Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Bei diesen ETFs dreht sich mir der Magen um
Bei diesen ETFs dreht sich mir der Magen um

Profi Investor

Unser Autor Patrick Konitzer schreibt bei ETF Nachrichten über den Aktienmarkt und Finanzthemen. Bei der langfristigen Geldanlage führt heutzutage mangels Alternativen kein Weg am Aktienmarkt vorbei. Dabei ist er ein großer Fan von ETFs und schätzt deren Vorteile. Mit ETFs können Anleger kostengünstig, diversifiziert und passiv in Aktien investieren.
Allerdings ist nicht alles gold, was glänzt. Während es auf der einen Seite lukrative ETFs mit Renditen von mehr als 10 % gibt, stehen auf der anderen Seite echte Rohrkrepierer. Im folgenden Beitrag stellt Daniel Robrecht einige ETFs vor, bei deren Anblick sich sein Magen umdreht.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und der Consorsbank*.

Xtrackers MSCI Pakistan Swap UCITS ETF (ISIN: LU0659579147)

Der Xtrackers MSCI Pakistan Swap UCITS ETF ist ein synthetischer ETF, mit dem Anleger in den pakistanischen Aktienmarkt investieren können. Die Kosten belaufen sich auf 0,85 % pro Jahr. Die Fondsgröße ist mit 11 Millionen Euro relativ klein. Der zugrunde liegende Index ist der MSCI Pakistan Investable Market Total return Net Index. Dieser enthält Unternehmen mit geringer, mittlerer und hoher Marktkapitalisierung aus Pakistan. In den letzten 10 Jahren gab es lediglich eine jährliche Rendite von 2,5 %. Noch schlechter sah es in den letzten fünf Jahren aus – da verlor der ETF jährlich fast 9 %.

Zudem ist das Wirtschaftswachstum in Pakistan aktuell schwach. Die negativen Corona-Auswirkungen beeinträchtigen die Konjunktur. Das Land hat kaum finanziellen Spielraum. Wirtschaftspolitische Anreize müssen somit ausbleiben. Vielmehr ist Pakistan von der internationalen Hilfe abhängig. In eine Volkswirtschaft, deren Entwicklung vom Wohlwollen der Welt abhängt, investiere ich jedoch ungern.
iShares S&P 500 Energy Sektor ETF (ISIN: IE00B42NKQ00)

Bauchschmerzen bekomme ich ebenfalls, wenn ich an ein Investment in den iShares S&P 500 Energy Sector UCITS ETF denke. Dabei handelt es sich um einen physischen ETF, der thesaurierend die erzielten Erträge direkt wieder investiert. Aktuell befinden sich 28 Positionen in dem ETF. Der Anteil der Top ist relativ hoch und beläuft sich auf fast 80 %.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Die Trading-Flatrate für 2,99 €/Monat

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.300 ETFs als Sparplan – dauerhaft und kostenlos.
✔️ 4.000 Aktien aus den größten Indizes der Welt

Mehr Infos


Doch damit nicht genug – die zwei größten ETF-Positionen machen über 42 % des iShares S&P 500 Energy Sector UCITS ETF aus. Dabei handelt es sich um den Mineralölkonzern ExxonMobil (WKN: 852549) und Energiekonzern Chevron Corporation (WKN: 852552). Die Aktien beider Unternehmen haben im letzten Jahr zwischen 25 % und 30 % ihres Werts verloren. Zudem scheint das Zeitalter der Ölindustrie vorbei. Immer mehr Anleger setzen auf grüne Unternehmen, während sie sich von der Old Economy abwenden. Für die Zukunft des iShares S&P 500 Energy Sektor ETF habe ich kein gutes Gefühl.
iShares MSCI Turkey (ISIN: IE00B1FZS574)

Wenig Gefallen finde ich ebenfalls an dem iShares MSCI Turkey UCITS ETF. Der physische Exchange Traded Funds bietet Anlegern die Möglichkeit, diversifiziert in den Aktienmarkt der Türkei zu investieren. Allerdings befinden sich im ETF aktuell nur 18 Positionen. Mit 0,74 % TER ist die Kostenquote vergleichsweise hoch. Die Wertentwicklung lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Trotz der positiven Entwicklung Ende 2020 steht mit Blick auf die letzten drei Jahre ein Verlust von über 40 % zu Buche.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Scalable Capital* und der Consorsbank* ohne Depotgebühren handeln.

Die Corona-Krise verschonte auch die Türkei nicht. Die Erholung soll im Jahr 2021 folgen. Die türkische Wirtschaft ist vom Tourismus abhängig und dringend auf die Wiederbelebung des Flugverkehrs angewiesen. Darüber hinaus gibt es strukturelle Probleme in der türkischen Volkswirtschaft. Es besteht ein ernsthaftes Risiko einer Zahlungsbilanzkrise. Die Türkei hat kaum Währungsreserven. Die hohe Inflation vernichtet zunehmend den Wert der türkischen Lira. Infolgedessen werden die Importe teurer und die Rückzahlung der Kredite schwieriger.

Das Investitionsklima ist in der Türkei schlecht. Die Verantwortlichen verschieben viele Projekte oder sagen diese vollständig ab. Hinsichtlich der zukünftigen Konjunktur in der Türkei gibt es zumindest ernsthafte Bedenken – zu viele Zweifel, als dass ich mit gutem Gewissen in den iShares MSCI Turkey UCITS ETF investieren könnte.
L&GE Fund MSCI China A UCITS ETF

Darüber hinaus ist auch der L&GE Fund MSCI China A UCITS ETF für mich keine ernsthafte Option. Dieser ETF bietet Anlegern Zugang zu den größten und umsatzstärksten Unternehmen aus dem Reich der Mitte. Seit der Auflage betrug die durchschnittliche Jahres-Performance fast 15 %. Mit über 600 Positionen ist der ETF zudem stark diversifiziert. Auf die Top 10 des ETFs entfallen lediglich 20 %.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Das kostenlose Wertpapierdepot der Consorsbank

✔️ Einfach handeln an über 30 Börsen weltweit
✔️ In Zahlreiche ETFs ab 0 Euro investieren
✔️ Kostenlose Depotführung

Mehr Infos


Die größten Positionen sind der Getränkehersteller Kweichow Moutai (WKN: A0M6R4) und der Versicherungskonzern Ping an Insurance (WKN: A0M4YR). Allerdings bin ich aus einem anderen Grund kein Fan des ETFs. Die TER-Kostenquote beträgt 0,88 % pro Jahr. Damit handelt es sich beim L&GE Fund MSCI China A UCITS ETF um einen der teuersten Exchange Traded Funds.
Mit dem iShares MSCI China A UCITS ETF gibt es eine gute Alternative, bei der die Kosten nur die Hälfte betragen. Folglich ist es für mich nicht nachvollziehbar, warum Anleger auf den L&GE Fund MSCI China A UCITS ETF setzen.

? Aktien & ETFs jetzt günstig handeln bei Scalable Capital*, Consorsbank*, Trade Republic*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Alle

Fight Out – Die Zukunft des Move-to-Earn

Brand Provider Image
  • Mov to Earn - Verbessere deine Gesundheit und verdiene gleichzeitig dazu
  • Fight Out trackt deine Reallife Workouts und levelt deinen Avatar im Fight-Out-Metaverse auf
  • 50 % Presale Bonus
  • Preis könnte nach Ende des Vorverkaufs deutlich anziehen
Jetzt zum Presale

Meta Masters Guild – Die Play2Earn-Revolution startet jetzt!

Brand Provider Image
  • Dezentralisiertes Gaming Ökosystem auf Play-to-Earn Basis
  • Große Auswahl an Games mit individuellen In-Game Belohnungen
  • Alle In-Game-Assets gehören dir und können getraded werden
  • $MEMAG Token als universelle Währung des MMG-Ökosystems
  • Tokens, NFTs und andere Belohnungen für regelmäßige Aktivität
Jetzt zum Presale

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

Brand Provider Image
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
Zum Angebot

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Profi Investor

Profi Investor

Alle Beiträge von
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar