250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Lucky Block Preis mit 660 % Anstieg – Kommt jetzt bald auch das Binance-Listing?

Nachdem Lucky Block (LBLOCK) am 26. Januar auf der DEX PancakeSwap gelistet worden ist, zeigt die Kursentwicklung steil nach oben. Zwischenzeitlich konnte Lucky Block im Vergleich zu seinem Pre-Sale-Preis um 660 Prozent zulegen. Mit der Listung auf Coinmarketcap und CoinGecko in der Tasche richtet sich der Blick des Projekts nun auf die für Februar anvisierte Binance-Listung.

Lucky Block mit starkem Handelsstart

Ursprünglich hatte die Vorverkaufsphase für Lucky Block bis zum 1. Februar andauern sollen. Aufgrund der enorm hohen Nachfrage waren sämtliche der 32,5 Milliarden im Pre-Sale angebotenen LBLOCK-Token bereits rund zwei Wochen vor dem geplanten Ende ausverkauft. Dementsprechend zog das Projekt seine anvisierte Listung an der dezentralisierten Krypto-Exchange PancakeSwap vor und startete bereits am 26. Januar in den allgemeinen Handel.

Die starke Nachfrage nach Lucky Block Coin hat sich seitdem weiterhin fortgesetzt. Unmittelbar nach der Listung auf PancakeSwap begann der LBLOCK-Kurs mit einem kontinuierlichen Anstieg. Dieser kulminierte schließlich am heutigen Vormittag bei 0,001447 Dollar je Lucky Block Token.

Damit konnte LBLOCK bereits innerhalb der ersten beiden Tage einen Preisanstieg von rund 660 Prozent im Vergleich zu seinem Vorverkaufspreis erzielen. Der Startpreis bei PancakeSwap lag bei 0,00021 Dollar. Daran gemessen konnte Lucky Block Coin um 589 Prozent zulegen.

Ab 10:45 Uhr ging LBLOCK schließlich in seine erste Korrekturphase über, was angesichts des zuvor recht starken Preisanstiegs auch nicht anders zu erwarten war. Bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde hatte sich der Abwärtsdruck allerdings bereits wieder aufgelöst.

Mittlerweile befindet sich der Lucky Block Preis bereits wieder auf Erholungskurs. Aktuell bewegt sich Lucky Block bei 0,001326 Dollar. Im Vergleich zum Vorverkaufspreis stellt dies immer noch ein Kursplus von über 530 Prozent dar.

Gemessen am maximal möglichen Supply an LBLOCK-Token verfügt Lucky Block derzeit über eine verwässerte Marktkapitalisierung von 116,5 Millionen Dollar. Die Marktkapitalisierung gemessen am tatsächlich derzeit im Umlauf befindlichen Vorrat an LBLOCK Token beträgt 38,5 Millionen Dollar.

Blockchain-Revolution für Online-Lotterien

Bei Lucky Block handelt es sich um eine Blockchain-Plattform für Online-Lotterien. Als technische Basis hierfür dient die Binance Smart Chain. Ziel des Projektes ist es, eine vollständig auf der Blockchain basierende Glücksspielplattform zu entwickeln, auf der Spieler täglich an Gewinnziehungen teilnehmen können.

Das Projekt strebt dabei danach, Spielern ein zuvor unerreichtes Maß an Transparenz und Fairness zu bieten. So soll mittels Smart Contracts sichergestellt werden, dass sämtliche Ziehungen absolut zufällig ablaufen und keinerlei Möglichkeit zur Manipulation besteht. Da es sich beim Online-Glücksspiel um einen absoluten Wachstumsmarkt handelt, hat Lucky Block das Potenzial, zu einer der Top-Newcomer auf dem Kryptomarkt im Jahr 2022 zu werden.

Derzeit planen die Entwickler, gegen Ende März den regulären Lotterie-Betrieb auf der Plattform aufzunehmen. Bis dahin visiert man zwischen 25.000 und 50.000 LBLOCK-Holder an. Selbst bei einer konservativen Nutzerzahlschätzung könnten dem Whitepaper zufolge bereits in diesem Jahr zweistellige Dividenden für LBLOCK-Besitzer möglich sein.

Locky-Block-CEO richtet Blick auf künftige Listings

Scott Ryder, CEO von Lucky Block, zeigte sich vom Erfolg der vergangenen Wochen sichtlich beeindruckt. Gleichzeitig richtet er seinen Blick bereits auf die kommenden Listings und Entwicklungsziele.

„Wir rechnen damit, dass unsere Listings bei FTX und Crypto.com zeitnah grünes Licht erhalten. Daran hat die Stärke des von uns angebotenen Produktes einen ebenso großen Anteil wie die Reibungslosigkeit, mit welchem mein Team den Launch über die Bühne gebracht hat.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, all jenen zu danken, die dieses Projekt unterstützen und gleichzeitig alle willkommen heißen, die gerade erst von uns gehört haben.“

Ryder betonte, dass er und das Entwicklerteam derzeit ihren Fokus darauf legen, die Art und Weise, wie Lotterien im Internet funktionieren, von Grund auf zu ändern und allen Beteiligten ein besseres Spielerlebnis zu ermöglichen. Mithilfe der Blockchain-Technologie möchte man dabei einen globalen Markt, von Nordamerika bis Asien, erreichen.

„Wir wollen es den Leuten ermöglichen, an einem transparenten und fairen System teilzunehmen, an dessen Erfolg sie selbst partizipieren können und von welchem sie unabhängig davon profitieren, ob sie selbst Lotterie-Tickets kaufen oder nicht.“

Gleichzeitig hob Ryder hervor, dass Lucky Block unter Einhaltung der ESG-Prinzipien (Environmental, Social and Governance) arbeiten werde. Zu diesem Zweck wurde die Lucky-Block-Plattform hinsichtlich niedrigem Energieverbrauch optimiert. Außerdem setze man sich für verantwortungsvolles Spielen ein.

Zu Beginn des Monats hatte Lucky Block 5.000 Dollar in Krypto an das Britische Rote Kreuz gespendet. Ferner sollen später grundsätzlich 10 Prozent jeder Gewinnausschüttung an wohltätige Organisationen gehen. Weitere 10 Prozent werden direkt an die Besitzer von LBLOCK-Token ausgeschüttet. Auf diese Weise können auch all jene Anleger von den Lotterieziehungen profitieren, die selbst nicht an diesen teilnehmen. Lucky Blocks Slogan lautet „Everyone’s A Winner“.

Binance-Listing bereits im Februar?

Angespornt vom aktuellen Erfolg richtet das Lucky-Block-Team nun seinen Blick auf den kommenden Monat. Die Anstrengungen, möglichst zeitnah auf der weltgrößten Krypto-Börse Binance gelistet zu werden, wurden noch einmal intensiviert. Aktuell peilt das Entwicklerteam ein Binance-Listing bereits im Februar an. Zu diesem Zweck sollen im Hintergrund bereits umfassende Vorbereitungen laufen.

Der weitere Zeitplan sieht vor, dass die Lucky Block App am 21. März online gehen soll. Darüber sollen LBLOCK-Besitzer anschließend die Möglichkeit haben, an Ziehungen teilzunehmen. Die erste Ziehung soll dabei am 25. März erfolgen. Die App wird gleichzeitig als zentrales Hub für LBLOCK-Holder fungieren und es ihnen erlauben, nach jeder Ziehung direkt ihre anteiligen Dividenden zu erhalten.

Bereits Anfang März soll das Testnet auf der Binance Smart Chain an den Start gehen. Dann sollen die ersten Test-Ziehungen durchgeführt werden, sodass das Entwicklerteam die Möglichkeit hat, Plattform und Ablauf bis zum großen Start zu optimieren.

Gleichzeitig ist es Lucky Block bereits gelungen, eine Reihe von Partnerschaften mit DeFi Swap und StakeMoon (SMOON) abzuschließen. Auch Coinsniper – eine Plattform mit Fokus auf neue Kryptowährungen – soll zeitnah eine Listung von Lucky Block vornehmen.

In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich die Lucky-Block-Community eines beständigen Zulaufs erfreut. Wer jetzt mitmachen und sich weitergehend informieren möchte, kann dem Lucky-Block-Telegram-Kanal beitreten.

+ posts

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.