250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Wasserstoff-Aktien – Lohnt sich jetzt ein Einstieg?

Obwohl Wasserstoff von vielen als einer der Energielieferanten der Zukunft deklariert wird, sorgen zahlreiche Wasserstoff-Aktien derzeit in erster Linie mit immer neuen Kursverlusten für Schlagzeilen. Doch könnten sich für risikobereite Anleger mittlerweile durchaus wieder Einstiegschancen ergeben. Ballard Power Aktie, Plug Power Aktie oder ITM Power Aktie: Wo lohnt sich derzeit ein Einstieg?

Die Kurse diverser Wasserstoff-Aktien waren Anfang 2021 regelrecht explodiert. Wie bei vielen anderen Hype-Themen auch, konnte die Vorstellungskraft der Anleger einem näheren Blick auf die tatsächlichen Zahlen der jeweiligen Unternehmen jedoch nicht standhalten. Es folgte ein jäher Absturz. Mittlerweile werden die betroffenen Aktien größtenteils wieder zu Preisen gehandelt, die eher der Zeit vor dem großen Wasserstoff-Hype an der Börse nahekommen.

Plug Power Aktie

Die Plug Power Aktie (ISIN: US72919P2020) hatte sich im Oktober und November teilweise von den heftigen Kursverlusten in der ersten Jahreshälfte erholen können. Allerdings sollte sich die Euphorie der Anleger abermals als verfrüht erweisen. Mitte November kam erneut der Knick und seitdem befindet sich die Aktie von Plug Power abermals im freien Fall.

Der Kursverlust seitdem beläuft sich auf über 50 Prozent. Aktuell wird die Plug Power Aktie wieder bei 18,68 Euro gehandelt. Das letzte Mal, dass sich der Kurs der Aktie auf einem ähnlichen Niveau befunden hatte, war Anfang November 2020 gewesen, als der erste Wasserstoff-Hype gerade dabei war, Fahrt aufzunehmen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Seitdem ist es dem Unternehmen selbst durchaus gelungen, einen Sprung nach vorne zu machen. Belief sich der Unternehmensumsatz 2020 noch auf 306,46 Millionen Dollar, so werden für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 497,34 Millionen Dollar prognostiziert – ein Umsatzwachstum von über 62 Prozent.

Weniger erfreulich erscheint hingegen der weiter gestiegene Verlust. Die Effizienz von Wasserstoffsystemen muss noch weiter verbessert werden, will man je zu einer massentauglichen Technologie werden. Dies verschlingt große Mengen an Kapital – ebenso wie der eifrigen Expansionsbestrebungen. Mit einem geschätzten Minus von über 332 Millionen Dollar hat sich der Verlust im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr nochmals beinahe verdoppelt.

Gleichzeitig kann Plug Power zuletzt allerdings eine Reihe von vielversprechenden Schritten in Richtung Wachstum vorweisen. So übernahm man die niederländische Frames Gruppe, um sich Expertise im Bereich Prozesse und Systemintegration ins Unternehmen zu holen. Zudem soll ein Joint Venture mit Acciona das Wasserstoff-Geschäft auf der iberischen Halbinsel ausbauen. Auch Südkorea gilt als Expansionsziel.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.</strong

Unter den Analysten herrscht mit Blick auf die Plug Power Aktie ein ausgesprochener Optimismus. Von 26 Kursbeobachtern sprechen sich 20 für einen Kauf der Aktie aus. Das durchschnittliche Kursziel geht dabei sogar von einer Verdoppelung des aktuellen Wertes aus.

Beim Umsatz gehen die Experten in diesem Jahr von einem Plus von über 82 Prozent aus. Auch der Verlust soll endlich wieder deutlich schrumpfen, auch wenn mit dem Sprung in die Rentabilität erst für 2024 gerechnet wird. Sollten die nächsten Quartalszahlen halten, was der aktuelle Ausblick verspricht, könnte bei der Plug Power Aktie durchaus ein nicht unerhebliches Aufwärtspotenzial bestehen. Allerdings sollten sich Anleger in jedem Fall vor einem abermaligen Überdrehen des Kurses in Acht nehmen.

ITM Power Aktie

Auch für die ITM Power Aktie (ISIN: GB00B0130H42) ging es seit Mitte November praktisch durchweg bergab. Seitdem hat das Papier bereits 51 Prozent seines Wertes verloren. Aktuell liegt der Aktienkurs bei 2,91 Euro. Damit bewegt sich die ITM Power Aktie ebenfalls auf ihrem Niveau von Anfang November 2020, ehe der Kurs explodiert war.

Das britische Unternehmen ist auf die Herstellung von Elektrolyseuren und integrierten Wasserstoff-Energieanlagen spezialisiert. Im Geschäftsjahr 2021 konnte man beim Umsatz zwar im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent auf 4,28 Millionen Britische Pfund zulegen. Die Verluste fielen jedoch mit 24,66 Millionen Pfund nochmals etwas höher aus als zuvor. Zuletzt hatte die Aktie aufgrund eher enttäuschender Halbjahreszahlen daher auch nochmals zusätzlich unter Druck gestanden.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Allerdings gibt es mit Blick auf das neue Geschäftsjahr 2022 sowie die weitere Zukunft durchaus auch Hoffnungsschimmer. So rechnen Analysten für dieses Jahr mit einem Umsatz von 20,9 Millionen Pfund, was fast einer Verfünffachung des Umsatzes entsprechen würde. Antreiber dürfte dabei das prall gefüllte Auftragsbuch sein. Die Orderpipeline bei ITM Power beläuft sich derzeit auf 473 Millionen Pfund. Dank seines neuen Werkes in Sheffield wird ITM Power seine Produktionskapazitäten signifikant ausbauen können.

2023 soll sich der Umsatz dann nochmals verdreifachen, ehe in den folgenden beiden Jahren mit einer Verdoppelung gerechnet wird. Ein Wermutstropfen stellt dabei allerdings die weitere Gewinnaussicht dar. Mit ersten Gewinnen wird derzeit frühestens 2025 gerechnet.

Dennoch zeigt sich die Mehrzahl der Analysten von den weiteren Wachstumsaussichten von ITM Power durchaus überzeugt. Von 21 Kursbeobachtern sprechen sich daher derzeit auch 12 für einen Kauf der Aktie aus. Sechs weitere Analysten bewerten die Aktie neutral. Das durchschnittliche Kursziel liegt momentan 115 Prozent über dem tatsächlichen Kurs. Auch hier könnte sich daher für risikobereite Anleger auf absehbare Zeit durchaus eine Einstiegsgelegenheit bieten.

Ballard Power Aktie

Das Kursbild bei der Ballard Power Aktie (ISIN: CA0585861085) gleicht weitestgehend jenem der anderen Wasserstoff-Aktien. Auch hier fand seit November mehr als eine Halbierung statt.

Dabei konnte der kanadische Brennstoffzellenhersteller zuletzt durchaus positive Nachrichten vermelden. So hat man jüngst zwei Brennstoffzellenmodule an das norwegische Unternehmen Norled ausgeliefert. Der Betreiber von Fähren beabsichtigt, seine Flotte auf Wasserstoffantrieb umzurüsten. Die weltweit erste Brennstoffzellenfähre könnte für die Branche so etwas wie eine Signalwirkung haben. Dies dürfte zumindest Ballard Power hoffen.

Den Aktienkurs konnte die Auslieferung zumindest nicht sonderlich stützen. Zudem war das vergangene Geschäftsjahr trotz diverser Aufträge mit vermeintlicher Signalwirkung alles andere als berauschend. Der geschätzte Umsatzerlös (Q4-Zahlen stehen noch aus) belief sich gerade einmal auf 121,59 Millionen Kanadische Dollar (CAD), was ein Kursminus von 12,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeuten würde. Der Verlust dürfte jedoch mehr als 120 Prozent über dem Minus von 2020 liegen. Dies ist sicherlich nicht das Wachstum, auf welches Ballard-Power-Anleger gehofft haben.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.</strong

Auch 2022 dürfte man den Prognosen zufolge abermals mit einem dreistelligen Millionenbetrag im Minus sein. Das Umsatzwachstum soll sich demgegenüber auf 28 Prozent belaufen. Im Vergleich zu ITM Power und Plug Power bieten die Kanadier dieses Jahr das mit Abstand geringste Wachstum. Läuft alles nach Plan, soll das Wachstum in den Folgejahren zumindest ebenfalls anziehen.

Die Zahlen von Ballard Power fallen im Vergleich zur Konkurrenz am wenigsten beeindruckend aus. Dementsprechend verwundert es nicht, dass auch die Mehrzahl der Analysten derzeit nicht unbedingt einen Kauf der Aktie empfiehlt. Von 24 Kursbeobachtern raten aktuell lediglich 9 dazu, die Ballard Power Aktie zu kaufen. Demgegenüber bewerten 13 Analysten die Aktie neutral.

Auch hier deutet das durchschnittliche Kursziel jedoch durchaus vorhandenes Steigerungspotenzial an. Derzeit ist hier noch rund 80 Prozent Luft nach oben. Wer darüber nachdenkt, sich eine Wasserstoff-Aktie ins Depot zu holen, sollte derzeit aber dennoch zuerst auf ITM Power und Plug Power schauen, ehe der Blick zu Ballard Power wandert.

+ posts

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.