Wasser-Aktien & ETFs: Sprudelnde Gewinne mit dem kühlen Nass

Wasser ist für uns Menschen ein lebensnotwendiger Rohstoff. Klimawandel und Bevölkerungsexplosion werden das sogenannte Nasse Gold in den kommenden Jahrzehnten noch kostbarer machen. Der Wasserverbrauch wird weiter steigen und damit auch die Preise von börsennotierten Unternehmen, die Wasser aufbereiten, die Versorgung sicherstellen oder in die nötige Infrastruktur investieren. Anleger können davon profitieren – in Form von ETFs oder auch mit Einzelaktien. Noch dazu zählt ein solcher Invest zu den ethisch verträglichsten Anlageformen.
Wasser als wertvoller Rohstoff

Die Lage ist alarmierend: Die Polkappen schmelzen, gleichzeitig nehmen Hitze und Trockenheit in vielen Ländern der Welt weiter zu. Das gilt längst nicht mehr nur für ohnehin heiße Regionen wie Australien, Kalifornien oder Afrika. Auch in Ländern mit gemäßigtem Klima wie Deutschland oder Großbritannien gibt es immer mehr heiße Sommer und Ernteausfälle. Hierzulande gehen etwa die Erträge für Hopfen zurück und die Bierpreise steigen. Erste Landwirte bauen schon heute Soja auf deutschen Feldern an, der normalerweise in deutlich wärmeren Ländern wie Brasilien gedeiht.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Weltweit haben bereits heute 2,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, wie der UN-Weltwasserbericht 2020 beschreibt. Hinzu kommt, dass der globale Wasserverbrauch heute sechsmal höher ist als noch vor 100 Jahren. Und der Durst nach Wasser wächst weiter – um etwa ein Prozent jährlich. Dabei bleiben bis zu 90 Prozent aller Abwässer weltweit ungeklärt und belasten Umwelt und Trinkwasservorräte, was die Lage weiter zuspitzt. Um dem Einhalt zu gebieten, braucht es drastische Maßnahmen.

ℹ️ Auch interessant: Mit Aktien und ETF in Megatrend Wasserstoff investieren

Dazu gehört die Modernisierung der in vielen Ländern sehr alten Wasserinfrastruktur. Längst gilt das nicht mehr nur für strukturschwache Regionen. Selbst in Industrienationen wie Großbritannien versickert rund ein Fünftel des täglich benötigten Trinkwassers in löchrigen Leitungen ungenutzt auf dem Weg zum Verbraucher. Das 150 Jahre alte Leitungsnetz auf der Insel muss dringend saniert werden. In einem ähnlich desolaten Zustand sind 40 Prozent der Wasserleitungen in den USA, wie die American Society of Civil Engineers kürzlich ermittelte.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Führende Experten des World Economic Forums halten den zunehmenden Wassermangel auf der Erde sogar für eines der größten Risiken der Menschheit. Es sei unabdingbar, dass der weltweite Wasserverbrauch vom Wirtschaftswachstum abgekoppelt werde. Dazu müsse die Versorgung wesentlich effizienter werden und dürfe nicht so viel Wasser verschwendet werden.
Chancen für Anleger mit dem Nassen Gold

Aus den genannten Gründen werden Investitionen in Wasserqualität und Infrastruktur in Zukunft global eine noch größere Bedeutung erlangen. Anleger können von diesem langfristigen Trend profitieren: Möglichkeiten zur Anlage bieten klassische Investmentfonds oder Exchange Traded Funds (ETFs) mit dem Schwerpunkt Wasser. Risikofreudigere Investoren können auch einzelne Wasseraktien kaufen und dem Depot beimischen.

Verglichen mit vielen anderen Rohstoffen wie Öl oder Kupfer ist Wasser ein relativ krisenfester Rohstoff, da es für Menschen absolut lebensnotwendig ist. Eine Geldanlage in diesem Bereich unterliegt also deutlich kleineren Schwankungen und ist weitaus weniger konjunktursensibel. Und: Die Nachfrage nach Wasser wird langfristig weiter steigen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos


Investmentfonds

Der Platzhirsch unter den traditionellen Fonds ist der Pictet-Water (WKN: 933349). Der Fonds ist bereits seit 16 Jahren auf dem Markt und seither kontinuierlich gestiegen. Sein Wertzuwachs in diesem Zeitraum liegt bei annähernd 200 Prozent. Weitere Beispiele sind der KBC Eco Fund Water (WKN: A0F6Z0), Ökoworld Water for Life (WKN: A0NBKM) oder der Deutsche Global AM Water (WKN: DWS0DT). Da klassische Fonds aktiv gemanged werden, müssen Anleger einen Ausgabeaufschlag von bis zu fünf Prozent akzeptieren.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs ohne Orderprovision
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Exchange Traded Funds (ETFs)

Börsengehandelte Fonds sind die deutlich preiswertere Alternative, da sie in den meisten Fällen nur passiv verwaltetet werden. Die jährlichen Kosten liegen somit niedriger als bei klassischen Fonds. ETFs kombinieren somit die Vorteile einer Aktien- mit denen einer Fondsanlage.

Gute Beispiele sind der Lyxor PEA Eau (World Water) UCITS ETF (WKN: LYX0UL). Dieser Fonds orientiert sich am World Water Index und investiert vor allem in Europa, den USA und Asien. Die 50 größten börsennotierten Firmen im Bereich Wasser fasst der iShares Global Water ETF (WKN: A0MM0S) zusammen. Seine Basis ist der S&P Global Water 50. Für beide genannten ETFs sind auch Ansparpläne möglich. Damit sind sie etwa auch als Altersvorsorge interessant, bei regelmäßiger Einzahlung kleiner Beträge.
Welche Einzelaktien eignen sich?

Der Kauf einzelner „Wasseraktien“ verspricht zwar höhere Gewinne, birgt aber auch ein höheres Risiko. Wer bereit ist, sich etwas intensiver mit der Materie auseinanderzusetzen, und die Märkte regelmäßig beobachten will, für den eignen sich solche Papiere gut als solide Depotbeimischung. Einer der ganz Großen der Branche ist American Water Works (WKN: A0NJ38). Das Unternehmen war früher Teil des deutschen Versorgers RWE. Heute ist die Company in 29 US-Bundesstaaten sowie in Teilen Kanadas als Wasserversorger aktiv. American Water Works erwies sich bislang als sehr solide Investition – das Papier hat sich seit 2010 mehr als versechsfacht.

Weltweit in der Wasserversorgung tätig ist das französische Unternehmen Veolia (WKN: 501451). Gleiches gilt für den Rivalen Suez Environment (WKN: A0Q418). Lukrative Anlagemöglichkeiten versprechen auch Spezialisten im Bereich der Wasser- und Abwassertechnik. Gute Beispiele dafür sind die österreichische Firma BWT (ISIN: AT0000737705) oder Geberit (ISIN: CH0030170408), ein bekannter Konzern aus der Schweiz.
Fazit: gute Chancen und gutes Gewissen

Wer in „Wasser“ investiert, tummelt sich im Bereich der sogenannten „Grünen Investments“. Diese Anlagen sind bei Investoren zunehmend beliebt, weil sie Renditechancen mit einer nachhaltigen Entwicklung in ärmeren Ländern verbinden.
Anleger unterstützen also mit einem Investment im Bereich Wasser innovative Firmen, die nachhaltig wirtschaften und dabei helfen, das Nasse Gold verantwortungsvoll einzusetzen. Die Wasserspezialisten sorgen mit ihren Technologien für einen ressourcenschonenderen Einsatz sowie die Aufbereitung oder Reinigung von Wasser. Wem die ethischen Aspekte eines Investments neben guten Renditechancen gleichermaßen am Herzen liegen, der ist mit einer Geldanlage in diesem Bereich genau richtig.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.