Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ Aktien kaufen Anleitung 2022: Wo und Wie man am besten (kostenlos) Online Aktien kauft / Welche Aktien kaufen? Die aktuellen und besten Tipps zum Kaufen von Aktien

Welche Aktien kaufen? Die aktuellen und besten Tipps zum Kaufen von Aktien

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

Welche Aktien soll ich kaufen? Für eine wachsende Zahl von Menschen wird dies zu einer relevanten Frage. Der Trend hin zum Vermögensaufbau mittels Aktien hält unvermindert an. Angesichts der riesigen Auswahl unterschiedlicher Unternehmen kann man jedoch gerade als Aktien Anfänger leicht den Überblick verlieren.

Der folgende Ratgeber soll daher eine Antwort auf die Frage “Welche Aktien kaufen 2022?” geben. Hierbei geht es jedoch um mehr, als bloße Aktien Empfehlung. Zugleich werfen wir nämlich auch einen Blick darauf, wie und wo man besonders günstig Aktien kaufen kann.

Was sind aktuell die besten Aktien?

Eine Antwort auf die Frage, welches die besten Aktien sind, hat von Natur aus ein Verfallsdatum. Der Aktienmarkt ist von einem ständigen Auf und Ab geprägt. Viele Aktien, die gerade stark am Steigen sind, können unter Umständen später wieder zurückfallen. Zum Teil hängt es von Tageszeit und sogar Uhrzeit ab, welche Aktie gerade besonders gut performt.

Gleichzeitig führen gewisse Trends dazu, dass manche Aktien entweder regelmäßig zu bestimmten Zeitpunkten gut performen oder gar über eine längere Zeit hinweg oben mitschwimmen. So sind Aktien von Einzel- und Online-Händlern beispielsweise vor Weihnachten gefragt. Fragt man sich wiederum während der Corona Krise, welche Aktien kaufen, lautet die Antwort vermutlich Tech-Aktien.

Manche Aktien wiederum performen auch über einen langen Zeitraum hinweg gut. Teilweise befinden sich ihre Kurse in einem Jahre andauernden Aufwärtstrend. Auch hier sind als Beispiel abermals die Technologie-Aktien zu nennen. Aufgrund des anhaltenden digitalen Wandels und sich ändernder Gewohnheiten gehören Aktien wie Amazon, Alphabet oder Facebook (Meta) seit Jahren zu den großen Gewinnern am Aktienmarkt.

Gerade für Anfänger und Anleger, die noch unerfahren mit der Aktienanlage sind, erhält die Frage “Welche Aktien kaufen?” nochmals eine zusätzliche Dimension. Wer noch nie zuvor in Aktien investiert hat, benötigt vorher eine Anlagestrategie. Je nach gewähltem Ansatz können unterschiedliche Aktien empfehlenswert sein.

Setzt man z. B. auf eine klassische Buy&Hold-Strategie, lohnen sich besonders Aktien mit einer langfristigen Wachstumsperspektive. Wer hingegen an kurzfristigen Renditen interessiert ist, dürfte eher auf volatile Trend-Aktien aus sein. Setzt man hingegen auf eine Dividenden-Strategie, sind Aktien mit hohen und langfristig zuverlässigen Gewinnausschüttungen die optimale Wahl.

Welche Aktien jetzt kaufen Corona? Die Top 10 Aktien

Name ISIN Aktueller Kurs in € Performance 12 Monate
Tesla US88160R1014 868,40 +158,76 %
Nvidia US67066G1040 259,85 +132,89 %
ASML Holding NL0010273215 750,10 +112,45 %
Intuit US4612021034 548,30 +83,73 %
Sixt Vz. DE0007231334 91,40 +81,54 %
Alphabet-A US02079K3059 2.670,00 +76,11 %
MSCI US55354G1004 681,80 +72,88 %
Novo Nordisk DK0060534915 99,82 +70,89 %
Nemetschek DE0006452907 111,35 +70,10 %
Atoss Software DE0005104400 211,00 +65,09 %

Die 10 besten Aktien im Kurzportrait

Tesla

Der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla gilt heutzutage als der Vorreiter im Bereich der immer weiter an Bedeutung gewinnenden Elektromobilität sowie als großer Herausforderer der etablierten Automobilkonzerne. Seit vergangenem Jahr bewegt sich das Unternehmen konstant in den schwarzen Zahlen. Auch wenn die Produktions- und Auslieferungszahlen derzeit noch deutlich hinter jenen der etablierten Konkurrenten liegen, verzeichnet Tesla doch ein kontinuierliches Wachstum.

Die Tesla-Aktie ist seit dem Herbst 2019 regelrecht explodiert. Allein innerhalb der letzten drei Jahre hat der Aktienkurs um knapp 1.500 Prozent zugelegt. Mittlerweile ist die Aktie zwar bereits sehr hoch bewertet und das Risiko einer Kurskorrektur ist keineswegs von der Hand zu weisen. Sollte es Tesla jedoch auch weiterhin gelingen, seine Marktstellung auszubauen, dürfte mit dem Papier auch in den kommenden Jahren mehr als zu rechnen sein.

Nvidia

Der US-amerikanische Chip-Entwickler Nvidia gehört zu den großen Profiteuren gleich mehrere Langzeittrends. Zum einen sind die Grafikprozessoren von Nvidia seit Jahren bei Minern von Kryptowährungen wie Bitcoin sehr gefragt. Darüber hinaus entwickelt Nvidia auch leistungsfähige Chips für Server, welche eine Grundvoraussetzung für Cloud-Dienste sind, sowie Anwendungen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Zu guter Letzt werden Nvidias Grafikprozessoren auch in Grafikkarten und Videospiele-Konsolen verbaut.

Die Nachfrage nach Grafikprozessoren ist in den vergangenen Jahren drastisch gestiegen. Entsprechend stark hat sich auch die Nvidia-Aktie entwickelt. Über die letzten 10 Jahre steht hier ein unglaubliches Kursplus von über 8.000 Prozent zu Buche. Derzeit deutet alles darauf hin, dass sich diese Entwicklung auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzen wird. Als Antwort auf die Frage: “Welche Aktien soll ich kaufen?” ist die Antwort “Nvidia” grundsätzlich niemals verkehrt.

ASML Holding

ASML ist der weltweit größte Hersteller von Lithographiesystemen für die Produktion von Halbleitern. Die von ASML entwickelten Systeme gehören zu den komplexesten Maschinen überhaupt und sind für die Produktion von modernen Computerchips essenziell. In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach Halbleitern stark angestiegen. Aufgrund der voranschreitenden Digitalisierung wird dieser Trend auch in den kommenden Jahren weiter anhalten.

Die Aktie der Niederländer hat in den letzten Jahren eine erstaunliche Entwicklung hingelegt. Innerhalb der vergangenen 10 Jahre legte das Papier um 2.400 Prozent zu. Aufgrund der oben beschriebenen Entwicklung gilt ein weiteres Kurswachstum als überaus wahrscheinlich. Die ASML-Aktie ist daher oft ein fester Bestandteil einer Aktien Empfehlung.

Intuit

Intuit ist ein US-amerikanischer Entwickler von Standardanwendungssoftware. Zu den Produkten von Intuit zählen Software-Lösungen für die Bereiche Onlinebanking und Finanzbuchführung. Im September 2021 übernahm Intuit die Marketing-Automatisierungsplattform Mailchimp. in den Jahren zuvor war das Unternehmen bereits durch eine große Anzahl von Akquisitionen stetig expandiert.

Auch, wenn das Portfolio von Intuit auf den ersten Blick nicht sonderlich aufregend erscheinen mag, sprechen das Wachstum bei Umsatz und Gewinn doch für sich. Intuit ist einer der Profiteure der voranschreitenden Digitalisierung. Dementsprechend stark hat sich auch die Intuit-Aktie in den letzten Jahren entwickelt. Intuit gehört dabei definitiv auch zu den Gewinnern der Corona-Krise.

Sixt

Sixt ist ein familiengeführtes Unternehmen mit den Schwerpunkten Autovermietung, Carsharing und Fahrdienstvermittlung. Die Sixt-Aktie verdeutlicht dabei, dass die Frage “Welche Aktie kaufen?” oftmals keine grundsätzliche, sondern viele situative Antworten hat.

Als Fahrzeugvermieter und Carsharing-Plattform litt Sixt vergleichsweise stark unter der Pandemie. Mittlerweile hat sich das Geschäft jedoch wieder ein gutes Stück weit erholt. in den kommenden Jahren stehen die Zeichen wieder voll auf Wachstum. Nach dem temporären Einbruch der Sixt-Aktie in 2020 hat das Papier zuletzt ein fulminantes Comeback gefeiert.

Alphabet

Alphabet war früher unter dem Namen Google bekannt. 2015 nahm das Unternehmen eine Umstrukturierung vor. Während die alles überdachende Holding heutzutage unter dem Namen Alphabet formiert, ist Google eine von zahlreiche Tochterunternehmen. Die gleichnamige Suchmaschine hat den Konzern einst groß gemacht und ist auch heute noch ein elementarer Unternehmensbestandteil. Gleichzeitig engagiert sich Alphabet auch in zahlreichen anderen zukunftsträchtigen Segmenten wie der Cloud oder autonomem Fahren.

Die Alphabet-Aktie gehört zu den großen US-amerikanischen Technologie-Aktien, welche sich in zahlreichen Depots rund um den Globus wiederfinden. Gründe hierfür gibt es zu Hauf. Es handelt sich hierbei um eine seit vielen Jahren zuverlässig performende Aktie. Seit Beginn der Pandemie hat die Alphabet-Aktie dabei nochmals den Turbo gezündet. Dies alles macht die Alphabet-Aktie auch für Anfänger zu einer sicheren Bank.

MSCI

Der US-amerikanische Finanzdienstleister MSCI ist am besten für die von ihm herausgebrachten Aktienindizes bekannt. Der Bekannteste unter diesen ist der “Weltindex” MSCI World. Indizes sind von elementarer Bedeutung für die immer mehr an Beliebtheit gewinnenden ETFs. Daneben verfügt MSCI auch über eine Risiko-Analyseabteilung sowie eine Finance-Research.

Die MSCI-Aktie hat sich in den letzten Jahren ganz hervorragend entwickelt. Über die vergangenen 10 Jahre hinweg steht hier ein Kursplus von rund 1.800 Prozent zu Buche. Dabei scheint sich das Kurswachstum der MSCI-Aktie zunehmend zu beschleunigen. Dieses Papier ist für Anleger, auf der Suche nach guten Aktien sind, definitiv eine Überlegung wert.

Novo Nordisk

Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk ist weltweit führend im Bereich der Diabetesbehandlung. Als Wohlstandskrankheit steigt die Zahl der Diabeteskranken mit der gleichzeitigen Zunahme des weltweiten Wohlstandes. Insofern deckt Novo Nordisk einen absolut zuverlässigen Wachstumsmarkt ab. Daneben entwickelt das Unternehmen Medikamente für eine Reihe anderer Erkrankungen.

Dank seines starken Portfolios an Diabetesbehandlungen und anderen Medikamenten ist die Novo-Nordisk-Aktie seit Jahren eine feste Bank – sowohl mit Blick auf die Kursentwicklung als auch die Dividende. In den letzten 10 Jahren ist der Wert der Aktie um über 500 Prozent gestiegen. Gleichzeitig hat der Konzern seine Dividende nun bereits das 23. Jahr in Folge erhöht. Dies macht die Novo-Nordisk-Aktie zu einer exzellenten Wahl für Dividendensammler und Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont.

Nemetschek

Das Münchner Unternehmen Nemetschek entwickelt Software für Architekten und die Bauindustrie wie auch für Ingenieure. Insgesamt werden die Software-Lösungen von Nemetschek von 6 Millionen Nutzern weltweit in 142 Ländern genutzt.

Umsatz und Gewinn von Nemetschek sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Als Softwareentwickler profitiert auch Nemetschek vom digitalen Wandel. Die Nemetschek-Aktie wusste dabei in den zurückliegenden Jahren durchweg zu überzeugen. Über 10 Jahre hinweg hat das Papier 4.900 Prozent an Wert gewonnen. Seit März 2021 ist die Aktie dabei geradezu durchgestartet.

Atoss Software

Auch Atoss Software ist ein deutscher Softwareentwickler. Atoss Spezialgebiet ist dabei Personalmanagement-Software. Selbstredend profitiert auch dieser Bereich von der Digitalisierung. Die Software-Lösungen von Atoss finden in 52 Ländern Anwendung und werden von mehr als 10.000 Kunden genutzt.

Für die kommenden vier Jahre gehen Prognosen von einer Verdopplung bei Umsatz und Gewinn für Atoss aus. Beste Voraussetzungen für eine weiterhin steigende Aktie. Schon in den Jahren zuvor gehörte die Atoss-Aktie zu den besonders stark performenden deutschen Aktien.

Wie kann ich Aktien kaufen?

Unabhängig davon, welche Aktien man kaufen möchte, benötigt man zuvor stets ein Aktien kaufen eigenes Wertpapierdepot bei einem Broker. Über den Broker kann man zu jeder Tageszeit in Aktien investieren. Anschließend werden diese im jeweiligen Depot so lange verwahrt, bis man sie wieder verkaufen möchte. Darüber hinaus bieten viele Broker auch die Möglichkeit, über sie in weitere Assets wie Fonds, ETFs, Währungen oder Kryptowährungen zu investieren.

Als Broker kommen sowohl klassische Filialbanken als auch Direktbanken und Online-Broker infrage. Der Vorteil von Filialbanken ist, dass man auch eine persönliche Beratung nutzen kann. Bei Direktbanken und Online-Brokern läuft hingegen alles online ab. Dafür sind letztere beiden jedoch meist deutlich günstiger mit Blick auf die anfallenden Gebühren für Depot und Aktienkäufe.

Anleger, die gerne Aktien kaufen, welche nur an wenigen speziellen Handelsplätzen gehandelt werden, müssen bei der Wahl ihres Brokers darauf achten, dass dieser die entsprechenden Handelsplätze auch führt. Die meisten bekannten Aktien können jedoch über jeden Broker gehandelt werden. Dennoch sollte man bei der Wahl des Brokers genau zwischen den verfügbaren Optionen abwägen.

Die folgenden Aspekte sind bei der Wahl des passenden Brokers besonders wichtig:

  • Verfügbare Handelsplätze und handelbare Assets
  • Gebühren
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Sicherheit und Seriosität

Aktien kaufen auf eToro

eToro

Unter Berücksichtigung der obigen Punkte empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Anleger, die über eToro Aktien kaufen, können sich die anderswo erhobenen Ordergebühren komplett sparen. Auch die Depotführung ist bei eToro vollkommen kostenlos.

Gerade für Vieltrader können Ordergebühren schnell stark ins Gewicht fallen. Aber auch Starter, die zu Beginn nur wenig Geld für Aktien zur Verfügung haben, büßen durch Ordergebühren vergleichsweise viel Geld ein, welches am Ende bei der Rendite fehlt. Da bei eToro lediglich der Spread als Kostenfaktor beim Aktienkauf anfällt, zählt der Online-Broker zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt.

Auch die Auswahl an handelbaren Assets ist bei eToro hervorragend. Grundsätzlich können Kunden von eToro über dessen Handelsplattform sämtliche bekannten Aktien traden. Auch viele weniger bekannte Aktien aus unterschiedlichen Nischenbereichen können über eToro gehandelt werden. Wer beispielsweise Aktien zum Thema Wasserstoff sucht oder in aufstrebende Tech-Unternehmen investieren möchte, wird höchstwahrscheinlich auf eToro fündig.

Ein weiterer Vorteil von eToro sind die diversen Zusatzfunktionen, welcher der Broker seinen Nutzern bietet. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Social-Trading-Funktionen von eToro. So haben Anleger dort beispielsweise die Möglichkeit, die am besten performenden Portfolios anderer Nutzer einzusehen und diese, falls gewünscht, mittels der Copy-Portfolio-Funktion einfach für sich zu kopieren. Auf diese Weise können sich auch Anfänger ohne großartige Erfahrung innerhalb kürzester Zeit ein renditeträchtiges Portfolio zusammenstellen.

eToro Aktien kaufen Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wer über eToro Aktien kaufen möchte, kann dies in drei schnellen Schritten tun. Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeigt, wie es geht:

Registrieren

eToro Anmeldung

Zuerst muss man sich bei eToro registrieren. Hierfür befindet sich auf der Webseite ein Anmeldeformular, welches komplett ausgefüllt und abgeschickt werden muss. Im Anschluss erhält man eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Mit diesem kann man den neuen Account aktivieren.

Ehe man seinen Account aber auch für konkrete Aktiengeschäfte nutzen kann, ist noch eine Verifikation erforderlich. Für diese lädt man ein Ausweisdokument und ein Adressdokument hoch. Der gesamte Prozess läuft komplett online ab.

Geld einzahlen

eToro Einzahlung

Um über eToro Aktien kaufen zu können, muss man zuvor das eigene Handelskonto mit einer entsprechenden Menge an Geld aufladen. Zu diesem Zweck bietet eToro seinen Kunden eine umfangreiche Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten an:

Zahlungsmöglichkeit eToro
Banküberweisung ja
Sofortüberweisung ja
Kreditkarte ja
PayPal ja
Neteller ja
Rapid Transfer ja
Skrill ja
UnionPay ja

Aktien jetzt günstig kaufen

eToro Dashboard

Mit gefülltem Konto kann man nun endlich Aktien kaufen. Hierfür muss man für sich zuerst die Frage beantworten: “Welche Aktien kaufen?” Hat man sich für eine Aktie entschieden, braucht man lediglich deren Namen oder die entsprechende ISIN in das Suchfeld bei eToro einzugeben. Damit gelangt man zur Informationsseite der entsprechenden Aktie.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche “Traden” öffnet man nun den Kaufbildschirm. Dort kann man einstellen, wie viele Anteile der Aktie man kaufen möchte und die Transaktion abschließen. Schon wird die angegebene Menge an Aktien in das eigene Depot transferiert.

Worauf soll man beim Kauf achten?

Wer Aktien kaufen möchte, sollte sich zu Beginn stets die Frage stellen, welche Ziele man damit verfolgt. Selbstverständlich möchte ein jeder Anleger Geld verdienen. Allerdings gibt es unterschiedliche Arten, wie man dabei vorgehen kann.

Wer an einem langfristigen Vermögensaufbau interessiert ist, benötigt eine andere ETF-Nachrichten Icon5 Herangehensweise als jemand, dessen Interesse vor allem kurzfristigen und möglichst hohen Gewinnen gilt. Anleger, die in erster Linie kurzfristig orientiert handeln, kaufen und verkaufen wesentlich öfter, als langfristig orientierte Anleger. Dementsprechend fragen sie sich regelmäßig, welche Aktien kaufen heute sinnvoll ist.

Bei langfristigen Anlegern spielt es hingegen keine sonderliche Rolle, welche Aktien gerade trenden. Wichtiger ist die langfristige Perspektive. Als Anleger sollte man sich also bereits vor dem ersten Kauf darüber im Klaren sein, welche Anlagestrategie man verfolgen möchte.

Hat man sich für eine Strategie entschieden, sollte man den für sich optimalen Depotanbieter auswählen. Möglichst niedrige Gebühren sind hierbei immer ein wichtiges Kriterium. Während manche Broker nur für Anleger günstig sind, die möglichst wenig handeln, eignen sich andere wiederum deutlich besser für Vieltrader. Besonders günstige Broker wie eToro eignen sich hingegen für so ziemlich jede Art von Anleger.

Vor dem Aktienkauf sollte man darauf achten, wo die gewünschte Aktie gehandelt wird. Für unterschiedliche Handelsplätze gelten unterschiedliche Gebühren. Wer Aktien auf einem ausländischen Handelsplatz kauft, muss meist mehr bezahlen. Auch die Tageszeit spielt beim Aktienkauf eine wichtige Rolle. Während der regulären Handelszeiten ist der Spread günstiger. Wer außerhalb der regulären Zeit einer Börse kauft, riskiert höhere Kosten.

Checkliste/Zusammenfassung über die wichtigsten Punkte, worauf man beim Kauf von Aktien achten soll

  • Anlageziel überlegen: Was wollen SIe mit Ihrem Investment erreichen? Langfristiger Vermögensaufbau, regelmäßiges Zusatzeinkommen oder kurzfristige Gewinne
  • Anlagestrategie auswählen: Legen Sie sich passend zu Ihrem Anlageziel eine Anlagestrategie zurecht.
  • Passenden Broker auswählen: Welcher Broker passt am besten zu ihnen?
  • Aktien heraussuchen: Welche Aktien kaufen?
  • Handelsplatz und Handelszeitpunkt wählen: Wo kann die Aktie gehandelt werden und welcher Zeitpunkt ist der beste/günstigste für einen Kauf?

Welche Aktien kaufen für den langfristigen Vermögensaufbau

Wer an einem langfristigen Vermögensaufbau interessiert ist, sollte bei der Aktiensuche ETF-Nachrichten Icon26 nicht unbedingt ständig auf das achten, was gerade an der Börse trended. Börsentrends kommen und gehen. Viel wichtiger zur Verwirklichung einer langfristigen Anlagestrategie ist jedoch Beständigkeit.

Dementsprechend empfiehlt es sich, auf Aktien zu setzen, die über einen langen Zeitraum hinweg Rendite einbringen. Die Frage “Welche Aktien soll ich kaufen?” bedarf einer langfristigen Antwort und sollte nicht von Tag zu Tag neu beantwortet werden.

Zum einen sind hierbei die Aktien zu nennen, welche wir weiter oben aufgeführt haben. Beinahe jede von diesen blickt auf eine längerfristige Erfolgsgeschichte zurück. Noch wichtiger ist dabei, weshalb die Aktien bereits so lange stark an der Börse performen: Ihre jeweiligen Unternehmen besetzen einen Wachstumsmarkt.

Die Liste ließe sich natürlich noch erweitern. Anleger, die an einem langfristigen Vermögensaufbau interessiert sind, sollten Aktien kaufen welche ihnen entweder eine solch langfristige Wachstumsperspektive bieten oder zumindest eine führende Stellung auf einem krisenunabhängigen Markt (Pharma, Nahrungsmittel, Konsumgüter) einnehmen.

Aktien kaufen: Tipps für Anfänge

  1. Nicht einfach wild drauf los kaufen. Anleger, die blindlings nur Aktien kaufen welche gerade stark performen, ohne sich vorher eine passende Anlagestrategie zurechtzulegen, erleiden früher oder später nur unnötige Verluste.
  2. Das eigene Portfolio sollte möglichst breit aufgestellt werden. Einzelne Aktien können immer wieder im Wert steigen und fallen. Hat man zahlreiche unterschiedliche Aktien im Depot, können stark performende Aktien die Verluste einzelner Werte abfedern.
  3. Nicht von Emotionen/Bauchgefühl leiten lassen! Die eigene Anlagestrategie und kühle Kalkulation sollten die Grundlage jeder Entscheidung sein. Wer sich von den eigenen Gefühlen leiten lässt, läuft Gefahr, schwerwiegende Fehler zu begehen.
  4. Man sollte nicht in fallende Messer greifen. Liegt der Aktienmarkt jedoch darnieder, bietet sich oftmals eine gute Gelegenheit, günstig einzusteigen. Herrscht an der Börse hingegen eine Goldgräberstimmung, sollte man hingegen lieber vorsichtig sein, denn jeder Hype findet irgendwann wieder ein Ende.
  5. Corona Krise welche Aktien kaufen? Während der aktuellen Krise haben vor allem Aktien aus dem Technologie-Sektor ungemein profitiert. Die Pandemie hat den digitalen Wandel weiter beschleunigt. Diese Entwicklung wird sich auch in Zukunft weiter fortsetzen, weshalb Technologie-Titel auch weiterhin ein gutes Investment bleiben dürften.

FAQs

Welche Aktien soll ich heute kaufen?

Wie viel sollte man in Aktien investieren?

Welcher Wochentag zum Aktien kaufen ist der beste?

Ist es sinnvoll Aktien zu kaufen?

Wie viele Aktien sollte man im Depot haben?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar