Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Bitcoin Prognose 2023 – Sagt dieses Kurs Chart die Zukunft voraus?
Bitcoin Prognose 2023 – Sagt dieses Kurs Chart die Zukunft voraus?

Mario Pervan

Profi Investor

Das Jahr 2022 neigt sich langsam dem Ende und ist damit auch eines der schlechtesten der noch jungen Geschichte des Bitcoins. Zu Beginn des Jahres notierte ein Bitcoin noch bei über 47.000 Dollar. Über das gesamte Jahr hinweg folgten sukzessive mehrere – teils sehr starke – Kursstürze. Derzeit pendelt der Kurs des Bitcoins um die Marke bei 17.000 US-Dollar herum. Seit Beginn des Jahres steht damit ein Verlust von mehr als 60 Prozent zu Buche, zum Allzeithoch bei 69.045 US-Dollar sogar mehr als 75 Prozent.

Mit der Entwicklung steht der Bitcoin allerdings nicht alleine da, der übrige Krypto-Markt hat ähnlich hohe Verluste im Jahresverlauf erlitten. An der Stelle stellt sich die Frage, kann der Bitcoin sein Allzeithoch in 2023 überschreiten und sagt das Halving-Chart vielleicht sogar die Zukunft voraus? Dieser Frage gehen wir in diesem Beitrag auf den Grund!

Der Bitcoin beim Halving in den letzten Jahren

Bitcoin Crash

Betrachtet man die vergangenen Halving, welche regelmäßig alle vier Jahre stattfinden, dann fällt eine starke Ähnlichkeit auf. Vor und insbesondere nach dem ersten Halving im Jahre 2012 ist der Kurs des Bitcoins massiv gestiegen und bildete ein neues Allzeithoch. Nur kurze Zeit nach dem neuen Allzeithoch brach der Kurs massiv ein und verlor 86 Prozent an Wert.

Ein neuer Anlauf des Bitcoins startete vor dem zweiten Halving im Jahre 2016, der mit der Bildung eines neuen Allzeithochs im Jahre 2017 endete. Nach dem Allzeithoch brach der Kurs wieder massiv ein, um insgesamt 84 Prozent.

Beim dritten Halving im Jahre 2020 wiederholte sich das Muster des ersten und zweiten Halvings wieder. Der Kurs bildete nach einem Bull Run mit Beginn vor dem dritten Halving im Jahre 2021 ein neues Allzeithoch aus. Nach dem Allzeithoch bei 69.045 US-Dollar folgte ein weiterer Einbruch des Kurses, welcher bis heute anhält.

An dieser Stelle lässt sich nur vermuten, ob sich das bisherige Muster fortsetzt und im kommenden Jahr ein neuer Bull Run startet. Das vierte Halving des Bitcoins steht am 24.06.2024 an. Bleibt der Bitcoin allerdings seinem Verhalten aus der Vergangenheit treu, erleben wir nicht mehr weit entfernt den Start einer neuen Bullen-Phase, welche in der Bildung eines neuen Allzeithochs endet.

Welche Entwicklung prognostizieren Analysten?

Diverse in der Krypto-Branche bekannte Analysten und Investoren haben sich in den vergangenen Wochen zunehmend zur Zukunft des Bitcoins geäußert. Einige Meinungen und Einschätzungen habe ich für Dich zusammengetragen.

Willy Woo

Willy Woo ist einer der bekanntesten Bitcoin-Analysten weltweit und sieht den Bitcoin aktuell in einer fortschreitenden Phase der Bodenbildung. Begründet hat die Willy Woo die Einschätzung unter anderen mit dem CVDD Indikator, welcher die Einschätzung bestätigt. Der CVDD Indikator setzt als solches das Alter und den Wert der Bitcoins ins Verhältnis.

Eine weitere Bestätigung sieht Willy Woo im Max Pain Modell, welches darstellt, wie viele Bitcoins sich in der Verlustzone befinden. Historisch betrachtet hat der Kurs des Bitcoins einen absoluten Tiefpunkt erreicht, sobald 58 bis 61 Prozent der Coins in der Verlustzone sind.

Michael J. Saylor

Michael J. Saylor ist insbesondere durch sein Bitcoin-Investment in Milliardenhöhe in der Krypto-Szene bekannt. In der aktuellen Phase sieht Michael Saylor vor allem eins: Hoffnung. Seine Hoffnung stützt sich vorrangig auf das fundamentale Potenzial des Bitcoins, mit Transparenz, Sicherheit, Dezentralität und vielen weiteren. In den vergangenen Monaten hat der Bitcoin-Investor darüber hinaus weitere Zukäufe in Höhe von mehreren Millionen US-Dollar getätigt.

Tone Vays

Tone Vays ist ein ehemaliger Analyst und war bis vor einigen Jahren selbst noch an der Wall Street tätig. Mit seinen jüngsten Einschätzungen sieht er bereits im Jahr 2023 das antesten eines neuen Allzeithochs des Bitcoins. Ein Grund für seine Ansicht ist, dass im kommenden Jahr das nächste Halving ansteht. Das Halving bietet in dieser Verbindung einen optimalen Auslöser für einen neuen Bull Run. Ein weiterer Grund für ihn ist, dass viele Investoren aus der Vergangenheit gelernt haben und die aktuelle Marktphase für Investitionen nutzen.

Als großes Ziel sieht Vays die 100.000 US-Dollar Marke, welche insbesondere nach dem Ende der Konsolidierungsphase schnell erreicht werden kann. Als unterstützenden Faktoren sieht er eine sinkende Inflation und eine nachlassende restriktive Zinspolitik.

Cathie Wood

Cathie Wood ist den meisten wohl ein Begriff, unbestritten gilt sie als eine der besten Investorinnen weltweit. Mit ihrem führenden Fonds, dem AKK-Innovation-ETF, hat sie in 2021 für großes Aufsehen gesorgt, auch wenn dieser durch den breiten Kursverfall von Aktien aus der Tech-Branche in den letzten Monaten stark gelitten hat.

Ihre Prognose für den Bitcoin ist klar bullisch für die kommenden Jahre. Für das Jahr 2030 sieht sie sogar einen Preis von mehr als 1 Million US-Dollar je Coin als realistisch an. Die Ansicht wurde von ihr erst jüngst bei Bloomberg bestätigt. Die jüngsten Kursrückgänge sieht Wood in diesem Zusammenhang als optimale Gelegenheit zum Einstieg.

Sagt das Chart nun die Zukunft voraus?

Viele Akteure in der Krypto-Branche schätzen die zukünftige Entwicklung des Bitcoins bullisch ein. Der Bitcoin hat zwar in den vergangenen Monaten stark an Wert verloren, die Historie zeigt allerdings, dass derartige Kursverluste für den Bitcoin nicht ungewöhnlich sind.

Das bevorstehende Halving stellt definitiv einen Treiber für den Kurs des Bitcoins dar, allein schon dadurch, dass danach weniger Bitcoins von den Minern geschürft werden. Darüber hinaus erkennen viele Bitcoin-Investoren das Halving-Verhalten der letzten Jahre und werden teilweise darauf spekulieren.

Ein entscheidender Faktor in diesem Zusammenhang ist, zu welchem Zeitpunkt die Bodenbildung final abgeschlossen ist. Die äußerlichen Faktoren, wie Inflation und Zinspolitik, tragen dazu entscheidend bei.

Die Meinungen häufen sich in den vergangenen Wochen zunehmend, dass die Bodenbildung bald abgeschlossen ist und eine baldige Aufwärtsbewegung des Bitcoins folgt. Die nächsten Wochen werden damit sehr interessant für alle Bitcoin-Investoren und vielleicht schon zeigen, ob der Bitcoin sein Halving-Verhalten fortsetzt.

Calvaria

Neben dem Branchenprimus Bitcoin stellt Calvaria für alle Krypto-Investoren eine spannende Alternative mit großem Potenzial dar. Bei Calvaria handelt es sich um ein Sammelkartenspiel auf virtueller Basis, bei welchem die unterschiedlichen Spieler gegeneinander antreten können. Die große Besonderheit ist, dass das Spiel auf der Blockchain-Technologie basiert, inklusive von NFTs und einem Play-2-Earn-Mechanismus.

Der Calvaria-Token stellt in dieser Verbindung die zentrale Währung des Spiels dar und bietet damit eine ausgezeichnete Möglichkeit, von dem Erfolg des Projektes in der Zukunft zu profitieren.

Der Calvaria-Token hat insbesondere dadurch ein enormes Potenzial zur Wertsteigerung, da sich der Token noch in der exklusiven Pre-Sales-Phase befindet.

Derzeit sind allerdings bereits 73 Prozent der verfügbaren Calvaria-Token in der letzten Presales-Phase ausverkauft. 

Alle

Fight Out – Die Zukunft des Move-to-Earn

Brand Provider Image
  • Mov to Earn - Verbessere deine Gesundheit und verdiene gleichzeitig dazu
  • Fight Out trackt deine Reallife Workouts und levelt deinen Avatar im Fight-Out-Metaverse auf
  • 50 % Presale Bonus
  • Preis könnte nach Ende des Vorverkaufs deutlich anziehen
Jetzt zum Presale

Meta Masters Guild – Die Play2Earn-Revolution startet jetzt!

Brand Provider Image
  • Dezentralisiertes Gaming Ökosystem auf Play-to-Earn Basis
  • Große Auswahl an Games mit individuellen In-Game Belohnungen
  • Alle In-Game-Assets gehören dir und können getraded werden
  • $MEMAG Token als universelle Währung des MMG-Ökosystems
  • Tokens, NFTs und andere Belohnungen für regelmäßige Aktivität
Jetzt zum Presale

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

Brand Provider Image
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
Zum Angebot

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Mario Pervan

Profi Investor

Mario Pervan

Profi Investor

An der Börse zu investieren ist viel zu kompliziert und benötigt ein Kapital von mehreren Millionen Euro? Viele haben genau diese Vorstellung, daher habe ich es zu meiner Aufgabe gemacht, mein Wissen über Aktien, Kryptowährungen, ETFs und vielen weiteren Investmentmöglichkeiten mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen. Anbei einige Fakten zu mir: - 24 Jahre alt - 6 Jahre Börsenerfahrung - Vorliebe zu Dividenden-Aktien - meist ein langfristiger Anlagehorizont - stetig auf der Suche nach Chancen, um Ineffizienzen des Marktes auszunutzen
Alle Beiträge von Mario
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar