Das ist der beste Emerging Markets-ETF im laufenden Jahr

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Nach dem Corona-Crash feierten die weltweiten Aktienmärkte eine furiose Erholung. Da gibt es naturgemäß den ein oder anderen Gewinner aus dem Jahr 2020. Viele Anleger richten ihren Blick zunehmend auf die Emerging Markets, um die erwartete Rendite zu erhöhen. Doch welcher Emerging Markets-ETF entwickelte sich im laufenden Jahr am besten?
Corona-Krise, Social Distancing und Megatrend Digitalisierung befeuerten die Kursentwicklung dieses ETFs. Der HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce UCITS ETF steht in 2020 bei einer Performance von über 60 %.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Emerging-Markets: darum sollten Anleger investieren

Für viele langfristige Anleger liegt der Fokus auf dem MSCI World. Weitere Investments betreffen meist die Vereinigten Staaten von Amerika oder den heimischen Aktienmarkt. Doch es gibt gute Gründe, warum langfristig orientierte Anleger einen Blick über den Tellerrand wagen sollten. Mit einem Emerging Markets-ETF können Anleger ihr Depot gezielt diversifizieren. Die meisten Unternehmen aus den Schwellenländern weisen nur eine geringe Korrelation zum heimischen Aktienmarkt auf. Wenn der DAX mal wieder fällt, muss dies nicht automatisch auf die Schwellenländer-Aktien zutreffen. Darüber hinaus können diese die Rendite beschleunigen. Dem hohen Wachstum steht jedoch ein ebenfalls hohes Risiko gegenüber, sodass sich Anleger nicht ausschließlich auf die zukünftige Entwicklung der Emerging Markets verlassen sollten.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Corona und E-Commerce

Die Corona-Krise 2020 trennte auf den Aktienmärkten die Spreu vom Weizen. Vielen Verlierern standen einige Gewinner gegenüber. Der E-Commerce ist einer der großen Profiteure des Jahres 2020. Im Lockdown bestellten die Verbraucher Kleidung, Gebrauchsartikel oder Essen zunehmend online. Aus Angst vor dem Covid-19 Virus scheint ein Ende dieser Entwicklung nicht in Sicht. Wer Anfang 2020 mit dem Online-Handel auf das richtige Pferd gesetzt hat, sitzt heute auf satten Gewinnen.

Der Online-Boom in den Schwellenländern

Der E-Commerce-Sektor gehört in den Emerging Markets zu den am stärksten wachsenden Sektoren. Die Digitalisierung beeinflusst immer mehr Lebensbereiche. Mit der jungen Bevölkerung in vielen Schwellenländern wächst die Anzahl der Menschen, die als Digital Natives aufwachsen und fast ausschließlich online einkaufen. Dennoch gibt es noch viel Potential in den Schwellenländern. Im Vergleich zu Mitteleuropa kaufen in Lateinamerika weniger als die Hälfte der jungen Bevölkerung online ein. Diese Lücke schließt sich zunehmend. Mit einem Emerging Markets-ETF lässt sich das Wachstumspotential bestmöglich abdecken, sodass hiesige Anleger von dem Zukunftstrend und Corona-Profiteur E-Commerce profitieren können.
Der HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce UCITS ETF

Beim HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce UCITS ETF handelt es sich um einen ETF, der seit 2018 existiert. Der physische ETF ist thesaurierend und reinvestiert die Dividenden. Die Kostenquote ist mit 0,86 % TER relativ hoch. Die hohe Rendite im laufenden Jahr konnte die hohen Kosten jedoch bei weitem kompensieren. Zudem befinden sich aktuell 92 Positionen im ETF. Allerdings macht die Top 10 einen Anteil von beinahe 60 % aus.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos


Geografische Allokation und Branchen-Gewichtung

Die geografische Allokation zeigt ein deutliches Übergewicht der asiatischen Schwellenländer. Über 75 % der Unternehmen im ETF stammen aus Asien. Fast 10 % haben ihren Unternehmenssitz in Südamerika. Mit jeweils ca. 6,5 % stellen europäische und afrikanische Unternehmen den kleinsten Anteil im ETF dar.

Bei der Branchen-Gewichtung dominieren die Unternehmen aus dem Bereich Kommunikation. Mit zyklischen Konsumgütern beschäftigen sich ebenfalls 40 % der Unternehmen. Technologie, Gesundheitswesen und Co. machen den kleinsten Anteil der Unternehmen aus. Allen ist jedoch gemein, dass diese ihren Umsatz primär im Internet und mit E-Commerce erwirtschaften.

Die größten Positionen

Die größten Unternehmen im HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce UCITS ETF sind keine Unbekannten. Mit über 8 % sind die Alibaba Group (WKN: A117ME) und Meituan Dianping (WKN: A2N5NR) aus China die beiden größten Positionen. Bei Alibaba handelt es sich um einen der größten Internet-Konzerne der Welt, während Meituan Dianping der größte Lieferdienst ist. Auf den weiteren Plätzen folgen der chinesische Tech-Gigant Tencent (WKN: A1138D) und der südamerikanische Branchenführer im E-Commerce MercadoLibre (WKN: A0MYNP).
Die Performance des ETFs

Mit über 60 % ist der HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce UCITS ETF der beste Schwellenländer-ETF im laufenden Jahr. Seit seiner Auflage blickt der ETF auf eine annualisierte Rendite von ca. 35 % zurück.

Fazit – ist dieser Emerging Markets-ETF immer noch ein Kauf?

Der HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce UCITS ETF hat sich im laufenden Jahr hervorragend entwickelt. Dabei dürfte der E-Commerce in den Schwellenländern langfristig profitieren. Anleger können mit gutem Gewissen in den Themen-ETF investieren. Eine Wiederholung der diesjährigen Performance im nächsten Jahr scheint jedoch unwahrscheinlich. Dennoch ist der Emerging Markets-ETF für alle langfristigen Anleger das Richtige, die mit den Schwellenländern diversifizieren und zugleich einen Zukunftstrend abbilden wollen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs ohne Orderprovision
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Der HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce UCITS ETF im Überblick:

  • Name: HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce UCITS ETF
  • ISIN: IE00BFYN8Y92
  • WKN: A2JR0G / A2N5XA
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,86 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 02.10.2018
  • Fondsgröße: 118 Mio. EUR (Stand: 09.11.2020)
  • Handelbar bei u.a.: comdirect*, Consorsbank *

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.