Luxus-Uhren: Nur Hobby oder auch Geldanlage?

Diversifikation ist bei der Geldanlage das A und O. Neben einer geografischen Risikostreuung kommt auch der Verteilung der Asset-Klassen große Bedeutung zu. Neben Aktien, Rohstoffe, Immobilien und Co. gibt es auch andere Sachanlagen, die für interessierte Anleger in Betracht kommen. Immer wieder hört man, dass Luxusuhren nicht nur ein Hobby sind, sondern auch passable Renditen in der Geldanlage erzielen können. Doch sollten Privatanleger wirklich in Luxusuhren investieren oder eignet sich dies nur für erfahrene Profis?
Nullzins-Politik: Alternativen müssen her!

Das Ersparte auf der herkömmlichen Hausbank liegen lassen? Das stellt heutzutage wirklich keine Alternative mehr dar. In Zeiten der Nullzins-Politik lässt sich mit Sparbuch und Co. keinerlei Rendite mehr erzielen – im Gegenteil. Immer mehr Banken verlangen Strafzinsen, wenn Anleger das hart erarbeitete Geld zur Bank bringen. Eine gegenläufige Entwicklung ist auf absehbare Zeit nicht vorstellbar – somit sollten sich Anleger nach Alternativen umschauen, um das eigene Vermögen zu mehren und eine angemessene Rendite zu erzielen. Eine lukrative Möglichkeit könnte die Geldanlage mit Luxus-Uhren sein.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Fokus auf traditionelle Marken

Wer sich die heute wertvollen Uhren anschaut, stößt auf eine Gemeinsamkeit. Es handelt sich stets um die besten Produkte aus jeder Zeitperiode. Mit einer hochwertigen Marke wie Rolex, Omega oder Patek machen Anleger nichts verkehrt. Wer das Luxusuhren-Segment als Geldanlage nutzen möchte, sollte Experimente vermeiden. Namhafte Marken und hochwertige Qualität sind zwingende Merkmale derartige Sachanlagen.
Hohe Preisbarrieren für den Einstieg

Doch die Luxusuhren eignen sich nicht für jedermann als Geldanlage. Wer hochwertige Kult-Modelle erwerben möchte, muss hohe Einstiegspreise zahlen. In den letzten Jahren stiegen die Preise für namhafte Marken und prestigeprächtige Uhren deutlich. Somit ist ein gewisses Grundkapital erforderlich, um erfolgreich in Luxusuhren zu investieren. Da die Luxusuhren zwecks Diversifikation nur einen überschaubaren Teil des eigenen Vermögens darstellen sollten, ist die Geldanlage nicht per se für jeden Anleger geeignet. Wer gerade mit der Geldanlage anfängt oder monatlich nur wenig Geld zur Verfügung hat, sollte lieber einen ETF-Sparplan einrichten.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Fungibilität der Uhren berücksichtigen

Eine Geldanlage sollte fungibel sein. Dies bedeutet, dass Anleger ihr Asset wieder verkaufen können. Der Aktienmarkt ist ein Paradebeispiel für Fungibilität. Über den eigenen Broker lassen sich ETF-Anteile und Aktien in Sekundenschnelle verkaufen. Bei teuren Luxusuhren im fünf- oder sogar sechsstelligen Bereich ist dies naturgemäß schwieriger. Anleger müssen somit vorab berücksichtigen, ob ein Markt für die eigene Luxusuhr existiert, sodass diese die Uhren bei Bedarf verkaufen können.

Klare Trennung zwischen Geldanlage und Gebrauch

Kratzer und Defekte können die Rendite mindern. Wer seine Luxusuhr zu hohen Preisen wieder verkaufen möchte, sollte die Originalbox und die dazugehörigen Papiere aufbewahren. Bei jeder Reparatur sollten ausschließlich originale Ersatzteile verbaut werden. Folglich empfiehlt sich eine strikte Trennung zwischen der Luxusuhr als Geldanlage und der Luxusuhr als Gebrauchsartikel. Wer mit Luxusuhren eine beträchtliche Rendite erzielen möchte, sollte diese sicher und werterhaltend aufbewahren.
Bewertung der Uhren

Bei der Bewertung der Uhren ist ein fairer Einkaufspreis von Bedeutung. Wer seine Uhr zu teuer kauft, hat es schwer, Gewinne zu erzielen. Folglich sollte der Fokus auf der fairen Bewertung und Preiseinschätzung liegen. An dieser Stelle ist es erforderlich, die Echtheit der Luxusuhr zu überprüfen. Schließlich gibt es immer mehr Fälschungen auf dem Markt. Nach der Prüfung der Authentizität erfolgt die technische Bewertung. Funktioniert die Luxusuhr einwandfrei oder gibt es Abnutzungen bzw. Beschädigungen? Im letzten Schritt erfolgt die Ermittlung des Fair Value und die Festlegung eines Anlagezeitraums. Welche Rendite wollen die Anleger erzielen und zu welchem Preis müssten diese die Uhr in ein paar Jahren wieder verkaufen? Auf Basis dieser Informationen lässt sich entscheiden, ob die konkrete Luxusuhr ein tauglicher Gegenstand für die Geldanlage ist.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos


Die erwartete Rendite

Nicht jede Luxusuhr entwickelt sich nach den Erwartungen. Wenn die Geldanlage nach den eigenen Vorstellungen verläuft, lassen sich Renditen zwischen fünf und zehn Prozent pro Jahr erzielen. Wenn Realität und Erwartungen auseinanderklaffen, haben Luxusuhren als Geldanlage einen entscheidenden Vorteil. Anders als bei den Aktien halten Anleger wenigstens noch eine schöne Uhr in ihren Händen.
Die bessere Wahl: der Aktienmarkt und ETFs

Für das Gros der Anleger ist der Aktienmarkt die bessere Wahl. Hier können auch unerfahrene Investoren ETFs kaufen und somit das eigene Vermögen mehren. Mit einem Exchange Traded Funds erfolgt die Diversifikation automatisch. Die durchschnittliche Rendite pro Jahr ist auf dem Aktienmarkt am höchsten. Beispielsweise konnten Anleger mit dem iShares Core MSCI World ETF (ISIN: IE00B4L5Y983) durchschnittlich fast 12 % Rendite pro Jahr erzielen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Fazit – lohnt sich ein Investment in Luxusuhren?

Ein Investment in Luxusuhren kann eine passable Rendite erzielen. Allerdings ist die Luxusuhr als Geldanlage nicht für jeden Anlegertypus geeignet. Wer Interesse aufweist und das nötige Vermögen hat, kann die Uhren zwecks Diversifikation in das eigene Depot aufnehmen. Mit Fokus auf Marken, eine fairen Bewertung und dem richtigen Marktplatz erhöhen versierte Liebhaber die Chance auf eine erfolgreiche Geldanlage. Empfehlenswert ist eine strikte Trennung zwischen Gebrauch und Investment.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.