Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ NFT App Vergleich Deutschland: Besten NFT Apps im Test

NFT App Vergleich Deutschland: Besten NFT Apps im Test

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

Im letzten Jahr entwickelten sich die NFTs hervorragend. Fast alle Parameter, die Aufschluss über die Entwicklung des NFT-Markts geben, zeigten in eine positive Richtung. Der Handel von Non Fungible Token erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dabei setzen die Trader und Anleger häufig auch auf mobile Anwendungen. Denn das Smartphone ist omnipräsenter Begleiter im Alltag. Deshalb wollen wir im folgenden Beitrag einen Blick auf die NFT Apps werfen. Welche Applikation ist im NFT App Vergleich Deutschland führend?

Inhaltsverzeichnis

Die besten NFT Apps im Überblick 

NFT erstellen und verkaufen

  1.   NFT LaunchPad: Aufregende, neue NFT Plattform
  2.   Crypto.com: Der beste Marktplatz und Allrounder 
  3.   Binance NFT: Umfangreiche Auswahl und günstige Gebühren 
  4.   Coinbase NFT: Innovative NFT-Plattform 
  5.   OpenSea NFT: Die größte und älteste NFT-Plattform der Welt 
  6.   Rarible NFT: Der Marktplatz für seltene Kunst und Sammlerwerke 

Was ist die beste NFT App in Deutschland? Unser NFT App Test & Vergleich 

 1. NFT LaunchPad App – Die beste NFT App 

Bei NFT LaunchPad handelt es sich um eine neue, aufregende NFT-Plattform, über die Anleger heute NFTs kaufen können. Bereits nach kurzer Zeit wurde NFT LaunchPad durch beliebte NFT-Kollektionen bekannt. Beispielsweise gibt es hier die neuen Lucky Block NFTs. Mittlerweile befinden sich bereits über 10.000 Non Fungible Token auf dem NFT Marktplatz. Das Trading-Volumen steigt kontinuierlich. Zugleich überzeugt NFT LaunchPad mit einem komfortablen Handelsangebot. Denn Neulinge finden sich auf der übersichtlichen Plattform schnell zurecht und können die verschiedenen NFTs durchsuchen.

Eine separate Anmeldung ist übrigens für die NFT LaunchPad App oder Plattform gar nicht erforderlich. Vielmehr gelingt der Zugriff auf die NFT Plattform über das Metamask Wallet, welches es auch als App-Version gibt. Stand heute gibt es noch keine App. Dies kann sich jedoch in Zukunft ändern. Da jedoch der Zugriff über die mobile Desktop-Version schnell und komfortabel gelingt, ist NFT LaunchPad eine gute Adresse, wenn man via NFT App Non Fungible Token kaufen möchte.

2. Crypto.com NFT App

Bei Crypto.com handelt es sich um eine der beliebtesten NFT-Plattformen. Das Krypto-Ökosystem von Crypto.com ist gigantisch. Mittlerweile haben weit über 10 Millionen Menschen über die Plattform Non Fungible Token gekauft. Der NFT Marketplace wurde im März 2021 gelauncht und setzt auf das gleiche Design wie die Crypto.com Exchange. 

Obgleich die NFT Plattform von Crypto.com aktuell nur über den Browser erreichbar ist, plant Crypto.com auch eine NFT App. Das Benutzerinterface für die App wird sich dann wohl an den anderen Produkten von Crypto.com orientieren. Allerdings zeigt sich auch bei Crypto.com eine komfortable Handhabung über die Browser-Version mit dem Smartphone. Einschränkungen gibt es hier keine, sodass Anleger noch mit gutem Gewissen auf die Veröffentlichung der NFT App warten können.

3. Binance NFT App

Binance geschichte Die weltgrößte Krypto-Handelsbörse, wenn es nach dem Umsatzvolumen geht, hat mittlerweile auch einen NFT Marktplatz gelauncht. Auf diesen können die Kunden mit den Binance-Kundendaten zugreifen, ohne einen eigenen Account erstellen zu müssen. Folglich kann man auch einfach die normale Binance App nutzen, um auf den NFT Marktplatz zu gelangen. Die mobile Binance App steht für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung. 

Die Auswahl an Non Fungible Token ist bei Binance gigantisch. Die NFTs stammen aus zahlreichen Kategorien wie Sport, Kunst, Gaming oder Musik. Zugleich gibt es auch eine spezielle „Mystery Box“, bei welcher die Investoren zufällige NFTs bekommen. Deshalb darf bei einem NFT App Vergleich auch die Binance App nicht fehlen. Mit der günstigen Gebührenstruktur bei Binance kommen Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen auf ihre Kosten.

4. Coinbase NFT App 

kraken vs coinbase Noch nicht allzu lange ist es her, dass die US-Kryptohandelsbörse Coinbase bekanntgab, einen Marketplace für NFTs zu entwickeln. Auf der Website geben die Entwickler bekannt, dass der besonders benutzerfreundliche Marktplatz bereits weit fortgeschritten ist. Mit einem sozialen Marktplatz für NFTs dürfte Coinbase signifikante Marktanteile für sich beanspruchen. Denn die Marketingmaschinerie läuft bereits, zugleich kann der NFT Marktplatz von der Erfahrung des US-Unternehmens profitieren.

Höchstwahrscheinlich wird es eine Coinbase NFT App nicht direkt zum Launch des Marketplace geben. Doch im Laufe der Zeit könnte die Coinbase NFT App folgen. Zugleich ist es wahrscheinlich, dass die Coinbase Krypto-App einen Zugang zum NFT Marktplatz erhält, um schnell und unkompliziert NFTs zu handeln.

5. OpenSea NFT App

OpenSea ist der weltweit größte Handelsplatz für NFTs. Die vielfältige Auswahl an Non Fungible Token ist zweifelsfrei ein starkes Argument für die OpenSea NFT App. Denn nirgendwo stoßen Investoren auf derartig vielfältige Non Fungible Token. Die OpenSea App gehört zu den besten NFT Apps, die auf dem Markt verfügbar sind. Als ältester Marktplatz hatte OpenSea ausreichend Zeit, um eine eigene NFT App auf den Markt zu bringen. Die Kunden können hier ohne Barrieren und mit intuitiver Handhabung Non Fungible Token kaufen, verkaufen und minten.

Die OpenSea NFT App bietet zugleich große Vorteile hinsichtlich der Flexibilität beim Kauf von NFTs. Denn es gibt über 150 Kryptowährungen, die als Zahlungsmittel akzeptiert werden. Zugleich sind 14 verschiedene Wallets mit OpenSea kompatibel. Hier kommt jeder auf seine Kosten, um NFTs mit der OpenSea NFT App zu kaufen.

6. Rarible NFT App

Der NFT Marktplatz Rarible ist bekannt für seine seltene Kunst, die sich vorwiegend an Sammler richtet. Im Google Play App Store oder dem AppStore von Apple können die NFT-Fans eine NFT App downloaden, um die Rarible Plattform mit all ihren Features zu nutzen. Die Rarible NFT App ist übersichtlich strukturiert und zeigt transparent beliebte NFTs an.

Die Rarible NFT App basiert auf der Ethereum-Blockchain. Allerdings unterstützt der Marktplatz auch die Tezos und Flow Blockchains. Bei Rarible ist es zugleich möglich, direkt mit der Kreditkarte NFTs zu kaufen, sodass man bei dieser NFT App gar keine Kryptowährungen benötigt. Zugleich profitieren Kreative von einem benutzerfreundlichen Prozess für das Minting eigener Non Fungible Token. Mit einer vielfältigen Auswahl und High-Quality-NFTs werden vor alle Sammler fündig, die die besten NFTs suchen. Dafür ist jedoch die Gebühr mit 2,5 % für Käufer und Verkäufer der NFTs relativ hoch.

Schritt für Schritt Anleitung für den NFT Handel bei der Testsieger NFT App in Deutschland 

Im folgenden Abschnitt geht es um den Kauf der ersten Non Fungible Token. Wie ist es möglich, die ersten NFTs mit einer App zu kaufen? Immer mehr Anleger denken über Non Fungible Token nach, um von der hervorragenden Entwicklung zu profitieren. Über einen NFT-Marktplatz der Wahl treffen sich die Käufer und Verkäufer der NFTs. In der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Interessierte alles Wissenswerte über den NFT-Handel beim aufregenden Marktplatz NFT LaunchPad. Wie lassen sich beispielsweise die Lucky Block NFTs mit einer NFT LaunchPad App kaufen?

1. WBNB auf Metamask Wallet laden 

Die meisten NFTs, die aktuell bei NFT LaunchPad handelbar sind, wurden auf der Binance Smart Chain geminted. Deshalb notieren sie in WBNB. Für den Kauf der NFTs muss man sich also zunächst WBNB auf das Metamask Wallet laden. Dies ist bei allen gängigen Krypto-Exchanges möglich. Das Aufladen des Metamask Wallets erfolgt über die sogenannte Public-Adresse des Wallets. Zugleich muss man das Metamask Wallet auf die Binance Smart Chain einstellen, da die Metamask Wallets standardmäßig im Ethereum-Netzwerk angesiedelt sind. 

Der Kauf echter Kryptowährungen, die für die meisten NFT Apps erforderlich sind, gelingt hervorragend über eToro. Der Online-Broker eToro hat nämlich mittlerweile 59 Kryptowährungen im Angebot. Die Sicherheitsvorkehrungen sind hoch und die Handelsplattform ist komfortabel. In nur fünf Minuten kann man ein Konto bei eToro eröffnen, die eToro Money App downloaden und im Anschluss die Kryptos zu Metamask transferieren.

2. Das Metamask Wallet mit NFT LaunchPad verbinden 

Bei einer NFT Plattform ist es gar nicht erforderlich, sich aufwändig zu registrieren. Zugleich ist der Marktplatz NFT Launchpad SSL-verschlüsselt und berücksichtigt höchste Sicherheitsanforderungen. Die Verbindung erfolgt über die Desktop-Erweiterung der Metamask Wallet App, sodass man direkt mit dem Smartphone NFTs kaufen kann. Nun genügt ein Klick auf „Connect Wallet“. Schon kurze Zeit später sind Metamask Wallet und NFT LaunchPad miteinander verbunden.

3. NFTs bei der NFT LaunchPad App kaufen 

Im letzten Schritt ist es möglich, die ersten NFTs bei NFT LaunchPad zu kaufen. Beispielsweise gibt es bei NFT LaunchPad die neuen Lucky Block NFTs. Dafür lassen sich die WBNB einsetzen. Die Anleger können nun den jeweiligen Lucky Block NFT auswählen und anklicken. Im Anschluss genügt ein Klick auf „Buy“, um den Lucky Block NFT mit WBNB zu erwerben.

NFT App Test Deutschland 2022: Welche Faktoren sind wichtig? Diese Kriterien sind für den NFT App Vergleich entscheidend 

In einem NFT App Test für das Jahr 2022 müssen natürlich verschiedene Kriterien berücksichtigt werden, um die beste NFT App zu finden. Dabei sollte jeder Krypto-Fan berücksichtigen, dass NFT App und eigene Bedürfnisse miteinander korrespondieren müssen. Im folgenden Abschnitt schauen wir uns dennoch kritisch einige Merkmale an, die in einem NFT App Vergleich eine bedeutsame Rolle spielen.

NFT App Gebühren & Kosten – Was ist die günstigste NFT App? Gibt es kostenlose NFT Apps? 

Gebühren & Kosten

ETF Nachrichten Icon Lupe

Ein wichtiger Blick gebührt bei einem NFT App Vergleich auch den Gebühren. Denn Kostensind beim Investieren immer ein wichtiger Faktor, da zu hohe Gebühren die Rendite beträchtlich schmälern können. Zunächst einmal lässt sich jedoch positiv feststellen, dass keine Plattform für die reine Nutzung Gebühren veranschlagt. Zugleich sind potenzielle Apps immer kostenlos. Das Gleiche gilt für den Download des Wallets, hier ist MetaMask eine gute und gebührenfreie Wahl.

Gebühren fallen bei den NFT Apps oder Plattformen auf unterschiedliche Art und Weise an. Teilweise verlangen die Anbieter Gebühren für das Minting der NFTs, teilweise auch für den Kauf oder Verkauf. Hier ist immer ein Blick auf die Gas Fees der NFT Marketplaces erforderlich, die sich je nach Anbieter und verwendetem Netzwerk unterscheiden können.

Gute und kostengünstige Anbieter sind die neue NFT Plattform NFT LaunchPad oder die Allrounder-Lösung Crypto.com. Beim letztgenannten Marktplatz fällt beispielsweise nur eine Gebühr in Höhe von 1,99 % beim Verkauf von NFTs an. Bei NFT LaunchPad gilt das Gleiche. Hier fallen blockchainabhängige Gebühren nur bei  NFT-Transaktionen an. Schließlich variieren die Gas Fees innerhalb der einzelnen Blockchain-Lösungen, je nach Entwicklung des Netzwerks, Auslastung und anderen Faktoren.

Gibt es ein NFT App Demokonto? 

Demokonto

ETF-Nachrichten Icon27 Ein Demokonto in einer NFT App oder auf der Plattform bieten die Anbieter nicht an. Allerdings kann man die Plattformen zunächst einfach ohne Anmeldung erkunden, um sich mit dem Interface vertraut zu machen.

Bis zum NFT Handel kennt man sich also bestens mit den Möglichkeiten der NFT Marktplätze aus. Anders als beim Trading braucht es somit nicht zwingend ein NFT App Demokonto.

Der Kundendienst & Support bei der NFT App 

Kundendienst & Support

ETF-Nachrichten Icon19

Der Kundendienst hilft weiter, wenn es mal Probleme beim Kauf von NFTs oder der Funktionsweise der NFT App gibt. Erfahrungsgemäß haben insbesondere die renommierten Anbieter wie Crypto.com, Binance oder OpenSea einen umfangreichen Hilfebereich, obgleich es nur selten zu Problemen kommt.

Doch auch beim neuen NFT Marktplatz NFT LaunchPad gibt es kompetente Hilfe, wenn Probleme auftreten. Dennoch lässt sich im Großen und Ganzen feststellen, dass der Support kaum benötigt wird. Die NFT Apps und Plattformen überzeugen mit einer benutzerfreundlichen Handhabung. Der sichere NFT-Kauf gelingt hier schnell und auch für Anfänger gut machbar.

Die Regulierung der NFT App 

Regulierung

ETF-Nachrichten Icon20 Regulierung und Sicherheit sind für viele Krypto-Fans ein entscheidendes Merkmal. Doch an einer umfassenden Regulierung von Krypto-Exchanges und NFT Apps fehlt es noch immer. Sicherheitsvorkehrungen werden insbesondere hinsichtlich der Datenübermittlung getroffen.

Zugleich gelten die Mobile Wallets von bspw. MetaMask als sehr sicher, wenn man denn die grundlegenden Tipps für die Wallet-Nutzung berücksichtigt. Wer trotz nur partieller Regulierung auf Sicherheit Wert legt, sollte einen renommierten Anbieter mit guter Reputation wählen. Bei NFT LaunchPad, Crypto.com, Binance und Co. muss man sich diesbezüglich kaum Gedanken machen. Mit der Übertragung der NFTs in das eigene Wallet bekommen die Käufer die alleinige Entscheidungs- und Verfügungsgewalt.

Funktionen der NFT App 

Funktionen

ETF

Die Funktionen einer NFT Plattform oder NFT App sollten in einem Vergleich immer Berücksichtigung finden. Schließlich entscheiden diese über den Komfort eines Handelsplatzes.

Wer eigene NFTs erstellen möchte, sollte darauf achten, dass die NFT App eine Minting-Funktion hat. Zugleich können vielfältige Filter-Kriterien dabei helfen, schnell aus der schier unermesslichen Auswahl an Non Fungible Token die besten NFTs zu identifizieren. Weitere Daten über die Entwicklung der NFTs im Hinblick auf Wert und Handelsvolumen helfen ebenfalls bei einer fundierten Beurteilung der NFTs.

Einzahlung & Wallet Integration bei der NFT App

Enzahlung

Lohnen sich Cannabis Aktien Die Einzahlung ist auf die NFT Plattform oder NFT App nicht erforderlich. Die Bezahlung erfolgt via Krypto-Wallet. Wichtig ist es somit, dass die NFT Plattformen verschiedene Wallets integriert haben, um möglicherweise direkt via App den Marktplatz zu nutzen. Ein beliebtes Krypto-Wallet ist MetaMask. Wer ein mobiles MetaMask Wallet als App verwendet, kann beispielsweise über die Browser-Erweiterung direkt die Plattform NFT LaunchPad ansteuern. Die Wallet Integration macht es einfach, NFTs wie Lucky Block zu kaufen. 

Zugleich fällt es positiv auf, wenn einzelne Anbieter zahlreiche Wallets integriert haben, obgleich man jungen Anbietern eher raten dürfte, sich zunächst auf die sichere Implementierung beliebter Wallets zu konzentrieren. Bei der ältesten NFT Plattform oder NFT App OpenSea sind beispielsweise 14 Wallets verfügbar.

Mindesteinzahlung bei der NFT App 

Mindesteinzahlung

ETF-Nachrichten Icon13

Mindesteinzahlungen kennt man nur zu gut von den verschiedenen Brokern. Durch die abweichende Funktionsweise sieht dies jedoch bei NFT Apps anders aus. Denn Guthaben wird in keinem Fall zum NFT Marktplatz transferiert.

Vielmehr muss man das eigene Wallet mit einer Kryptowährung aufladen. Über den Transfer via Public Adresse des Wallets lassen sich auch schon kleine Beträge übertragen. Allerdings sollten diese natürlich immer ausreichen, um die gewünschten NFTs auch zu bezahlen – zzgl. eventuell anfallender Gebühren.

Vor- und Nachteile von NFT Apps 

Im folgenden Abschnitt wollen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile von NFT Apps werfen. Lohnt sich eine NFT App oder genügt es nicht vielleicht, die herkömmliche NFT Plattform über den Browser zu besuchen:

Vorteile:

  • Barrierefreie, mobile Nutzung der NFT Plattformen möglich
  • Vielfältige Auswahl an NFTs via NFT App
  • Auch Mobile Wallets stehen als App zur Verfügung
  • Hoher Benutzerkomfort und schnelle Zugänglichkeit

Nachteile: 

  • Apps befinden sich häufig noch in der Entwicklung
  • Viele NFT Plattformen lassen sich nur via Browser-Erweiterung erreichen

Deutsche NFT App oder internationale Anbieter? 

Viele Krypto-Fans stellen sich hierzulande die Frage, ob es eine deutsche NFT App werden soll oder internationale Anbieter vorzugswürdig sind. Doch diese Frage ist die falsche Herangehensweise, zumal es im Kryptomarkt kaum deutsche Unternehmen gibt. Vielmehr sollte man doch auf die führenden, besten NFT Apps und Plattformen setzen, wenn man das eigene Kapital investieren möchte. Eine beliebte deutsche NFT App gibt es nicht.

Vielmehr dominieren Anbieter aus Großbritannien, den USA oder anderen Ländern. Doch international ist nicht gleich schlechter. Vielmehr gibt es bei den vorgestellten NFT Plattformen wie NFT LaunchPad, Crypto.com oder Binance eine hohe Sicherheit, großen Komfort, vielfältige Auswahl und großartige Handhabung.

Beste NFT App für iOS: NFT LaunchPad Web App

apple logo

Die NFT LaunchPad Web App ist die beste NFT App für iOS-Geräte. Denn mit dem iPhone ist es beispielsweise problemlos möglich, über den Browser NFT LaunchPad zu besuchen. Nun sieht man die mobil optimierte NFT Plattform mit einer steigenden Anzahl an Non Fungible Token.

Die Verbindung eines Wallets ist schnell möglich, wenn sich auch die passende MetaMask App auf dem Smartphone befindet. Nun lassen sich via NFT App als Web-Version spannende NFTs wie die Lucky Block Kollektion erwerben oder den NFT-Marktplatz durchstöbern. Der erste Eindruck von NFT LaunchPad zeugt von einer modernen und benutzerfreundlichen Plattform.

Beste NFT App für Android: NFT LaunchPad Web App 

Für alle Android-Nutzer, die auf der Suche nach einer NFT App für Android sind, lohnt sich ebenfalls ein Blick auf die NFT LaunchPad Web App. Denn die neue und aufregende Plattform lässt sich nicht nur bequem via Smartphone nutzen, sondern formuliert auch noch große Ambitionen.

NFT LaunchPad möchte zur führenden Plattform für Non Fungible Token werden. Den Start hat man in diesem Jahr gemacht. NFT-Fans können gespannt sein, wie sich NFT LaunchPad entwickelt und mobil die weiteren Schritte verfolgen.

NFT App Vergleich Fazit und Empfehlung 

ETF-Nachrichten Icon26

Der Kauf von NFTs ist heutzutage einfacher denn je. Immer mehr NFT-Plattformen bieten eine vielfältige Auswahl an Non Fungible Token.

Der NFT App Vergleich zeigt jedoch, dass nur wenige Anbieter eine eigene App konstruiert haben. Dazu gehören beispielsweise OpenSea und Rarible.

Bei anderen NFT Plattformen befindet sich die App noch in der Entwicklung. Allerdings gibt es bereits NFT Web Apps, mit denen sich bequem und mobil NFTs kaufen lassen.

Denn über die Browser von iOS- oder Android-Geräten kann man in wenigen Sekunden NFT LaunchPad besuchen und dort die ersten NFTs kaufen.

NFT App Erfahrungen: Die FAQs

Was sind die besten NFT Apps?

Welche NFT App ist seriös und sicher?

Welche NFT Plattformen sind eine gute Wahl?

Mit welchen Apps NFT kaufen?

Was für NFTs lassen sich via App kaufen?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar