ETF-Nachfrage mit Rekordniveau

Während sich noch vor einigen Jahren die Nachfrage auf nur wenige bekannte Indices konzentrierte, suchen ETF-Kunden heute ein breiteres Spektrum an Indices, die eine Grundlage für die ETFs bilden. Während die Nachfrage sich zum Beispiel bisher auf den DAX oder den MSCI World Index konzentrierte, wurde in 2019 der MSCI World Minimum Volatility Index am meisten gehandelt.

„Der bereits seit Jahren bestehende Trend zu Anlagen in Exchange Traded Funds (ETFs) hat sich in letzter Zeit noch einmal merklich beschleunigt. Bei den ebase Kunden bewegt sich die Nachfrage auf Rekordniveau, im Juli wurden beispielsweise mehr als fünf Mal so viele ETF-Anteile gekauft wie verkauft“, kommentiert Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase.

Die „European Bank for Financial Services GmbH“ (ebase®) bietet ihren Kunden nicht nur umfassende Dienstleistungen im Depotgeschäft, sondern verwaltet als eine führende B2B-Direktbank Kundenvermögen von etwa 34 Milliarden Euro. Die Lösungen von ebase werden von zahlreichen Finanzdienstleistern zur Depot- und Kontoführung genutzt.

Stärker werdender Trend zu Anlagen

Die Nachfrage nach Anlagen in Exchange Traded Funds (ETFs) steigt schon seit Jahren und hat sich zuletzt nochmals deutlich beschleunigt. Diese Entwicklung wurde zuletzt durch eine Rekordnachfrage im Juli bestätigt, wo fünfmal so viele Anteile gekauft wie verkauft.

Erweiterung des Angebots durch ebase

ebase reagierte auf diesen Trend und hatte im April auf ein neues Marktpreismodell umgestellt. Dadurch konnte der Ausbau des bis dahin 450 Fonds umfassende ETF-Angebot auf etwa 800 Fonds erweitert. Geplant ist die Erweiterung auf etwa 1.300 ETFs.

Kunden erhalten das Angebot von Einmalanlagen, sowie Spar- und Entnahmeplänen. Ebenso sind Fonds erhältlich, die sich zum VL-Sparen mit ETFs eignen. Kunden können sowohl Stück- als auch Nominalorder mit sechs Stellen nach dem Komma abrechnen. ebase legt Wert darauf, dass nicht nur zusätzliche Fonds angeboten werden, sondern der bestehende Umfang an Leistungen für alle Kunden weiter verfügbar bleibt.


Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.