250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Krypto Crash – Bitcoin und Ethereum 10 Prozent im Minus

Noch vergangene Woche hatte der Bitcoin einen neuen Kursrekord aufgestellt. Diese Woche bricht der Kurs der digitalen Leitwährung wieder deutlich ein. Wie bereits zuvor zieht Bitcoin dabei den Kryptomarkt als Ganzes mit sich. Seit gestern hat der Markt rund 10 Prozent seines Wertes eingebüßt. Warum sich ein Einstieg bald dennoch lohnen könnte.

Bitcoin verliert 10 Prozent an Wert

Es ist mal wieder so weit. Bitcoin erlebt seit gestern einen dramatischen Kurseinbruch. Innerhalb der letzten 24 Stunden ist der BTC-Preis um rund 10 Prozent eingebrochen. Während Bitcoin gestern noch bei 65755 Dollar gehandelt worden war, sackte der Kurs heute zeitweise auf 59083 Dollar ab.

Es ist derzeit noch zu früh, zu sagen, der seit Ende September anhaltende Aufwärtstrend bei Bitcoin sei damit vorüber. Schließlich hatte Bitcoin bereits zwischen dem 20. und 23. Oktober eine deutliche Kurskorrektur erlebt. Gleichzeitig hatte sich die Preisentwicklung in der Folgezeit deutlich stabilisiert.

Kostenloses Krypto Broker Konto eröffnen? Schnell und sicher bei eToro* echte Kryptowährungen handeln.

Zwar konnte Bitcoin erst vergangene Woche mit 68.789,63 Dollar ein neues Allzeithoch erreichen. Dies konnte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich der Kursanstieg in den vergangenen Wochen zuvor deutlich verlangsamt hatte. Die Preisspitze sollte auch nur von kurzer Dauer sein.

Genauere Gründe für den jüngsten Preissturz bei Bitcoin sind derzeit nicht bekannt. Angesicht der jüngsten Kursrekorde kommt eine Konsolidierung jedoch auch nicht unbedingt überraschend. Die enorme Volatilität ist seit jeher eines der Markenzeichen des Kryptomarktes.

Ethereum, Cardano, XRP…: Der Kryptomarkt wird mitgerissen

Geht es für Bitcoin bergab, stürzt auch der restliche Markt in die roten Zahlen. Im Gleichschritt mit BTC haben seit gestern auch zahlreiche andere Kryptowährungen deutlich an Wert verloren.

Ethereum (ETH) hat seit gestern Verluste im Bereich von 12,87 Prozent erlitten. Auch der ETH-Kurs konnte letzte Woche mit 4.764,64 Dollar noch einen neuen Allzeitrekord aufstellen. Seit gestern 14 Uhr geht es nun für ETH jedoch wieder deutlich bergab. Zeitweise sank der ETH-Preis bis auf 4.148 Dollar. Mittlerweile konnte sich Ethereum allerdings wieder ein wenig fangen und rangiert aktuell bei 4.262 Dollar.

Rund 11,5 Prozent nach untern ging es für Cardano (ADA). Auch der ADA-Kurs konnte sich in der Zwischenzeit wieder etwas erholen und bewegt sich momentan bei 1,89 Dollar. Im Gegensatz zu Bitcoin und Ethereum war Cardano in diesem Monat jedoch weit von seinem vorherigen Spitzenkurs entfernt.

Das gleiche Bild zeigt sich auch beim Kursverlauf von XRP. Hier beläuft sich der Kursverlust der letzten 24 Stunden auf 9,70 Prozent. Infolge einer zwischenzeitlichen Aufwärtsbewegung wird XRP derzeit bei 1,09 Dollar gehandelt.

Schnell und sicher in echte Kryptwährungen investieren? Jetzt ein gebührenfreies Krypto Broker Konto* bei eToro eröffnen.

Jetzt Bitcoin kaufen? Analysten bleiben weiterhin optimistisch

Der neuerliche Krypto-Crash hat innerhalb eines Tages mehrere hundert Milliarden Dollar an Marktkapitalisierung ausgelöscht. Ähnliche Kursstürze hat es aber allein in diesem Jahr bereits mehrfach gegeben. Ein spezifischer Grund, weshalb die Kurse gerade jetzt einbrechen, lässt sich aktuell nicht ausmachen. Die wahrscheinlichste Erklärung ist, dass zahlreiche Anleger die jüngsten Preisspitzen zum Anlass genommen haben, einen Teil ihrer Gewinne mitzunehmen.

Die mittelfristigen Preisprognosen bleiben für die meisten Kryptowährungen weiterhin positiv. Zuletzt hatten zahlreiche Experten bei Bitcoin einen Kursanstieg auf 100.000 Dollar bis zum kommenden Frühjahr für realistisch eingeschätzt. Es ist daher gut möglich, dass der aktuelle Kurssturz Anlegern daher eher eine Möglichkeit bieten könnte, günstig einzusteigen.

+ posts

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: Libertex

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.