Deutsche Sparer besitzen trotz Corona mehr Vermögen denn je

Eine Umfrage der ING kommt zu einem erstaunlichen Ergebnis. Deutsche Sparer besitzen trotz der Corona-Krise im Jahr 2020 mehr Vermögen als je zuvor. Wer an große Verluste für Privatanleger im ersten Halbjahr dachte, irrt gewaltig. Nach kurzzeitigen Verlusten stieg das Vermögen der Deutschen auf neue Höchststände.
Erst verloren, dann gewonnen!

Die Corona-Krise 2020 zog unerwartete Folgen nach sich. Der Lockdown und Einbruch der Kapitalmärkte hinterließ erhebliche Spuren im Sparvermögen der deutschen Haushalte. Im ersten Quartal 2020 verloren die deutschen Privathaushalte ca. 128 Milliarden Euro – ein Verlust von ca. 2 %. Allerdings relativierte sich dieser Verlust bereits im ersten Halbjahr. Ende Juni befand sich das geschätzte Finanzvermögen aller Bundesbürger auf einem neuen Allzeit-Hoch von 6,55 Billionen Euro – ein Anstieg von 212 Milliarden Euro. Damit bricht die Entwicklung einen neuen Rekord – nie zuvor gab es in einem Quartal einen Anstieg des Finanzvermögens in solch einem Ausmaß.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen das kostenlose Depot von Smartbroker*.

Assets mit geringen Schwankungen

Auf den ersten Blick klingt ein Verlust von 2 % und 128 Milliarden Euro im ersten Quartal viel. Im Vergleich mit anderen Staaten kamen die deutschen Sparer und Anleger mit einem sprichwörtlich blauen Auge davon. Dies ist hauptsächlich auf die traditionell risikoarme Asset-Allokation zurückzuführen. Deutsche Sparer investieren überdurchschnittlich viel in Lebensversicherungen. Bei Bankeinlagen und Bargeld liegt der Anteil der deutschen Sparer ebenfalls über dem europäischen Durchschnitt. Die geringe Schwankungsanfälligkeit dieser Assets ist ursächlich für den unterdurchschnittlichen Vermögensverlust.

Jetzt kostenlos zum ETF-Newsletter anmelden:



Bargeld und Aktien

Für die anschließende Erholung und den Rekord-Anstieg im zweiten Quartal gibt es gute Gründe. Die Deutschen kauften im ersten Quartal 2020 für 14 Milliarden Euro Aktien – Einzelaktien und ETFs. Diese Assets machten einen Anteil von 15 % am gesamten Sparvermögen aus. Die anschließende Rallye an den weltweiten Börsen führte zu einer V-förmigen Erholung der Kapitalmärkte und ließ das deutsche Finanzvermögen ansteigen. Die beliebteste Sparform war in der Corona-Krise das Bargeld. Jeder fünfte angesparte Euro befindet sich unter den Kopfkissen der Bundesbürger.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Höchststand bei Depot-Eröffnungen

Viele Deutsche entschieden sich in der Krise für Aktien-Investments. Die Anzahl der Neueröffnungen von Depots bei Brokern erreichte einen neuen Höchststand. Zahlreiche Sparer wagten in der Krise den Gang an die Börse und investierten in Aktien – naturgemäß waren es diese Teile der Bevölkerung, die von der Erholung der Kapitalmärkte und dem Anstieg des Finanzvermögens profitierten. Die niedrigen Zinsen leisten ebenfalls ihren Beitrag – Bankeinlagen sind unbeliebter denn je, Investments an der Börse erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Blick über die Grenzen

Die Deutschen kamen bei der Corona-Krise 2020 glimpflich davon. In anderen Ländern sank das Finanzvermögen deutlich stärker. In Griechenland verlor das Finanzvermögen im ersten Quartal sage und schreibe über 10 %. Die Sparer in Italien und Belgien sind weitere Verlierer. In Litauen, Niederlande und Zypern wuchs das Sparvermögen der Einwohner sogar an. Ein Blick auf die letzten 12 Monate zeigt, dass das Privatvermögen in den meisten Ländern anstieg – nur Griechenland, Belgien, Italien und Spanien sind die Ausnahme von der Regel.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.