ARK Fintech Innovation ETF: Ist Cathie Woods ETF nach der starken Korrektur ein Kauf?

Cathie Wood war das Gesicht schlechthin unter den erfolgreichsten Investoren des Jahres 2020. Die Fondsmanagerin sorgte mit ihren ARK Invest ETFs für Furore. Nicht selten wurde sie als weibliche Warren Buffett bezeichnet, obgleich dieser Vergleich irreführend ist. Schließlich konzentriert sich Cathie Wood auf wachstumsstarke Unternehmen, denen sie mit ihrem Team eine großartige Zukunft einräumt. Anstelle erprobter Geschäftsmodelle sollen es gerade innovative Unternehmen sein, die erst in Zukunft so richtig abkassieren könnten.

Einer ihrer aktiven ARK ETFs ist der ARK Fintech Innovation ETF. Dieser korrigierte in den letzten Monaten stark. Cathie Wood nutzt die Zeit, um das Kapital umzuschichten und in Zukunft ähnliche Renditen zu erzielen. Doch wie steht es aktuell um den ARK Fintech Innovation ETF von Cathie Wood?

-25 % in den letzten drei Monaten

Im letzten Jahr entwickelte sich der ARK Fintech Innovation ETF herausragend. Zwischenzeitig hat sich der ETF-Kurs mehr als verdoppelt. Mittlerweile stehen auf das letzte Jahr immer noch über 50 % zu Buche. Dennoch verlor der ARK Fintech Innovation ETF in den letzten drei Monaten über 25 % seines Wertes. Die Korrektur ist in vollem Gange und bewegte sich im Gleichklang mit dem Kursrückgang im wachstumsstarken Technologiesektor. Schließlich sind derartige Growth-Titel genau das Beuteschema der US-Investorin.

Die Anlagestrategie

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Mit dem ARK Fintech Innovation ETF möchte Cathie Wood Anlegern die Möglichkeit geben, in die Disruption der Finanzbranche durch Fintechs zu investieren. Die Unternehmen sollen sich vorrangig damit beschäftigen, das Finanzwesen von Heute zu verändern und mit technologischen Innovationen bahnbrechende Entwicklungen hervorzurufen. Dabei spielen die Themen Payment, Blockchain, Funding und Co. eine wichtige Rolle. Anstatt auf herkömmliche Banken setzt Cathie Wood auf die jungen Unternehmen, die Finanzen anders denken.

Die größten Positionen

Aktuell ist der US-amerikanische Zahlungsdienstleister Square mit fast 10 % Gewichtung die größte Position im Portfolio des ARK Fintech Innovation ETFs. Auch in den letzten Tagen stockte Cathie Wood immer weiter die Square-Position auf. Nach dem jüngsten Kursrückgang bei Square nutzte sie den Discount. Augenscheinlich traut sie dem Unternehmen mitsamt der im Mittelpunkt stehenden Cash-App eine großartige Zukunft zu.

Ebenfalls mehr als 5 % Gewichtung hat Shopify. Das kanadische Unternehmen bietet mittelständischen Unternehmen an, eigene Online-Shops aufzubauen. E-Commerce ist das Geschäftsmodell der Zukunft. In einem wachstumsstarken Markt dürfte Shopify weiterwachsen.

Weitere Positionen aus der Top 10 des ARK Fintech Innovation ETFs sind das südostamerikanische Gaming-/E-Commerce-Unternehmen Sea Ltd., der US-Zahlungsdienstleister PayPal oder der chinesische Tech-Gigant Tencent.

Die letzten Veränderungen

In den letzten Tagen verkaufte Cathie Wood allen voran Anteilsscheine von Apple. Die Apple-Position wurde von ARK Invest fast vollständig geschlossen. Demgegenüber kaufte Cathie Wood für den ARK Fintech Innovation ETF insbesondere Twilio, UiPath und Coinbase.

Sollte man den ARK Fintech Innovation ETF jetzt kaufen?

Cathie Wood macht unbeirrt weiter. Den jüngsten Kurssturz ihres ETFs nimmt die Fondsmanagerin gelassen zur Kenntnis. Schließlich steht auf Jahressicht immer noch eine beachtliche Rendite zu Buche. Über kurz oder lang war es klar, dass derart risikoreiche Investments auch kurzfristig stark korrigieren können. Nichtsdestotrotz ist der ARK Fintech Innovation ETF für die Zukunft gewappnet. In den Top 10 des ETFs finden sich zahlreiche Unternehmen wieder, die wohl weiter stark wachsen werden. Ob der jüngste Kursrückgang schon das Ende der Fahnenstange ist, scheint unklar. Wer an Cathie Woods Vision und Team glaubt, kann jedoch in Tranchen in den ARK Fintech Innovation ETF einsteigen – wohlwissend, dass weitere Korrekturen eher die Regel denn die Ausnahme sein dürften.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.