Niemals verkaufen: Drei ETFs für die Ewigkeit



Indexfonds lohnen sich für ihre Anleger dann am meisten, wenn sie über einen möglichst langfristigen Zeitraum gehalten werden. Doch vor allem bei spezialisierten ETFs mit einem Fokus auf bestimmte Branchen und Trends lässt sich schwer vorhersagen, wie diese in 30 Jahren dastehen werden. Welche ETFs eignen sich daher wirklich, wenn man mal eben 30, 40 oder 50 Jahre weggehen und sich anderen Dingen widmen möchte? Hier sind drei ETFs für die Ewigkeit.


Der iShares MSCI World Core ETF

Der MSCI World gilt nicht ohne Grund als der Basis-ETF schlechthin. Er deckt rund 23 Industrieländer ab. In jedem dieser Länder berücksichtigt der MSCI World Index rund 85 Prozent der Marktkapitalisierung der jeweiligen Börsenlandschaft. Zusammengenommen befinden sich dadurch rund 1650 verschiedene Unternehmen im Index. Was Industrienationen angeht, bietet der MSCI World damit eine der am breitesten möglichen Streuungen überhaupt. Wer in einen MSCI World ETF investiert, investiert damit in die wirtschaftliche Entwicklung sämtlicher Industriestaaten.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen das kostenlose Depot von Smartbroker*.

Dem MSCI World gelingt es damit, eine zuverlässige Performance mit einem hohen Maß an Sicherheit zu verbinden. Zur Zeit seiner Auflegung am 31. Dezember 1969 hatte der Index einen Basiswert von 100 Punkten. Gut 50 Jahre später hat der Kurs mehr als den 23-fachen Wert erreicht. Trotz einer Reihe von Krisen und Crashs ist es dem MSCI World stets gelungen, langfristig im Wert zusteigen. Das bedeutet, dass Anleger auf mehrere Jahre betrachtet immer von einem MSCI World ETF profitiert hätten, unabhängig davon, wann sie in diesen eingestiegen wären. Wer in den vergangenen 50 Jahren mindestens 15 Jahre in den MSCI World investiert hätte, hätte am Ende stets eine positive Rendite erzielt.

Selbstverständlich bedeutet dies nicht, dass nicht auch der MSCI World in der Zwischenzeit Schwankungen erlebt hätte. Über seine gesamte Bestehensdauer hinweg betrachtet, hat der Index jedoch eine durchschnittliche jährliche Rendite von 7,1 Prozent erzielt. Je länger man in einen entsprechenden ETF investiert bleibt, desto stärker nähert sich die eigene durchschnittliche jährliche Rendite diesem Wert an. Aus genau diesem Grund ist ein MSCI World ETF die Art von Indexfonds, in welchen man am besten über Jahrzehnte hinweg sein Geld anlegen sollte.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Derzeit können Anleger ihr Geld in 17 verschiedene ETFs auf diesen Index investieren. Wer auf eine langfristige Anlage mit dem Ziel einer maximal hohen Vermögensbildung aus ist, trifft dabei mit dem iShares MSCI Core World ETF eine gute Wahl. Dieser verfügt über das mit Abstand größte Fondsvolumen. Mit einer TER von 0,20 Prozent sind seine laufenden Kosten relativ niedrig. Zudem legt er seine erzielten Gewinne eigenständig wieder in neue Anteile an, sodass sich die Vermögensbildung im Laufe der Zeit immer stärker beschleunigt. Diesen ETF kann man auch ohne Probleme über 50 Jahre hinweg halten.

  • Name: iShares Core MSCI World UCITS ETF
  • ISIN: IE00B4L5Y983
  • WKN: A0RPWH
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,20 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 25.09.2009
  • Fondsgröße: 25,48 Mrd. Dollar (Stand 11.08.2020)
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Trade Republic*, Consorsbank*

Der Vanguard FTSE All-World ETF

Der MSCI World ist jedoch keineswegs der am breitesten aufgestellte Index. Wer sich einen einzigen ETF wünscht, mit welchem man auf einen Schlag die Entwicklung beinahe der gesamten Weltwirtschaft abdecken kann, wird mit dem FTSE All-World von Vanguard fündig. Vanguard wurde einst vom Indexfonds-Pionier John Bogle selbst gegründet und blickt auf eine lange Geschichte mit Indexfonds zurück. Vanguard ist dabei für seine vielen sehr günstigen ETFs bekannt. Auch der Vanguard FTSE All-World ETF weist eine günstige TER von 0,22 Prozent auf.


Der FTSE All-World berücksichtig bei seiner Zusammensetzung rund 50 Länder weltweit. Dadurch finden in ihm auch zahlreiche Unternehmen aus Schwellenländern wie beispielsweise China und Südkorea Platz, welche im MSCI World nicht berücksichtigt werden. Insgesamt beinhaltet der Vergleichsindex dabei rund 3.900 verschiedene Unternehmen. Damit deckt er unglaubliche 95 Prozent der weltweiten Marktkapitalisierung ab, in welche Privatanleger ihr Geld investieren können.

Von seiner Performance ist der Vanguard FTSE All-World ETF mit den verschiedenen MSCI World ETFs durchaus vergleichbar. Über die letzten 20 Jahre zurückgerechnet belief sich seine durchschnittliche jährliche Performance auf rund 7 Prozent. Auch wenn man den Betrachtungszeitraum auf fünf Jahre bzw. ein Jahr verengt, zeigt sich, dass der All-World insgesamt nur wenige Prozent hinter dem MSCI World zurückbleibt. Grund hierfür ist die etwas schlechtere Performance vieler Unternehmen aus den Schwellenländern.

Das bedeutet allerdings nicht, dass sich dies in Zukunft nicht auch ändern kann. In vielen Schwellenländern, allen voran in China, schlummert nach wie vor ungeahntes Potenzial, welches sich in Zukunft durch eine stark anziehende Kursentwicklung bemerkbar machen kann. Aus diesem Grund ist der Vanguard FTSE All-World ETF ein Indexfonds, der in den kommenden Jahrzehnten noch für eine Menge Überraschungen sorgen könnte. Anlegern mit einer sehr langfristigen Perspektive bieten sich hierdurch ungeahnte Möglichkeiten.

  • Name: Vanguard FTSE All-World UCITS ETF
  • ISIN: IE00BK5BQT80
  • WKN: A2PKXG
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,22 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 23.07.2019
  • Fondsgröße: 1,02 Mrd. Dollar (Stand 11.08.2020)
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Consorsbank*

Der iShares Core S&P 500 ETF und der Vanguard S&P 500 ETF

Sowohl der MSCI World als auch der FTSE All-World berücksichtigen zahlreiche Länder aus verschiedenen Weltregionen. Beiden Indizes ist jedoch gleich, das trotz ihres globalen Fokus, stets die USA mit Abstand dominieren. Der Grund hierfür ist einfach. Zwar macht die Wirtschaftsleistung der USA gerade einmal 15 Prozent der Weltwirtschaft aus. Jedoch verfügt das Land der unbegrenzten Möglichkeiten über den mit Abstand liquidesten Aktienmarkt der Welt. Zudem kommen die zurzeit erfolgreichsten und nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen der Welt aus den USA. Für Anleger macht es also durchaus Sinn, darüber nachzudenken, ob sie sich bei ihrer Anlage nicht auf die großen US-Unternehmen konzentrieren sollten.


Kaum ein Index eignet sich dafür besser als der beliebte S&P 500. Er beinhaltet ausschließlich Large-Caps und deckt rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung des US-amerikanischen Marktes ab. Erstmals wurde der Index bereits im März 1957 berechnet. Der S&P 500 weist dabei ebenfalls langfristig gesehen eine sehr hohe durchschnittliche jährliche Rendite auf. Inflationsbereinigt beläuft sich diese auf 7 Prozent. Damit verspricht der S&P 500, ebenso wie seine breiter gefasste Konkurrenz, auf lange Sicht eine hochgradig stabile Rendite.

Auch beim S&P 500 haben Anleger die Qual der Wahl, was mögliche ETFs anbelangt. Die beiden mit Abstand größten Fonds werden von iShares und Vanguard gestellt. Beide replizieren physisch und weisen jeweils eine TER von 0,07 Prozent auf. Während der iShares ETF allerdings thesauriert, schüttet sein Vanguard Gegenstück die erzielten Gewinne an seine Anleger aus. Wer sich über Jahrzehnte hinweg ein Vermögen aufbauen möchte, trifft mit dem Thesaurierer von iShares eine gute Wahl. Anleger, die langfristig gesehen eine schöne Dividende kassieren möchten, sollten hingegen eher einen Blick auf Vanguards ETF werfen.

  • Name: iShares Core S&P 500 UCITS ETF
  • ISIN: IE00B5BMR087
  • WKN: A0YEDG
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,07 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 19.05.2010
  • Fondsgröße: 31.852 Mrd. Dollar (Stand 11.08.2020)
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Trade Republic*, Consorsbank*

  • Name: Vanguard S&P 500 UCITS ETF
  • ISIN: IE00B3XXRP09
  • WKN: A1JX53
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,22 %
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend
  • Auflagedatum: 22.05.2012
  • Fondsgröße: 21,713 Mrd. Dollar (Stand 11.08.2020)
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Consorsbank*

Disclaimer: Keine Anlageberatung

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here