Anzeige

Wenn ich nur drei Aktien kaufen dürfte, wären es aktuell diese

Bei seiner privaten Geldanlage setzt unser Autor Alex Peter auf Aktien & ETFs. Schließlich gibt es keine ernsthaften Alternativen zum Aktienmarkt. Bei der Auswahl seiner Einzelaktien verfolgt er unterschiedliche Strategien. Folglich gehören wachstumsstarke Dividenden-Titel, Value-Aktien und beständige Wachstumsunternehmen gleichermaßen zu seinem Portfolio. Zwecks Diversifikation hat unser Autor natürlich mehr als drei Aktien in seinem Depot. Wenn er sich jedoch zwangsläufig für drei Aktien entscheiden müsste, würde er die Aktien der folgenden Unternehmen kaufen.


Meine Kriterien

Zunächst habe ich mir die Frage gestellt, welche Kriterien meine drei Investments erfüllen müssten. Es sollte sich um ein solides Geschäftsmodell handeln, das auch in Zukunft existiert. Darüber hinaus sollten die Risiken des Unternehmens beschränkt sein – schließlich kann ich mir bei einem Portfolio aus drei Aktien keinen Totalverlust oder starken Kurseinbruch erlauben. Dennoch möchte ich auch beim Investieren in drei Aktien eine ansehnliche Rendite erzielen. Wenn mein Vermögen stagniert oder sogar leicht schwindet, kann ich das Geld auch im Olaf-Scholz-Stil auf dem Sparbuch lassen. Kurz und bündig mussten meine Aktien diese drei Kriterien erfüllen:

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und Trade Republic*.

  • zukunftsfähiges Geschäftsmodell
  • moderates Wachstumspotential
  • geringe Risiken

Stryker (WKN: 864952)

Beim US-amerikanischen Unternehmen Stryker handelt es sich um einen Hersteller von Medizintechnik. Mit der Gründung im Jahr 1946 gehört Stryker zu den US-Traditionsunternehmen. Mit gezielten Akquisitionen und Forschung & Entwicklung versucht der Medizintechnik-Hersteller alles in seiner Macht Stehende, um auch in Zukunft eine entscheidende Rolle zu spielen. Die steigende Lebenserwartung dürfte dem Unternehmen in die Karten spielen. Schließlich wächst auch die Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen. Vom Krankenbett über Orthopädie bis hin zu EKG ist Stryker stark positioniert.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Die Trading-Flatrate für 2,99 €/Monat

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.300 ETFs als Sparplan – dauerhaft und kostenlos.
✔️ 4.000 Aktien aus den größten Indizes der Welt

Mehr Infos

Heute stammen ein Großteil der Umsätze aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Mit dem steigenden Wohlstand auf der ganzen Welt könnten sich neue Marktpotenziale ergeben. Wenn Stryker diese nutzt, gibt es großes Kurspotenzial. Im letzten Jahr hat sich die Stryker-Aktie nicht von der Stelle bewegt. Kein Wunder – schließlich standen während der Corona-Pandemie die normalen Operationen und Behandlungen weitgehend still. Investitionen in die Zukunft blieben aus. Dies dürfte sich nach der Pandemie rasant ändern. In den letzten fünf Jahren betrug die Performance über 130 %.

Das Umsatzwachstum lag in den letzten Jahren knapp unter 10 %. Dafür war das 5-Jahres-Gewinnwachstum jenseits der 30 %-Grenze. Diese Entwicklung könnte weiterhin anhalten und den Aktienkurs von Stryker befeuern. Mit einer Dividende, die seit 21 Jahren ausgeschüttet wurde, ist Stryker auch für diejenigen Dividenden-Investoren einen Blick wert, die auf zukünftiges Wachstum spekulieren. Mit einer Ausschüttungsquote rund um 30 % gibt es nachhaltiges Potenzial.


Tencent (WKN: A1138D)

Politisches China-Risiko hin oder her – wenn ich auf das Investieren im Reich der Mitte verzichte, verzichte ich ebenfalls auf Rendite. Während das Wachstum der westlichen Industrieländer seit Jahren zurückgeht, steigt das chinesische BIP deutlich schneller. Mit einer Bevölkerung von über eine Milliarde Menschen profitiert China von der demographischen Dividende – die Bevölkerung bietet den Unternehmen ihre Arbeitskraft und will gleichzeitig konsumieren. Mit Tencent investiere ich ein stark diversifiziertes Unternehmen, dessen Aktie in 2021 bereits über 25 % stieg.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Scalable Capital* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

Bei der Entscheidung für drei Aktien war mir schnell klar, dass ein China-Titel dabei sein muss. Das Internet-Unternehmen verbindet meiner Meinung nach die Chance auf Kurswachstum mit vergleichsweise geringem Risiko. Tencent ist in Zukunftstrends wie Social Media, Gaming, Online-Medien oder Payment aktiv. Der Technologie-Gigant ist unter anderem an dem chinesischen Amazon-Verschnitt JD.com (WKN: A112ST) oder dem amerikanischen E-Autohersteller Tesla (WKN: A1CX3T) beteiligt.

Gewinn- und Umsatzwachstum bewegten sich in den letzten fünf Jahren jenseits der 30 %-Grenze. Umsätze und Gewinne sollen auch in Zukunft stark wachsen. Für mich führte somit kein Weg an Tencent vorbei.


BB Biotech (WKN: A0NFN3)

Die BB Biotech AG ist eine der größten Beteiligungsgesellschaften der Welt. Der Fokus liegt auf der Branche Biotechnologie. Folglich beteiligen sich die Schweizer Verantwortlichen primär an börsennotierten Unternehmen, die bereits weit in der Produktentwicklung fortgeschritten sind. Das namhafte und erfahrene. Management setzt auf eine Fundamentalanalyse, um die Erfolg versprechenden Akteure der Zukunft zu identifizieren. Da ich den Megatrend Biotechnologie für sehr aussichtsreich halte, durfte eine Biotech-Aktie nicht in meinem 3er-Depot fehlen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos

Allerdings ist es heute kaum möglich, die besten Biotechnologie-Unternehmen der Zukunft zu finden. Zudem maße ich mir keine fundierten medizinischen Kenntnisse an, um die Entwicklung beurteilen zu können. Dies überlasse ich den Experten der BB Biotech AG, sodass ich mich lieber an dem Schweizer Unternehmen beteilige. Neben nachhaltigem Kurswachstum gibt es auch eine ansehnliche Dividende. Allein im letzten Jahr entwickelte sich der Kurs um über 30 %.

Die größte Position im BB Biotech AG Portfolio ist aktuell Ionis Pharmaceuticals (WKN: A2ACMZ). Mit einer Gewichtung von 10 % halten die Fondsmanager das Unternehmen für aussichtsreich. Ionis Pharmaceuticals beschäftigt sich mit der Entwicklung von RNA-Medizin. Aktuell forscht das Unternehmen aus den USA an über 30 Wirkstoff-Kandidaten.

💰 Aktien & ETFs jetzt günstig handeln bei Scalable Capital*, Trade Republic*, Consorsbank*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Anzeige

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Anzeige

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Depotvergleich