Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

ETF-Marktbericht: Optimistische Stimmung am Aktienmarkt

Die optimistische Grundstimmung am Aktienmarkt nutzen Anleger tendenziell für Positionierungen. „Von den gut 53.000 ETF-Transaktionen der vergangenen Woche waren 58 Prozent Käufe“, berichtet Christian Dürr von der Commerzbank. Trotz der jüngsten Skepsis vonseiten Chinas dominiere nach einer kleinen Verschnaufpause am Montag weiterhin die Zuversicht hinsichtlich der erreichten Teileinigung im Handelskonflikt mit den USA. Zumindest kurzfristig gebe es keine weiteren Strafzölle. Der deutsche Aktienindex startete am Morgen mit Gewinnen in den Handel und schaffte damit wieder den Sprung über 12.500 Punkte.



Fokus auf Aktien der entwickelten Welt

Zu den Spitzenwerten in Dürrs Umsatzstatistik gehörten Tracker des S&P 500 (WKN A0YEDG), gefolgt von MSCI World- (WKN A0R0WH) und Euro Stoxx 50-ETFs (WKN 935927). Ebenso interessierten sich Anleger für Produkte, die sich am MSCI USA Enhanced Index (WKN A2AP35) orientieren. „Bei allen überwiegen die Zuflüsse.“ Von DAX-Produkten (WKN ETF001) trennten sich Investoren hingegen unterm Strich.

➡ Auch interessant: Für den Handel mit ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Consorsbank* und onvista*.

Die Kunden der UniCredit bevorzugten marktbreite Portfolios mit Aktien der Industrienationen. Cornelia Schübel meldet rege Käufe von MSCI World- (WKNs A1XB5U, A0HGV0, A1J781), MSCI Emu- (WKNs A1W3AA, A0YEDX) und Stoxx Europe 600-ETFs (WKN LYX0Q0). Das Interesse an Euro Stoxx 50-Produkten (WKNs DBX1ET, 593395) beschreibt die Händlerin als hoch. Es fehle aber die Richtung. Das gelte auch für Tracker des MSCI EMU Mid Cap Index (WKN A1W370) und MSCI Europe (WKN A0MZWQ).

Britische Mid-Caps ins Depot

Trotz eines womöglich ungeregelten Brexits gehörten britische Bluechips beispielsweise im FTSE 100 (WKNs A1JX54, 552752) bei der Commerzbank sowohl auf der Kauf- als auch Verkaufsseite zu den Top-Positionen. FTSE 250-Tracker (WKN A12CX0) landeten derweil überwiegend in den Depots.

Stärkeres Pfund spielt eine Rolle

Die bemerkenswerte Kaufnachfrage nach FTSE 250-Produkten zulasten der Standardwerte im FTSE 100 sieht Bruce Gunn von IMC im Zusammenhang mit einem aufwertenden Pfund. Kurz vor dem offiziellen Austrittsdatum hätten Hoffnungen auf einen Deal die Runde gemacht und die Währung gestärkt. Da die 250 größten an der Londoner Börse gelisteten Unternehmen nach Werten im Leitindex FTSE 100 tendenziell national aufgestellt seien, spiele das Verhältnis des Pfunds zu anderen Währungen eine eher untergeordnete Rolle.

Anleger vertrauen auf japanische Unternehmen

Potenzial scheinen Investoren in japanischen Aktien zu vermuten. Schübel registriert überwiegend Zuflüsse für MSCI Japan-Produkte (WKNs A1C5E6, DBX1MJ).

Auch Gunn spricht von starker Kaufnachnachfrage nach MSCI Japan-Werten. Der gegenwärtig 323 japanischen Mid- und Large-Caps umfassende Index kommt nach einem schwachen 2018 in diesem Jahr auf eine Performance von gut 11 Prozent.

Schwellenländer-Aktien nicht gefragt

ETFs mit Schwellenländeraktien etwa im MSCI Emerging Markets (WKNs A0HGWC, A111X9, UB42AA) werden Schübel zufolge häufig gehandelt und unterm Strich verkauft. Analysten sehen die diesjährige relative Schwäche der Emerging Markets-Aktien in der langsameren Entwicklung des globalen verarbeitenden Gewerbes.

Immobilien-, Grundstoffe- und Technologiesektor gefragt

In einigen Sektor-ETFs bauen Anleger Dürr zufolge größtenteils Positionen auf. Das gelte für Immobilienkonzerne, Unternehmen der Grundstoffe-Industrie und Technologieaktien. „Bei allen drei dominierten die Zuflüsse.“

Das Rendite-Plus zählt

Im Handel mit Fixed Income-Produkten holen sich Anleger laut Schübel Staatsanleihen der Euroländer mit Laufzeiten zwischen drei und fünf Jahren (WKNs DBX0AE, A0LGP6) eher ins Depot. Von Kurzläufern (WKN DBX0K7) trennten sie sich in Summe.

Zumeist Zuflüsse sieht die UniCredit für in Euro geführte High Yield-Unternehmensanleihen im Markit iBoxx Euro Liquid High Yield Index (WKN A1C3NE) und Markit iBoxx EUR Liquid High Yield 30 Ex-Financial Index (WKN A2H580). Rege in beide Richtungen gehandelt würden Tracker des iBoxx EUR Liquid Corporates Top 75 (WKNs A2H57V) und Barclays Capital Euro Corporate Bond (WKN A0RGEP). Beide Indizes enthalten Unternehmensanleihen mit Investment Grade.

© Mit freundlicher Genehmigung von Deutsche Börse AG


Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Anzeige

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Erfahrungsberichte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here