Neue Umfrage: Wem vertrauen die Deutschen ihr Geld an?

Der Bundesverband Deutscher Vermögensberater (DIVA) hat in der Corona-Krise das Anlageverhalten der Deutschen untersucht. Eine jüngst veröffentlichte Umfrage gibt darüber Aufschluss, wie die Deutschen im Mai und Juni 2020 der Geldanlage gegenüber eingestellt waren. Dazu wurden über 1000 Privatpersonen und 1500 Experten in einer repräsentativen Online-Befragung interviewt.


Geringes Vertrauen in den deutschen Staat

Die Umfrage konstatiert ein geringes Vertrauen der Anleger in den deutschen Staat und Fiskus. Auf die Frage, wem die Anleger eine monatlichen Investition in Höhe von 200 Euro anvertrauen würden, schneidet der Staat unterdurchschnittlich ab. Nur 14 % der Bürger halten eine staatliche Geldanlage für Erfolg versprechend. Bei der Befragung der Experten landet der Fiskus abgeschlagen auf dem letzten Platz: 0,9 % der befragten Finanzexperten würden ihr Geld dem Staat anvertrauen – ein vernichtendes Urteil für die staatliche Altersvorsorge.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen das kostenlose Depot von Smartbroker*.

Positive Stimmung für Aktien

Tendenziell vermittelt die DIVA-Studie ein zunehmend positives Bild über die Geldanlage in Aktien. Auf einer Skala zwischen -100 und +100 befindet sich die Stimmung der Bürger bei 24,9. Damit bleiben die Privatpersonen deutlich hinter dem Wert der Experten (63,4) zurück. Nichtsdestotrotz sind ca. 50 % der Befragten der Auffassung, dass die Corona-Krise der ideale Zeitpunkt ist, um mit Aktien-Investments zu beginnen oder diese zumindest fortzuführen. 30 % der Privatpersonen sind sich unsicher, während unter 20 % einen Ausstieg aus ihren Aktieninvestments in Betracht. ziehen oder eine temporäre Börsen-Pause bevorzugen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Der Deutsche Geldanlage-Index

Zum ersten Mal errechneten die DIVA-Verantwortlichen einen Deutschen Geldanlage-Index. Dieser misst die Einstellungen der deutschen Bevölkerung zur Geldanlage mit Aktien, Fonds und fondsgebundenen Lebensversicherungen. Künftig soll der Geldanlage-Index zweimal pro Jahr darüber Aufschluss geben, ob sich die Verhaltensweisen und Präferenzen der Bevölkerung ändern.

Risikoscheu und fehlende Förderung

Noch entscheidet sich die Minderheit der Privatpersonen, in Aktien zu investieren und erfolgreichen Vermögensaufbau an der Börse zu betreiben. Die DIVA-Umfrage offenbart unterschiedliche Gründe. Die risikoscheuen Deutschen weisen auf die Möglichkeit eines Totalverlusts ein. Mit einer Garantie gegen Verluste bei gleichzeitigem Verzicht auf eine hohe Rendite würden sich mehr Privatpersonen für Aktien-Investments entscheiden. Auf Platz 2 landet die fehlende staatliche Förderung. Diskussionen der politischen Verantwortlichen über einen Entzug des Steuerprivilegs für XETRA-Gold (WKN: A0S9GB) oder die Einführung einer Finanztransaktionssteuer sind kontraproduktiv und (mit-)ursächlich, dass viele Befragte der Börse (noch) skeptisch gegenüberstehen.

Sicherheit > Nachhaltigkeit

Die Umfrage offenbart interessante Einblicke in die Zielgrößen einer langfristigen Geldanlage. Bei der Befragung gibt die Mehrheit der Personen an, dass Sicherheit an oberster Stelle steht. Auf Platz zwei und drei folgen die Rentabilität und Liquidität. Abgeschlagen auf dem letzten Platz landet das Kriterium der Nachhaltigkeit. Wenn es um die private, langfristige Geldanlage geht, sind sich die Anleger selbst am nächsten.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.