Lilium IPO: Börsengang des Flugtaxi-Start-ups naht, Aktie im Anschluss kaufen?   

Das deutsche Flugtaxi-Start-up Lilium weckt Wachstumsfantasien der Anleger. Während die Elektromobilität des Straßenverkehrs dank Tesla, VW und Co. immer weiter voranschreitet, sieht dies im Luftverkehr noch anders aus. Bei der E-Mobilität in der Luft stehen wir noch ganz am Anfang. Mit dem Start-up Lilium gibt es hierzulande einen spannenden Player, der die Mobilität in den nächsten Jahrzehnten prägen könnte.

2021 steht der Börsengang an. Der Lilium IPO erfolgt über Umwege. Doch was sollten Anleger über den Börsengang des Flugtaxi-Herstellers wissen? Sollte man die Aktie möglicherweise direkt nach dem IPO kaufen?

IPO über Umwege: Vereinbarung mit SPAC

Das Münchener Start-up Lilium wagt im Jahr 2021 den Gang an die Börse. Dabei soll es jedoch kein herkömmlicher IPO sein, vielmehr entschied man sich für den Weg durch die Hintertür. Im zweiten Quartal will sich Lilium mit dem SPAC Qell Acquisition verschmelzen. Hinter dem SPAC steht mit Barry Engle kein Unbekannter. Dabei handelt es sich um den früheren General Motors Manager.

Namhafte Investoren beim deutschen Flugtaxi-Start-up

Die Macher von Lilium haben starken Rückhalt. Schließlich haben sie es in den letzten Jahren geschafft, namhafte Investoren für das Flugtaxi-Projekt zu gewinnen. Der deutsche Start-up-Investor Frank Thelen, der chinesische Internet-Gigant Tencent oder der Skype-Gründer Niklas Zennström haben sich schon früh an der Finanzierung beteiligt. Die Investoren würden allesamt auch von dem Börsengang und der steigenden Bewertung profitieren.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Milliardenbewertung für Lilium

Mit der Verschmelzung mit dem SPAC dürfte Lilium eine Milliardenbewertung an der Börse haben. Der Börsenwert würde ca. 2,8 Milliarden Euro betragen. Damit wäre das Flugtaxi-Unternehmen aus München dreimal so viel wert wie bei der letzten Finanzierungsrunde.

Finanzierung des kommerziellen Starts durch Erlöse des Börsengangs

Lilium möchte mit den Erlösen aus dem Börsengang insbesondere den kommerziellen Start der Flugtaxis finanzieren und vorantreiben. Vom Börsengang sollen ca. 750 Millionen Euro direkt an Lilium fließen. Dies dürften den Kapitalbedarf für weitere Entwicklungen und die Errichtung der Produktionsanlagen zunächst decken.

Siebensitzer geplant, kommerzieller Start 2024

Kürzlich verkündete das Unternehmen aus München ambitionierte Pläne. Ein Siebensitzer ist als Flugtaxi geplant. Dieser soll mit fast 300 km/h fliegen können, auf 10.000 Fuß Höhe steigen und mehr als 250 Kilometer Reichweite haben. Die Musterzulassung wurde bereits 2018 beantragt. Im Anschluss trieb das Unternehmen, nach eigenen Angaben, die Entwicklung des Siebensitzer-Flugtaxis voran.

Zugleich ist der kommerzielle Start der Lilium-Flugtaxen im Jahr 2024 geplant. Dies umfasst die Fertigstellung der Produktionsanlagen, um die Flugtaxen in Serie zu produzieren. Darüber hinaus möchte Lilium mit der Produktion beginnen und die Zulassung abschließen.

Skepsis und Zweifel an Liliums Plänen

Lilium wandert mit seiner Zukunftsvision von senkrecht startenden Flugtaxen, die überall landen können, auf einer Gratwanderung zwischen innovativer Weltveränderung und zerplatzendem Luftschloss. Die Angaben zur Reichweite und Geschwindigkeit sind meist sehr ambitioniert. Experten aus der Luftfahrtbranche haben zumindest Zweifel, ob dies in der Praxis wirklich umsetzbar ist.

Doch so manch eine Zukunftsvision hat zunächst Zweifler und Skeptiker angelockt. Die Geschichte wird zeigen, ob wir in einigen Jahren mit Lilium-Flugtaxen durch die Welt fliegen, unter der Erde her rasen oder doch weiter mit E-Autos und Co. über die Straßen flitzen.

Sollte man die Lilium Aktie nach dem IPO kaufen?

Anleger lieben Zukunftsstorys wie die Lilium Aktie. Dass es jedoch für innovative Start-ups nicht nur eine Richtung gibt, zeigte der chinesische Flugtaxi-Hersteller E-Hang. Einem Shortseller-Bericht zufolge war die Erfolgsgeschichte von E-Hang mehr Schein als Sein. Dies zeigt uns Anlegern, dass wir bei Wachstumsstorys immer auf der Hut sein sollten.

Ob die ambitionierten Lilium-Ziele Wirklichkeit werden oder nicht, vermag ich nicht zu beantworten. Voraussichtlich wird sich die Lilium-Aktie jedoch nach dem Börsenstart großer Beliebtheit erfreuen, sodass kurz- und mittelfristig ordentliche Kursgewinne möglich sind.

Für ein langfristiges Investment in die Lilium-Aktie müsste ich mehr über die Prototypen und Entwicklung erfahren. Schließlich spielt sich der Großteil verständlicherweise hinter den Kulissen ab, sodass man als Anleger im Dunkeln bleibt. Allerdings dürften die Investoren rund um Frank Thelen, Tencent und Co. für ihre Millionen-Investments wohl stichhaltigere Infos verlangt haben.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.