So funktioniert Ray Dalios Allwetter-Portfolio

Du willst bei jedem Börsenwetter ruhig und unaufgeregt schlafen? Dann ist vielleicht das Allwetter-Portfolio von Ray Dalio die richtige Wahl. Dieses verbindet ein geringes Risiko mit einer langfristig ansehnlichen Rendite. Der Unternehmer und Hedgefonds-Manager Ray Dalio hat in den 90ern ein eigenes Portfolio entwickelt, um Kapital am Aktienmarkt anzulegen und Vermögen zu erhalten. Als einer der reichsten Menschen der Welt hat Ray Dalio ein berechtigtes Eigeninteresse, dass sein Allwetter-Portfolio funktioniert.
Der Hedgefonds-Manager Ray Dalio

Ray Dalio gehört zu den berühmtesten Investoren der Welt. Nach seinem Studium an der Harvard Business School gründete er 1975 das Hedgefondsunternehmen Bridgewater Associates. Seit 2013 gehört er zu den reichsten Amerikanern. Trotz seiner Leidenschaft für den amerikanischen Kapitalmarkt kritisiert er immer wieder den US-Kapitalismus. Sein Pure Alpha Fonds gilt als erfolgreichster Hedgefonds aller Zeiten. Seit seiner Auflage in den 70ern erwirtschaftete der Fonds einen Gewinn von über 45 Milliarden US-Dollar. 2011 zog er sich aus dem operativen Geschäft von Bridgewater Associates zurück. Seitdem engagiert er sich in der Kampagne „The Giving Pledge“ für wohltätige Zwecke.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Smartbroker* und Trade Republic*.

Sinn und Zweck des Portfolios

In den 1990ern entwickelte Ray Dalio ein Portfolio, das jede Börsenphase mit Bravour meistert: das Allwetter-Portfolio. Zunächst konzipierte er die krisensichere Strategie aus Eigeninteresse, um das Kapital in der Familienstiftung anzulegen. Bei einer guten Rendite sollte das Risiko möglichst gering sein. Seit 1996 setzt Bridgewater Associates das Anlagekonzept „All Weather Fund“ auch für vermögende Kunden ein, die keine großen Buchverluste am Markt erleben wollen.

Die historische Rendite

Der US-amerikanische Coach und Bestseller-Autor Tony Robbins ist ein großer Fan vom Allwetter-Portfolio. Dieser rechnet genau vor, dass sich der Fonds im Zeitraum von 1984 bis 2013 mit einer durchschnittlichen Jahresrendite von 9,7 % pro Jahr entwickelte. Bei einem Anlagezeitraum von 1972 bis 2013 betrug die Rendite ebenfalls 9,5 %. In der jüngeren Vergangenheit konnte der „All Weather Fund“ ebenfalls eine positive Rendite erzielen. Diese lag in den letzten Jahren jedoch nur noch zwischen 6 und 7 %.

Asset-Allocation und geografische Gewichtung

Das Allwetter-Portfolio von Ray Dalio besteht aus drei verschiedenen Assets: den Anleihen, den Aktien und den Rohstoffen. Zugleich liegt der geografische Fokus auf den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Schwellenländer, Asien und Europa machen lediglich einen überschaubaren Anteil der Anlagestrategie aus.
Anleihen

Mit 55 % besteht über die Hälfte des Allwetter-Portfolios aus US-Staatsanleihen. 40 % sind 30-jährige US Treasury Bonds, während die anderen 15 % zehnjährige Staatsanleihen der USA sind. Die Assetklasse Anleihen stellt somit das robuste Fundament des „All Weather Fund“ dar, welches die Volatilität verringern soll.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Aktien

Aktien machen 30 % des Portfolios aus und sollen in guten Marktphasen für eine ansehnliche Rendite sorgen. 18 % des Aktienanteils sind US-amerikanische Large Caps in Form des S&P 500, während drei Prozent auf die Small Caps aus dem Mutterland des Kapitalismus entfallen. Sechs Prozent des Portfolios sind für die Industrieländer, außer den USA und Kanada, reserviert. Mit einer Gewichtung von 3 % kommt den Schwellenländern im Aktienanteil des Portfolios keine große Bedeutung zu.

Rohstoffe

15 % des Allwetter-Portfolios bestehen aus Rohstoffen. Die Diversifikation soll das Risiko der Anlagestrategie senken. Gold und ein diversifiziertes Rohstoff-Programm haben jeweils eine Gewichtung von 7,5 %.

ETFs für das Allwetter-Portfolio in Eigenregie

Mit ETFs lässt sich das Allwetter-Portfolio nachbauen. Zur Auswahl gibt es im Folgenden einige ETFs, die sich für diese Strategie eignen.
Anleihen-ETFs:

Im Mittelpunkt des Allwetter-Portfolios von Ray Dalio stehen die Anleihen. 40 % des Portfolios sollen US-Staatsanleihen mit 30-jähriger Laufzeit sein. Als ETF steht der iShares $ Treasury Bond 20+yr UCITS ETF
(ISIN: IE00BSKRJZ44) zur Verfügung, der US-Staatsanleihen mit über 20-jähriger Laufzeit umfasst. Ergänzend kommt der iShares $ Treasury Bond 7-10yr UCITS ETF (ISIN: JP5372040005) mit 15 %-Gewichtung zum Einsatz.
Aktien-ETFs:

Hauptbestandteil des Aktienanteils sind amerikanische Large Caps. 18 % könnten somit auf den iShares Core S&P 500 UCITS ETF (ISIN: IE00B5BMR087) entfallen. Die 3 % amerikanischen Small Caps lassen sich über den Xtrackers Russell 2000 UCITS ETF (ISIN: IE00BJZ2DD79) abbilden. Weitere entwickelte Märkte sollen sechs Prozent des Allwetter-Portfolios ausmachen. Somit könnten jeweils 3 % des Kapitals in den Lyxor MSCI Pacific UCITS ETF (ISIN: LU0392495023) und Amundi MSCI Europe UCITS ETF (ISIN: LU1681042609) fließen. Weitere 3 % entfallen auf die Schwellenländer. Hierfür eignet sich beispielsweise der Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF (ISIN: IE00BTJRMP35).

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Smartbroker* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

Rohstoff-ETCs:

Mit dem EUWAX Gold II ETC (WKN: EWG2LD) lässt sich der Rohstoff Gold abbilden. Die Gewichtung beträgt 7,5 %. Weitere 7,5 % des Portfolios könnten auf den L&G All Commodities UCITS ETF (ISIN IE00BF0BCP69) entfallen, der die Wertentwicklung verschiedener Rohstoffe aus den Bereichen Edelmetall, Rohstoffe, Industriemetalle und Co. abbildet.
Kritik am Allwetter-Portfolio

Zwei Kritikpunkte am Allwetter-Portfolio von Ray Dalio stehen im Vordergrund. Zum einen beträgt der Anleihen-Anteil 55 %. Die Rendite der Anleihen von damals lässt sich jedoch nicht mit dem Potenzial der Anleihen von heute vergleichen. Zum jetzigen Stand gehört die goldene Anleihen-Ära der Vergangenheit an. Zum anderen ist das Portfolio des Hedgefonds-Managers Ray Dalio von einer US-amerikanischen Dominanz geprägt. Die Beimischung von Schwellenländern oder europäischen Unternehmen ist unterdurchschnittlich. Daraus ergibt sich eine große Abhängigkeit von der wirtschaftlichen Entwicklung der USA.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Für wen eignet sich diese Strategie?

Die Rendite des Allwetter-Portfolios konnte sich in den vergangenen Jahren sehen lassen. Zugleich mindert das Konzept von Ray Dalio die Schwankungen des eigenen Depots deutlich. Wer bereits ein beträchtliches Vermögen angehäuft hat und ruhig schlafen möchte, macht mit dem Allwetter-Portfolio alles richtig. Mit Blick auf die heutige Entwicklung von Anleihen scheint es jedoch schwer vorstellbar, dass der „All Weather Fund“ in den nächsten Jahren mit dem iShares Core MSCI World UCITS ETF (Acc) (ISIN: IE00B4L5Y983) mithalten kann. Zudem ist eine geringe Volatilität am Aktienmarkt kein Must-have- Mit einem langen Anlagehorizont und dem richtigen Mindsets lassen sich die Schwankungen am Aktienmarkt aussitzen und zukünftige Crashs zum Nachkaufen nutzen. Das Allwetter-Portfolio von Ray Dalio ist somit nicht jedermanns Sache.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.