Nachhaltige ETFs: Consorsbank erweitert die Auswahl im ETF-Angebot

Vor wenigen Tagen gaben die Consorsbank und der größte Vermögensverwalter der Welt BlackRock bekannt, dass die Zusammenarbeit bei nachhaltigen Exchange Traded Funds intensiviert wird. Fortan gibt es noch mehr nachhaltige ETFs der führenden Marke iShares, in welche die Consorsbank-Kunden sogar kostenlos investieren können. BlackRock und die Consorsbank setzen auf eine gemeinsame Strategie – denn beide Unternehmen gewichten Nachhaltigkeit immer höher.

Anteil an nachhaltigen Investments wächst

Die Verantwortlichen der Consorsbank erweitern das grüne ETF-Angebot jedoch nicht aus reinem Selbstzweck. Vielmehr handelt es sich um eine Reaktion auf die veränderte Nachfrage durch die Kunden. Von Januar bis April haben Anleger doppelt so viel Geld in nachhaltige ETFs investiert als im Vorjahr. Wenn man nur die Aktions-ETFs, die kostenlos bespart werden können, als Maßstab nimmt, gab es sogar eine Verdreifachung des Investitionsvolumens.

In die gleiche Richtung gehen die Verantwortlichen von BlackRock für die europäische Region. Bei Klimarisiken handle es sich vornehmlich auch um Risiken für die eigene Geldanlage, sodass die Kunden vermehrt auf nachhaltige Assets setzen. 15 % der neu investierten Gelder flossen im letzten Jahr in ESG-ETFs von iShares. In diesem Jahr waren es bereits 26 % des Investitionskapitals, sodass BlackRock mit der Consorsbank als Partner das Investieren in nachhaltige ETFs noch kostengünstiger und preiswerter ermöglichen möchte.

11 neue Nachhaltigkeits-ETFs von BlackRock

Die letzte Erweiterung des nachhaltigen ETF-Angebots erfolgte um 11 iShares ETFs, die sich an nachhaltigen Kriterien genügen. Damit sind nun über ein Drittel der nachhaltigen Freebuy-ETFs der Consorsbank vom Marktführer iShares aufgelegt. Dieser stellt mit Abstand den größten Anteil der StarPartner Produktpalette bei der deutschen Direktbank dar.

Consorsbank setzt auf Nachhaltigkeit: über grüne 70 ETFs

Über 70 nachhaltige ETFs gehören bei der Consorsbank zum sogenannten StarPartner Angebot. Dabei handelt es sich um Freebuy-ETFs, die Kunden der Direktbank ohne jegliche Handelsgebühren über Tradegate kaufen können. Fortan ist das nachhaltige Investieren diversifiziert und kostengünstig möglich. Dafür muss man lediglich ein Depot bei der beliebten Direktbank Consorsbank eröffnen.

Zu in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei der Consorsbank eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.