Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Smart City und Smart Factory: Neue Themen-ETFs gestartet

Seit dem 03.12.2019 sind zwei neue Exchange Traded Funds von Amundi über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Die beiden neuen Themen-ETFs haben den Fokus auf smarte Technologien: Mit dem Amundi Smart Factory UCITS ETF – EUR (C) können Anleger gezielt auf Unternehmen setzen, die in Branchen mit der Thematik „Smart Factory“ tätig sind. Hierunter wird im Allgemeinen die Transformation der Fertigung und des industriellen Marktes durch neue Technologien und Innovationen verstanden. Entsprechend investiert der ETF in Unternehmen aus den Kategorien Advanced Robotics, Cloud und Big Data, sowie Cyber Security, Augmented Reality, 3D-Druck und Internet of Things (IoT).


➡ Auch interessant: Für den Handel mit ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Consorsbank* und onvista*.

Der Amundi Smart City UCITS ETF – EUR (C) bildet darüber hinaus die Wertentwicklung von Unternehmen ab, die mit der Entwicklung der Städte von morgen verbunden sind. Dazu zählen insbesondere Firmen, die in einer der folgenden Kategorien tätig sind: öffentliche Infrastruktur, Technologie, E-Commerce, Smart Home, Unterhaltung und Gesundheit.

Amundi Smart City UCITS ETF – EUR (C)

Bis 2050 sollen Prognosen zufolge rund zwei Drittel der globalen Bevölkerung in Städten leben. Neue „intelligente“ Technologien werden den Städten helfen, die Herausforderungen der Urbanisierung zu bewältigen und effizienter, produktiver und nachhaltiger zu werden. Investoren können auf das Anlagethema „Smart Cities“ setzen, für das mehr als 200 Aktien aus den folgenden sechs Schlüsselsektoren identifiziert wurden: öffentliche Infrastruktur, Smart Homes, E-Commerce, Gesundheitswesen, Unterhaltung und Technologie.

Amundi Smart Factory UCITS ETF

Innovative und disruptive Technologien haben gleichzeitig den Trend zu „Smart Factories“ forciert, in denen die industrielle Fertigung revolutioniert wird. Für diesen Megatrend wurden fünf Schlüsselsektoren identifiziert. Ergebnis ist ein Portfolio mit 252 Aktien4 aus den Segmenten fortschrittliche Robotik, Cloud Computing & Big Data, Cyber Security, Augmented Reality & 3D-Druck sowie das Internet der Dinge.

Im Interesse einer breiten Diversifikation decken die neuen Amundi-ETFs sowohl Industrie- als auch Schwellenländer ab und legen einen Multi-Sektor-Ansatz zugrunde, der mehrere Themenschwerpunkte kombiniert. Beide ETFs bilden Indizes von Solactive ab. Die neuen ETFs sind ab heute auf Xetra handelbar und weisen laufende Gebühren von 0,35% p. a.6 auf.

„Innovation ist ein zentraler Strategiepfeiler von Amundi. Eine Konsequenz daraus ist, dass wir kontinuierlich nach neuen Anlagemöglichkeiten für Investoren suchen. Die Lancierung eines ETFs auf künstliche Intelligenz und jetzt ETFs auf Smart Cities und Smart Factories belegen dies“, sagt Fannie Wurtz, Head of Amundi ETF, Indexing & Smart Beta.


Die neuen ETFs im Überblick:

Name: Amundi Smart Factory UCITS ETF – EUR (C)
ISIN: LU2037749822
Laufende Kosten (TER): 0,35%
Ertragsverwendung: thesaurierend

Name: Amundi Smart City UCITS ETF – EUR (C)
ISIN: LU2037748345
Laufende Kosten (TER): 0,35%
Ertragsverwendung: thesaurierend


Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Anzeige

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Erfahrungsberichte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here