250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Geld verdienen mit Bitcoin: Kann man 2022 mit Kryptos reich werden?

Im Jahr 2022 ließ sich bis heute nicht wirklich Geld mit Bitcoin verdienen. Denn in den ersten Wochen des Jahres brach der Kurs deutlich ein. Aktuell nimmt der Gegenwind für den BTC zu. Dennoch ist der Bitcoin mit einer Marktdominanz von rund 42 % für viele Krypto-Investoren immer noch das Mittel der Wahl. Diese stellen sich nun die Frage, ob man auch im Jahr 2022 mit Bitcoin Geld verdienen oder bestenfalls sogar mit Kryptos reich werden kann?

Reich werden mit Kryptos: Ist LuckyBlock besser als der Bitcoin?  

Wer zum Launch bei PancakeSwap 1000 Euro in LuckyBlock investiert hätte, würde heute 28.000 Euro haben.  

Im gleichen Zeitraum verlor der BTC-Kurs massiv an Wert. Folglich kommen wir nicht an der Frage vorbei, ob reich werden mit Kryptos im Jahr 2022 einen Blick über den Tellerrand erfordert. Dabei wollen wir am Beispiel von LuckyBlock schauen, wie man Geld mit Kryptowährungen verdienen kann.

Die LuckyBlock Dividende

Geld verdienen mit Bitcoin und Kryptos funktioniert nicht einzig und allein über Kurszuwächse, Mining oder Staking. Bei LuckyBlock erhalten die Holder zudem bei jeder Ziehung eine Art Dividende. Denn die Jackpot Distribution verteilt den Pool folgendermaßen:

  • Winners 70 %
  • Charity 10 %
  • LBLOCK Holders 10 %
  • LuckyBlock 10 %

Übrigens befinden sich im Lottery-Pool schon fast 10 Millionen US-Dollar. Die erste Ziehung ist für Ende März geplant.

Das LuckyBlock Kurspotenzial

Aktuell wird LuckyBlock mit einem Abschlag von rund 40 % unter dem Rekordhoch gehandelt. Weitere Börsenlistings sollten als Kurstreiber für LuckyBlock fungieren. Doch bis dato blieben diesbezügliche positive News aus. Nun gaben die Verantwortlichen bekannt, dass Probleme im LuckyBlock Protokoll Schwierigkeiten machten. Die einzigartige Tokenomics stellte augenscheinlich Exchanges vor Probleme bei der Implementierung der neuen Kryptowährung. Doch LuckyBlock soll nun mit einem V2-Upgrade die Probleme lösen. Damit ist auch die Interoperabilität zu Ethereum gewährleistet. Wenn jetzt wirklich Börsenlistings folgen, könnte dies eine Trendumkehr bei LuckyBlock bewirken.

Neue Kryptowährung direkt nach der Veröffentlichung: Lucky Block

Bewertung

Lucky Block Image
  • Direkt nach der Veröffentlichung günstig einsteigen
  • Dezentrale Blockchain-Plattform
  • Hohe Gewinnchancen für weitere Coins
  • Vielversprechendstes Krypto-Konzept 2022
Lucky Block Image
 

Bitcoin in 2022: Massive Korrektur in den ersten Handelsmonaten

 

Der Start in das neue Handelsjahr 2022 verlief für den Bitcoin wenig erfolgreich. Im Jahr 2022 steht ein massiver Einbruch von über 20 % für den BTC-Kurs zu Buche. Aktuell am frühen Donnerstagmorgen notiert der BTC bei rund 37.000 Euro. Damit verlor die wertvollste Kryptowährung der Welt in den vergangenen sieben Tagen rund 15 % des Werts. Die Marktkapitalisierung liegt nun nur noch bei rund 700 Milliarden US-Dollar. Zudem verläuft auch das Handelsvolumen auf einem relativ niedrigen Niveau. An Impulsen für eine bullische Kurserholung mangelt es beim Bitcoin aktuell. 

Russland-Sorgen und jetzt noch die Regulierung in der EU? 

Denn der Bitcoin befindet sich aktuell in einer schwierigen Situation. Auf der einen Seite stehen geopolitische Risiken rund um den Ukraine-Russland-Konflikt. Auf der anderen Seite droht in weiteren Teilen der Welt eine Regulierung des Bitcoins. Nun gibt es auch einen Vorschlag auf EU-Ebene, nicht-ökologische Kryptowährungen ab 2025 stärker zu regulieren. Darunter dürfte dank Proof-of-Work-Konsensprotokoll auch der Bitcoin fallen. Zwar gibt es scharfe Kritiker dieses Vorhabens. Dennoch könnte der Gegenwind für Kryptos nun auch in der EU zunehmen.

Glassnode sieht weiteren Verkaufsdruck beim BTC

Die Krypto-Analysten von Glassnode haben zuletzt aufgeschlüsselt, dass über ein Viertel der Netzwerkentitäten aktuell im Minus liegen. Weitere 10 % dürften sich zwischen dem Kursniveau von 33.500 und 44.600 US-Dollar bewegen. Demnach dürfte weiterer Verkaufsdruck entstehen, wenn der Markt nicht kurzfristig einen Aufwärtstrend etabliert. Denn dann könnten diese Nutzer mangels kurzfristigem Potenzial Verkaufsdruck aufbauen und der BTC-Kurs weiter sinken. Reich werden mit Bitcoin scheint nach Glassnode kurzfristig aussichtslos.

Bloomberg-Analysten sehen weiteres Abwärtspotenzial

Mittelfristig waren die Analysten von Bloomberg zuletzt den Kryptowährungen und auch dem wertvollsten Asset Bitcoin positiv gegenüber eingestellt. Doch kurzfristig sehen die Analysten im Hinblick auf die geopolitischen Risiken weiteres Abwärtsrisiko. Aktuell kämpft der Bitcoin-Kurs mit 37.000 US-Dollar. Wenn hier keine nachhaltige Etablierung über dem Support zwischen 37.000 und 38.000 US-Dollar stattfindet, könnte der Bitcoin bis auf 30.000 Euro einbrechen. Wer wirklich reich mit Kryptos werden möchte, sollte somit noch die Füße stillhalten.

Akkumulation der BTC-Wale stabilisiert  

Stabilisierend dürften jedoch vorerst die Bitcoin-Wale wirken. Denn diese sahen in den vergangenen Monaten insbesondere bei unter 37.000 US-Dollar ein spannendes Kursniveau für die Akkumulation von BTC. Wenn die Großinvestoren fleißig zugreifen, dürfte dies zumindest kurzfristig den Abverkauf aufhalten.

Der Bitcoin als langfristiges Investment

Die kritischen Anmerkungen hinsichtlich der kurzfristigen Entwicklung von Bitcoin dürfen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich BTC zweifelsfrei als langfristiges Investment eignet. Denn niemand weiß, ob im Jahr 2022 erneut bullische Kursexplosionen folgen oder ein Bärenmarkt schwaches Geld aus den Kryptomarkt treibt. Doch langfristig bieten die digitalen Währungen zu große Disruptionspotenziale, um diese zu ignorieren. Hier dürfte dem Bitcoin als wertvollste, älteste und bekannteste Kryptowährung der Welt große Bedeutung zukommen. Über kurz oder lang dürfte der BTC-Kurs ein neues All-Time-High erreichen.

 

Wie kann ich 2022 mit Kryptos reich werden?

Reich werden mit dem Bitcoin? Dies dürfte im Jahr 2022 wohl nur gelingen, wenn die Investoren schon ordentlich Kapital besitzen. Denn eine Vervielfachung des BTC-Kurses im laufenden Jahr scheint eher unwahrscheinlich, obgleich man langfristig Geld mit Bitcoin verdienen kann. Wer jedoch auf höhere Kursgewinne abzielt, muss auch mehr Risiken eingehen. Denn Reichwerden mit Kryptos ist weiterhin möglich, sofern die richtigen Coins ausgewählt werden. Dies hat bereits in den ersten Wochen des Jahres 2022 der LuckyBlock Coin unter Beweis gestellt.

Obgleich LuckyBlock aktuell rund 40 % unter dem Rekordhoch notiert, hat sich der Kurs bei aktuell 0,0059 US-Dollar im Vergleich zum Launch-Price von 0,00021 US-Dollar vervielfacht. Wer zu Beginn 5.000 Euro in LuckyBlock investiert hätte, würde nun rund 140.000 Euro besitzen. Reich werden mit Kryptos funktioniert somit auch im Jahr 2022 noch. Man muss nur bereit sein, Risiken einzugehen und die richtigen Coins mit Zukunftspotenzial zu identifizieren.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: Libertex

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.