Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Aktien & ETF: Coronavirus zum Nachkaufen nutzen

Die Angst vor einer weiteren Verbreitung des Coronavirus lässt die Verkäufe an den Börsen steigen. Nicht nur chinesische Aktien werden verkauft – auch die großen Indizes wie Dow Jones, MSCI World oder Euro Stoxx haben seit den ersten Virusmeldungen herbe Verluste erlitten. Dass die Corona-Krise jedoch auch eine Chance bieten kann, erklären wir in diesem Artikel.


Fast alle Indizes betroffen

„Es ging Ende letzter Woche los, diese Woche ist der Verkaufsdruck noch mal gestiegen“, berichtet Andreas Bartels von der Commerzbank. Betroffen sind vor allem ETFs, die chinesische oder Emerging Markets-Aktien abbilden. Auch europäische und US-amerikanische Aktien gerieten schon vergangene Woche unter Druck, nachdem zuvor noch neue Allzeithochs erreicht worden waren.

➡ Auch interessant: Für den Handel mit ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von comdirect* und Trade Republic*.

Die Erfahrung aus der Sars-Pandemie von 2002/2003, deren Erreger dem Coronavirus ähnelt, lehre, dass die Aktienmärkte vor allem in Asien fallen werden, bis sich die Zahl der Neuinfektionen stabilisiere, sagte Anlagestratege Robert Buckland von der Citibank gegenüber der ARD.

Mutig zu günstigen Preisen kaufen

Für langfristig orientierte Anleger bietet diese Krise jedoch vor allem Chancen. Eines der berühmtesten Zitate von Börsen-Guru Warren Buffett lautet: „Seien Sie ängstlich, wenn die Welt gierig ist und seien Sie gierig, wenn die Welt ängstlich ist.“

Das Coronavirus ist in der chinesischen Region Wuhan ausgebrochen.

Niemand kann vorhersagen, wie intensiv sich der Coronavirus ausbreiten wird. Das Risiko des Virus für die Bevölkerung in Deutschland schätzen die Experten des Robert Koch-Instituts jedoch als gering ein.

➡ Auch interessant: Fallende Kurse wegen Coronavirus: Warum Sie nicht verkaufen sollten

Wer sich die Entwicklung der Weltwirtschaft anschaut, der kann beobachten, dass sich die Börse nach jeder Krise rasch wieder erholt haben. Nach jedem Tief kam ein neues Allzeithoch. Daher bietet der aktuelle Coronavirus eine gute Möglichkeit, sein Portfolio mit Aktien und ETFs aufzustocken, solange die Wertpapiere günstig sind. Anleger, die auf einen guten Investitionszeitpunkt gewartet haben, können die aktuelle Unsicherheit an der Börse nutzen.

Börsenexperten raten zu Gelassenheit

Auch Martin Stürner, Fondsmanager bei der PEH Wertpapier AG, hielte es angesichts der Erfahrungen mit bisherigen Epidemien für „fatal, jetzt auf die Verkäuferseite zu wechseln“, sagte er gegenüber dem manager magazin.

Dave Lafferty, Chefstratege bei Natixis Investmentmanagers, sieht den Corona-Ausbruch als kurzen und sanften Schock für die Weltwirtschaft, den Investoren nutzen könnten, um langfristig attraktive Aktien zu erwerben.


Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Anzeige

Auch interessant

Anzeige
ETF-Konto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich