Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Anzeige

Die 15 bestbezahlten Stars der Welt

Die Forbes-Liste der bestbezahltesten Stars des Jahres 2019 ist sehr durchmischt. Neben Sängern, Schauspielern und Sportlern aus allen Branchen finden sich auch Moderatoren und Unternehmer auf dieser Liste. Außerdem interessant: Fast alle Top-5-Verdiener sind unter 35. Hier sind die internationalen 15 Prominenten, die in im letzten Jahr am meisten verdient haben.


1. Taylor Swift – 185 Millionen US-Dollar

Die 30 Jahre alte Sängerin hat in den letzten Jahren eine große Entwicklung durchgemacht. Sie verließ nicht nur ihr Label Big Machine Records, sondern mischte sich auch in die Politik ein und setzte ein Statement gegen Präsident Trump. Swifts Reputation-Tour aus dem Jahr 2018 war die bestverdienendste Tour aller Zeiten in den Vereinigten Staaten. Die erste darauffolgende Single „Me!“ mit Sänger Brendon Urie stieg auf Platz 2 der Billboard-Charts ein und wurde innerhalb von 79 Stunden 100 Millionen Mal angehört.

2. Kylie Jenner – 170 Millionen US-Dollar

Bereits im Alter von 22 Jahren ist Kylie Jenner durch ihre Kosmetiklinien zur Selfmade-Millionärin geworden. Die junge Geschäftsfrau hat ihre erste Kosmetiklinie mit ihren Model-Verdiensten bezahlt und mittlerweile Lippen-Produkte und eine vegane Hautpflegelinie veröffentlicht. Jenner scheint genau zu wissen, wie sie sich in der Branche verhalten muss: bisher hat das jüngste Mitglied des Kardashian-Jenner-Clans Kosmetik im Wert von 360 Millionen Dollar verkauft.

3. Kanye West – 150 Millionen US-Dollar
300x250Trotz zahlreichen Negativschlagzeilen lässt sich nicht leugnen, dass Kanye West nicht nur rappen, sondern auch singen kann. Hits wie „I Love It“, „Stronger“ und „Runaway“ brachten West Berühmtheit und große Mengen an Geld ein. Das meiste Geld hat der 42-Jährige jedoch nicht durch seine Musik, sondern durch seine Sneaker verdient. Diese Schuhlinie hat West gemeinsam mit dem Hersteller Adidas produziert.

4. Lionel Messi – 127 Millionen US-Dollar

2003 feierte Messi sein Fußball-Debut bei Barcelona. Seitdem hat er in 687 Spielen 603 Tore geschossen und 33 Titel gewonnen. Fünfmal wurde er zum Fifa-Spieler des Jahres gewählt. Laut dem aktuellen Vertrag werden dem 32jährigen Spanier 80 Millionen jährlich gezahlt. Weiteres Geld verdient Lionel Messi durch die Partnerschaft mit dem Sportausstatter Adidas.

5. Ed Sheeran – 110 Millionen US-Dollar

Sheeran begann in seinem Heimatland England als Straßenmusiker und mauserte sich in kurzer Zeit zum Weltstar. Der frisch verheiratete Sänger veröffentlichte kürzlich das „No. 5 Collaborations Project“, in dem er mit Mega-Stars wie Justin Bieber, Cardi B und Bruno Mars zusammenarbeitete. Die Tour mit seinem vorherigen Album „Divide“ brachte Sheeran nicht nur einen Grammy ein, sondern auch über 600 Millionen Dollar.


6. Cristiano Ronaldo – 109 Millionen US-Dollar

Nachdem er neun Jahre lang für Real Madrid gespielt hatte, trat Cristiano Ronaldo 2018 Juventus Turin bei. Der 35jährige Portugiese ist nicht nur führender Torschütze in der Champions League, sondern war auch schon fünfmal Fifa-Spieler des Jahres. Auch in den sozialen Medien wie Twitter und Instagram zeigt sich Ronaldo höchst aktiv und wartet dort mit mehreren Millionen Followern auf.

7. Neymar – 105 Millionen US-Dollar

Die Beliebtheit des jungen Sportlers Neymar ist in den letzten Jahren überraschend in die Höhe geschossen. Trotz Negativschlagzeilen aufgrund von Steuerhinterziehung beweist der 29jährige Brasilianer immer wieder, wie gut er in dem ist, was er tut. Nachdem er bisher für Barcelona spielte, wechselte Neymar nun zu Paris Saint-Germain. Es war der teuerste Mannschaftswechsel, den es jemals gab – der junge Fußballer scheint also einer der wertvollsten Sportler der Welt zu sein.

8. The Eagles – 100 Millionen US-Dollar

Die Rockband The Eagles feierte ihren Aufstieg mit Mega-Hits wie „Hotel California“ von 1976. Aktuell besteht sie aus Don Henley, Joe Walsh und Timothy B. Schmit und erhält bei Auftritten Unterstützung von zwei weiteren Musikern. Dass Glenn Frey, Mitbegründer der Band, im Jahr 2016 gestorben ist, hat der Beliebtheit der Band zum Glück nicht geschadet. Nach wie vor ist jeder Auftritt ein absoluter Erfolg.

9. Dr. Phil McGraw – 95 Millionen US-Dollar

Phil McGraw ist der Moderator und Produzent von einer der meistgesehenen Talkshows überhaupt. Mit der Show „Dr Phil“ ist er seit 2002 ähnlich erfolgreich wie Kollegin Oprah Winfrey. Der 69-Jährige verdient sein Geld jedoch nicht nur durch die Zuschauer seiner Sendung, sondern auch mithilfe von Werbung und Product Placement. McGraw, der selbst nicht als Arzt praktiziert, ist weiterhin Mitbegründer der App Doctors on Demand.

10. Canelo Alvarez – 94 Millionen US-Dollar

Alvarez ist mit seinen jungen 29 Jahren bereits ein großer Star im Boxsport. Einige seiner Kämpfe hatten über eine Million Zuschauer und es sieht nicht so aus, als würde die Beliebtheit fallen. Solche Zuschauerzahlen hat außer Mayweather und Pacquiao seit 2002 kein Boxer mehr geschafft. Jeder Boxkampf, an dem Canelo Alvarez aktuell teilnimmt, bringt im Tausende von Dollar ein.

11. Roger Federer – 93,4 Millionen US-Dollar

Roger Federer ist nicht nur der beste männliche Tennisspieler weltweit, sondern auch der älteste Spieler, der je auf Rang 1 stand. Der 38-Jährige hat auch außerhalb des Sportplatzes 86 Millionen Dollar durch Marketing verdienen können. Hier arbeitete er als Partner mit Mercedes Benz und Rolex zusammen. Zusätzlich gründete Federer eine Stiftung, die Kindern aus Entwicklungsländern zu mehr Bildung verhilft.

12. Howard Stern – 93 Millionen US-Dollar

Der 66 Jahre alte Howard Stern ist aktuell der bestverdienendste Radiomoderator auf der ganzen Welt. Trotz seines Vertrages mit SiriusXM denkt er aktuell darüber nach, in Rente zu gehen – das hat er sich allerdings auch verdient. Stern hat neben seiner Tätigkeit im Radio mehrere Bücher veröffentlicht, von denen eines sogar auf Platz eins der Times-Bestsellerliste einstieg.


13. J. K. Rowling – 92 Millionen US-Dollar

Joanne K. Rowling ist jedem bekannt als die Autorin der Harry-Potter-Bücher. Durch diesen unglaublichen Bestseller ging ihr Name schnell um die ganze Welt – und auch nach zwanzig Jahren ist die Popularität der Bücher über den jungen Zauberer kein Stück gesunken. Mit Themenparks, Filmen, Theaterstücken und natürlich den Büchern schoss Rowlings Vermögen in die Höhe. Die 54-Jährige wirkte erst kürzlich am Theaterstück „Harry Potter and the Cursed Child“ mit, das über 2 Millionen Dollar innerhalb einer Woche einbrachte.

14. Russell Wilson – 89,5 Millionen US-Dollar

Eine Villa am Wasser gehört unter Promis zum guten Ton.

Wilson ist nicht nur Footballspieler für die Seahawks, sondern auch generell der bestbezahlteste Spieler der National Football League. Der 31-Jährige verhalf seinem Team zum ersten und bisher einzigen Gewinn des Super Bowl. Zudem ist er als Unternehmer tätig und wirkt als CEO eines Konzerns für Markenmanagement mit.

15. Dwayne „The Rock“ Johnson – 89,4 Millionen US-Dollar

Der 47-Jährige begann seine Karriere als Wrestler, hat sich nun jedoch zu einer Größe im Filmbusiness gemausert. Mit Filmen wie „Jumanji“, „San Andreas“, „Fast and the Furious“ und „Hobbs und Shaw“ stieg Dwayne Johnson zu deutlich mehr als nur einem Bodybuilder auf. Heute ist er der bestverdienendste Schauspieler auf der ganzen Welt. Zusätzlich veröffentlichte „The Rock“ eine Kleidungslinie, Schuhe und Kopfhörer.


Du willst auch so reich werden wie die Promis? Sorry, dass können wir nicht versprechen. 😊 Aber mit einem ETF-Sparplan kannst du ganz langfristig Vermögen aufbauen.

Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Anzeige

Auch interessant

Anzeige
ETF-Konto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich