Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Anzeige

Drei spannende ETF-Ideen für dein Depot

Die Auswahl an möglichen ETFs für das eigene Depot ist riesig. Es kann sich daher lohnen, sich gelegentlich nach Alternativen zu einem herkömmlichen Depot mit ein oder zwei Basis-ETFs umzusehen. Einige davon eignen sich evtl. gut als Ergänzung. Andere können dem eigenen Portfolio eine völlig neue Richtung verleihen. Hier sind drei ETF-Ideen für ein individuelles Depot.


iShares Global Clean Energy UCITS ETF

Erneuerbare Energien liegen voll im Trend. Nicht nur Deutschlands schickt sich dabei an, ein gehöriges Tempo beim Ausbau grüner Energien vorzulegen. Auch in anderen Ländern hat sich in den vergangenen Jahren eine Menge getan. In Europa sorgte vor allem der European Green Deal für viel Aufsehen. Das Konzept sieht vor, dass die EU ihre Netto-Treibhausgasemmissionen bis 2050 auf null reduziert. Rund 80 Prozent des europäischen Stroms soll in Zukunft aus Windparks und Solaranlagen gewonnen werden. Um dieses ehrgeizige Ziel zu realisieren, ist rund ein Viertel des Corona-Konjunkturpakets für verschiedene Klimainvestitionen vorgesehen. Selbst in den USA, deren Regierung derzeit eher weniger ambitionierte Klimaziele verfolgt, schreitet der Ausbau erneuerbarer Energien nach wie vor rapide voran.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Dementsprechende gehört der iShares Global Clean Energy UCITS ETF zurzeit zu den größten Gewinnern am Markt. In den vergangenen drei Monaten legte der Kurs des Wertpapiers um 36 Prozent zu. Über die letzten drei Jahre hinweg belief sich die Performance auf rund 85 Prozent.

Im Angesicht immer deutlicher werdender Auswirkungen des Klimawandels ist es zudem sehr wahrscheinlich, dass die Investitionen in erneuerbare Energien in den kommenden Jahren noch weiter zunehmen werden. Der Umbau der Energiewirtschaft, weg von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien, lässt sich nicht von heute auf morgen bewerkstelligen. Vielmehr handelt es sich dabei um ein langfristiges Projekt. Dementsprechend bietet der ETF Anlegern auch über die kommenden Jahre und Jahrzehnte hinweg eine langfristige Anlageperspektive.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Mit einem Fondsvolumen von mehr als 1,4 Milliarden Euo handelt es sich bei dem Clean Energy ETF trotz des starken Fokus auf eine bestimmte Nische um einen sehr großen Fonds. Zahlreiche Anleger setzen bereits auf saubere Energie als Renditebringer. Mit einer TER von 0,65 Prozent gehört der ETF zwar zu den teureren Vertretern seiner Art. Allerdings ist die Tracking-Differenz derzeit enorm gut. Der Fonds übertraf seinen zugrunde liegenden Index zuletzt um mehr als 0,50 Prozent und auch die Gesamtrendite stimmt.

Der Fonds eignet sich für alle, die nach einer wachstumsstarken Anlagemöglichkeit suchen, um als Renditebooster in ihrem Depot zu dienen. Der ETF eignet sich hervorragend als Ergänzung zu einem breiter aufgestellten Basis-ETF. Da dieser ETF seine Erträge direkt an die Anleger ausschüttet, eignet er sich auch für jeden, der auf jährliche Dividendenausschüttungen Wert legt.

Der iShares Global Clean Energy UCITS ETF im Überblick:

  • Name: iShares Global Clean Energy UCITS ETF
  • ISIN: IE00B1XNHC34
  • WKN: A0MW0M
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,65 %
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend
  • Auflagedatum: 09.07.2007
  • Fondsgröße: 1.471 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Trade Republic*, Consorsbank*




Xtrackers MSCI USA Consumer Discretionary UCITS ETF

Konsumgüter gelten traditionell als konjunkturunabhängiger Sektor. Lebensmittel sowie Güter des alltäglichen Bedarfs werden zu jeder Zeit benötigt. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Wirtschaft gerade anzieht oder ob sich eine konjunkturelle Talfahrt abzeichnet. Dementsprechend eignet sich ein Komsumgüter-ETF hervorragend, um fallende Kurse im restlichen Depot zumindet teilweise abzufangen.

Der Xtrackers MSCI USA Consumer Discretionary UCITS ETF bietet jedoch noch einiges mehr als ein herkömmlicher Konsumgüter-ETF. Er berücksichtigt nämlich nicht alle möglichen Konsum-Titel, sondern konzentriert sich bei seiner Auswahl auf die stärksten US-amerikanischen Marken. Die USA gelten nach wie vor als der größte Konsummarkt der Welt. Zudem beherbergt das Land viele der beliebtesten Marken weltweit.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos

Unternehmen mit einer starken Marke haben den Vorteil, dass Kunden zu ihnen oftmals eine stärkere Markenbindung aufbauen. Dies äußerst sich zum einen in einem deutlichen Umsatzvorsprung im Vergleich zur Konkurrenz. Zum anderen sehnen sich viele Menschen in Krisenzeiten nach Sicherheit und Dingen, die ihnen bekannt sind und als zuverlässig gelten. Auch hier haben Hersteller bekannter Marken einen Vorteil.

Der Xtrackers MSCI USA Consumer Discretionary UCITS ETF konnte eben jenen Vorteil in den vergangenen Monaten auf beeindruckende Weise zeigen. Mit einem Kursplus von beinahe 48 Prozent konnte der ETF sowohl den MSCI World wie auch traditionelle Konsumgüter-ETFs deutlich hinter sich lassen.

Jetzt kostenlos zum ETF-Newsletter anmelden:


Mit einer TD von gerade einmal 0,14 Prozent ist der ETF relativ günstig zu haben. Der Fonds beinhaltet lediglich 60 Titel. Daher ist er weniger breit aufgestellt als umfassendere Konsumgüter-ETFs. Zudem dominiert Amazon die Zusammensetzung mit einem Anteil von einem Drittel recht stark. Auch die Größe ist mit 41 Mio. Euro überschaubar. Gleichfalls ist die Performance des ETFs in den letzten Monaten durchaus beeindruckend. Wer dem eigenen Portfolio ein stabilisierendes Element hinzufügen möchte, sollte einmal einen Blick auf diesen ETF werfen.

Der Xtrackers MSCI USA Consumer Discretionary UCITS ETF im Überblick:

  • Name: Xtrackers MSCI USA Consumer Discretionary UCITS ETF
  • ISIN: IE00BGQYRR35
  • WKN: A1W9KB
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,12 %
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend
  • Auflagedatum: 12.09.2017
  • Fondsgröße: 41 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Consorsbank*




iShares Edge MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF

Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass höheres Risiko zwangsläufig auch mit einer höheren Rendite einhergeht. Kurzfristig mag dies durchaus seine Richtigkeit haben. Auf lange Sicht gesehen setzen sich jedoch oftmals Wertpapiere durch, die eine geringere Volatilität aufweisen.

Der Grund hierfür liegt in der Tatsache begründet, dass sich Kursverluste langfristig gesehen stärker auf die Rendite auswirken als Kursgewinne. Verliert ein ETF stark an Wert, muss er in der Folgezeit überproportional stark im Wert steigen, um die eigenen Verluste wieder auszugleichen. Mit jedem Kurssturz und anschließendem Kursanstieg verstärkt sich dieser Effekt. Daraus folgt, dass Wertpapiere mit einer niedrigeren Volatilität langfristig gesehen besser dastehen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs ohne Orderprovision
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos

Der iShares Edge MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF ist daher durchaus nicht nur unbedingt als Anlage-Altnernative für besonders vorsichtige Anleger anzusehen. Vielmehr handelt es sich hierbei um einen Fonds mit starker Langzeitperspektive. Je länger man den ETF hält, desto stärker kann dieser seinen Vorteil gegenüber seinen volatileren Konkurrenten ausspielen. Aus diesem Grund eignet sich dieser ETF in erster Linie für Anleger mit einem äußerst langen Anlagehorizont.

Besonders augenfällig ist zudem, dass der ETF deutlich weniger Gewicht auf den Technologie-Sektor legt als herkömmliche Welt-ETFs. Dies erweist sich renditetechnisch als Nachteil, wenn der Tech-Sektor auch weiterhin so stark wächst wie bisher. Wer jedoch der Ansicht ist, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Tech-Blase abermals platzt, ist mit diesem Indexfonds auf der sicheren Seite.

Der iShares Edge MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF im Überblick:

  • Name: iShares Edge MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF
  • ISIN: IE00B8FHGS14
  • WKN: A1J78
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,30 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 30.11.2012
  • Fondsgröße: 3.336 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Trade Republic*, Consorsbank*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Anzeige

Auch interessant

Anzeige
ETF-Konto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich