250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Jake Paul: Profi-Boxer verliert Großteil seines Reichtums im Krypto-Crash

Der aktuelle Krypto-Crash setzt den Anlegern zu. Denn kurze Erholungsversuche werden schnell von massiven Abverkäufen abgelöst. Willkommen im Bärenmarkt und neuen Krypto-Winter 2022!

In der vergangenen Woche verlor der Bitcoin rund 30 % seines Werts, bei Ethereum waren es sogar fast 40 %. Nicht nur kleine Privatanleger bekommen regelmäßig einen Schock, wenn sie ihr Krypto-Depot öffnen.

Mit Jake Paul gibt es auch einen Profi-Boxer und Influencer aus den USA, der mit Kryptowährungen ein Vermögen verlor. Denn sein Bruder Logan verriet nun in einem Interview, dass „Jake Paul arm sei“.

Wer ist Jake Paul eigentlich?

Jake Paul ist ein 25-jähriger US-Amerikaner, der im Januar 1997 in Cleveland in den USA geboren wurde. Bekannt wurde er durch die Video-Plattform Vine, die später von Twitter akquiriert wurde. Im Anschluss spielte er in einer TV-Serie mit und wurde zum Profi-Boxer. Zugleich ist er als Influencer tätig und äußert sich oftmals kontrovers gegenüber seinen Followern. Nichtsdestotrotz gehörte er im Jahr 2021 zu den am besten bezahlten Sportlern, sein Jahreseinkommen soll rund 40 Millionen US-Dollar betragen haben.

Vom Krypto-Bullen zum Pleitegeier  

Schon früh setzte Jake Paul auf Kryptowährungen. Bereits im Alter von 16 Jahren hat er nach dem ersten Deal mit der Videoplattform Vine in Bitcoin investiert, damals belief sich der Wert auf 100 US-Dollar. Selbst bei Preisen von über 20.000 US-Dollar und über 60 % unter dem All-Time-High scheint die Performance somit beachtlich. Im gleichen Atemzug verwies Jake Paul übrigens im Februar 2021 auf das Potenzial vom Dogecoin, den er als kleinen Bruder von BTC betitelte. Dieser notiert heute übrigens rund 90 % unter dem Rekordhoch.

Safemoon, Yummi oder verschiedene Non Fungible Token sind nur einige Beispiele, die Jake Paul bewarb. Doch ein glückliches Händchen hatte der US-Amerikaner nicht immer. Die erheblichen Verluste dürften dem Vermögen gut zugesetzt haben.

Armut in einem anderen Sinne

Für Armut existieren im wissenschaftlichen Sinne verschiedene Definitionen. Bevor wir hier jedoch abschweifen und uns über relative Armut unterhalten, können wir konstatieren, dass Jake Pauls Bruder Logan wohl eine gänzlich andere Definition von Armut in seinem Interview als Maßstab nimmt. Schließlich verdiente sein Bruder im vergangenen Jahr rund 40 Millionen US-Dollar.

Zwar dürften seine Verluste erheblich sein, da der absolute Fokus von Jake Paul auf Kryptowährungen liegt. Dennoch dürfte noch ausreichend Geld vorhanden sein, um ein angenehmes Leben zu bestreiten. Schließlich sind die Investments wie Bitcoin, Dogecoin und Co. noch lange nicht wertlos. Logan Paul sieht dies ein wenig anders:

„Das spielt keine Rolle, er (Jake Paul) hat alles in Kryptowährungen investiert … er ist arm.“

Der US-Präsident Biden als Feindbild

Einen Schuldigen hat Jake Paul schnell ausgemacht. Denn der aktuelle US-Präsident Joe Biden sei seiner Meinung nach für zahlreiche Versäumnisse verantwortlich, die ihn um einen Großteil des Vermögens brachten.

Wer dennoch „Joe Biden wählen würde und dies nicht bedauert, sei das wahre Problem Amerikas“.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: Libertex

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.