Haustier-ETF gewinnt in der Corona-Krise

Während die meisten Unternehmen im Zuge der Corona-Pandemie mit Produktionsstopps und Umsatzeinbrüchen zu kämpfen haben, gibt es auch einige Branchen, welche von der derzeitigen Krise profitieren. Ein solcher Gewinner könnte die Haustierindustrie sein. Mit dem ProShares Pet Care ETF performt der einzige ETF mit dem Fokus auf Haustiere derzeit besser als die großen Vergleichsindizes.
Herausragende Performance im Angesicht der Krise

Der ProShares Pet Care ETF weiß seine Anleger derzeit mit einer herausragenden Performance zu begeistern. Ähnlich wie andere ETFs auch, verzeichnete der Indexfonds während des Börsen-Crashs erhebliche Kursverluste. In den folgenden Wochen konnte er jedoch ein erstaunliches Comeback hinlegen. Seit seinem Tiefpunkt bei rund 33 Punkten Mitte März hat sich der ETF wieder auf 42 Punkte verbessert und nähert sich damit bereits wieder allmählich seinem Wert zu Beginn des Jahres. Auf den letzten Monat betrachtet performte der ProShares Pet Care ETF mit hervorragenden 22,96 % und ließ damit sogar die ebenfalls stark steigenden ETFs des S&P 500 sowie des MSCI World hinter sich.

Tipp
➡ Für den Handel mit ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic* und Consorsbank*.

Grund für die erheblichen Kurszuwächse ist unter anderem die Tatsache, dass Tiergeschäfte vielerorts als notwendig für die Versorgung eingestuft wurden und daher nicht wie viele andere Läden schließen mussten.

Ein ETF nur für Haustiere

Bei dem ProShares Pet Care ETF handelt es sich um ein relativ neues Produkt. Der Fonds wurde erst 2018 ins Leben gerufen. Er soll dabei den FactSet Pet Care Index abbilden, welcher weltweit 24 Unternehmen beinhaltet, deren Geschäftsmodell sich hauptsächlich um Haustiere dreht. Dabei werden vor allem die Bereiche der veterinären Diagnose und Pharmazie, der Herstellung von Haustierfutter und -zubehör sowie Haustiergeschäfte abgedeckt. Mit einer Gewichtung von rund 60 % konzentriert sich der Index vor allem auf die USA. Jedoch ist auch Deutschland mit ca. 7 % enthalten. Die größten Positionen sind derzeit der Tierfutterhersteller Freshpet, der Online-Händler Chewy sowie das Pharmaunternehmen Dechra Pharmaceuticals.
Ein langfristiger Wachstumsmarkt

Die Umsätze in der Haustierindustrie sind seit 2001 kontinuierlich jedes Jahr gestiegen. Laut Voraussagen wird der Umsatz weltweit bis 2025 rund 200 Milliarden Dollar erreichen. Selbst während der Finanzkrise verzeichneten zahlreiche Unternehmen aus diesem Bereich ein Wachstum. Der Optimismus vieler Anleger scheint daher nicht unbegründet zu sein.

Einer der großen Hoffnungsträger ist Chewy, ein Online-Händler für Futter und Haustierbedarf. Dieser vermeldete erst am 2. Februar ein Umsatzwachstum von 35 % verglichen mit dem Vorjahr. Nach dem Börsen-Crash konnte das Unternehmen, ähnlich wie eine Reihe anderer Aktien des ProShares Pet Care ETF, deutlich im Vergleich zum allgemeinen Markt hinzugewinnen.

Neben den krisensicheren Umsatzaussichten könnte die Branche laut Analystenmeinungen auch durch eine andere, mit der Pandemie zusammenhängende, Entwicklung profitieren. So vertreibt Chewy seine Haustierprodukte bereits seit Jahren online. Der fortschreitende Trend zum Onlineshopping, aufgrund der vielerorts geltenden Einschränkungen, bietet dem Händler daher die Gelegenheit, durch seinen Vorsprung bei Erfahrung und Präsenz weitere Marktanteile für sich zu erobern. In dem Fall wäre es durchaus möglichen, dass die Wachstumszahlen für dieses Jahr die ohnehin schon guten Ergebnisse von 2019 noch übertreffen werden.

Der ProShares Pet Care ETF im Überblick:

  • Name: ProShares Pet Care ETF
  • ISIN: US74348A1455
  • WKN: A2N9ZQ
  • Laufende Kosten (TER): 0,50 %
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend
  • Auflagedatum: 05.11.2018
  • Handelbar bei (Auswahl): Consorsbank*, comdirect*, Smartbroker*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Danke für den interessanten Artikel und die Vorstellung! Kannte ich bisher gar nicht und da ich auch das ein oder andere Haustier habe investiere ich ja gewissermaßen auch in die Branche. Den ETF werde ich mir mal genauer anschauen!

  2. Ist dieser Haustier-ETF wirklich in Deutschland handelbar? Ich hatte anderes gelesen und konnte ihn bei Smartbroker auch nicht handeln. Vielen Dank vorab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.