu betrachten. Er zeigt auf, wie man seine eigenen Vorurteile überwinden könne, um sich ausschließlich auf die objektiven Fakten zu konzentrieren. Gates sagt, dass die Lektüre des Buches ihm dabei geholfen habe, zu erkennen, wie er sich selbst und die Welt um ihn herum besser weiterentwickeln und voranbringen könne.

4. Jeff Bezos – The Remains of the Day

Amazon-Gründer Jeff Bezos hebt sich hinsichtlich seines literarischen Geschmacks von vielen anderen erfolgreichen Geschäftsleuten ab. Er selbst sagt von sich, dass er Romane gegenüber nicht-fiktiver Literatur vorzieht. Dementsprechend handelt es sich bei einem der Bücher, welches den größten Einfluss auf ihn hatte, auch um einen Roman. Im Buch „The Remains of the Day“ – „Was vom Tage übrig bleibt“ in Deutsch – von Literaturnobelpreisträger Kazuo Ishiguro begleitet der Leser einen ehemaligen Butler auf einer Reise durch das England der 50er und seine eigenen Erinnerungen. Bezos sagt, dass ihn das Buch eine wichtige Lektion über das Leben und das Bedauern über verpasste Gelegenheiten gelehrt habe.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Die Trading-Flatrate für 2,99 €/Monat

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.300 ETFs als Sparplan – dauerhaft und kostenlos.
✔️ 4.000 Aktien aus den größten Indizes der Welt

Mehr Infos


5. Mark Zuckerberg – World Order

2015 nahm sich Mark Zuckerberg vor, alle zwei Wochen ein wichtiges Buch zu lesen und es mit seiner Facebook-Community zu diskutieren. Eines seiner Lieblingsbücher war dabei „World Order“ vom ehemaligen US-Außenminister und Sicherheitsberater Henry Kissinger. Zwar geht es in dem Buch hauptsächlich um internationale Beziehungen und die Möglichkeit, einer globalen Friedensordnung. Zuckerberg schrieb jedoch, dass er die darin enthaltenen Lektionen auch auf zahlreiche andere Bereiche seines Lebens anwenden könnte.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Scalable Capital* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

6. Elon Musk – Per Anhalter durch die Galaxis

Neben dem Elektroautohersteller Tesla leitet Elon Musk mit SpaceX auch sein eigenes Weltraumunternehmen. Dabei macht sich Musk gerne durch kühne Visionen wie eine Kolonisierung des Mars bemerkbar. Es verwundert daher wenig, dass eines seiner Lieblingsbücher mit der Reise durch den Weltraum zu tun hat. Der Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams genießt weltweite Bekanntheit. Auch Elon Musk hatte auf Anhieb gefallen an dem Buch gefunden. Was jedoch bei ihm besonders hängen geblieben ist, sind nicht etwa die eher abenteuerlichen technologischen Details, sondern vielmehr der Ausblick, welchen das Buch auf den Sinn des Lebens offeriert. Musk sagt, er habe gelernt, dass es oft viel schwieriger sei, die richtige Frage zu formulieren, als die Antwort darauf zu finden.
7. Mark Cuban – Cashing in on the American Dream

Der Selfmade-Milliardär Mark Cuban erlangte als Besitzer der Dallas Mavericks sowie als Investor in der US-Serie „Shark Tank“ Bekanntheit. Cuban sagt, dass das einflussreichste Buch, welches er jemals gelesen habe, „Cashing in on the American Dream: How to Retire at 35“ von Paul Terhorst gewesen sei. Die zentrale Aussage des Buches ist, dass jeder, der 1 Millionen Dollar ansparen, aber trotzdem wie ein Student leben könne, bereits in jungen Jahren in den Ruhestand gehen kann. Cuban sagt, das Buch habe ihn als armer Student dazu animiert, seine eigenen Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und infolgedessen einige hervorragende Entscheidungen zu treffen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


8. Oprah Winfrey – The Seat of the Soul

Neben ihrer erfolgreichen Karriere als Talkshow-Moderatorin ist Oprah Winfrey auch für ihren Buchklub bekannt. Oft avancieren Bücher, welche Oprahs Empfehlung tragen, zu Bestsellern. Sie selbst sagt, dass „The Seat of the Soul“ von Gary Zukav sie von allen Büchern am meisten beeinflusst habe. In dem Buch legt Zukav nahe, dass jede Aktion eine Reaktion hervorruft. Bevor es aber überhaupt zu einer Aktion komme, gebe es stets eine dahinter stehende Intention. Demnach habe die Absicht des eigenen Handelns nicht nur Einfluss auf die unmittelbare Handlung, sondern auch auf alles, was sich daraus ergibt.

9. Steve Ballmer – Build to Last

Nachdem sich Bill Gates aus dem Tagesgeschäft von Microsoft zurückgezogen hatte, übernahm Steve Ballmer für 14 Jahre die Führung des IT-Riesen. Um sicherzugehen, dass Microsoft auch in Zukunft weiterhin erfolgreich agieren werde, hatte sich Ballmer damit beschäftigt, wie der langfristige Erfolg eines Unternehmens sichergestellt werden könne. Das Buch „Build to Last“ von Jim Collins schildert, welche Angewohnheiten und Eigenheiten Unternehmen auszeichnen, deren Erfolg über Jahrzehnte hinweg Bestand hat. Ballmer sagt, das Buch habe die Art und Weise, wie er Management und Führung interpretiere, grundlegend verändert.
10. Donald Trump – The Power of Positive Thinking

Sowohl als Geschäftsmann wie auch während seiner Zeit als US-Präsident war Donald Trump eine kontroverse Figur. Trotz diverser Rückschläge und wiederkehrender Kritik weigerte er sich jedoch stets, die Dinge aus einem negativen Blickwinkel zu betrachten. Als ein Grund hierfür hat er einmal seine Lektüre des Buchs „The Power of Positive Thinking“ von Norman Vincent Peale angegeben. In dem Buch geht es darum, wie ein positiver Ausblick einem dabei helfen kann, auch schwierige Situationen zu meistern. Trump selbst sagt, das Buch habe ihm geholfen, als er zwischenzeitlich in einer finanziellen Krise gesteckt habe und drohte, in Panik zu geraten.

? Aktien & ETFs jetzt günstig handeln bei Scalable Capital*, Trade Republic*, Consorsbank*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Libertex

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here