Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Bitcoin ETF: Sinnvoll oder nicht?
Bitcoin ETF: Sinnvoll oder nicht?

Thomas Pentzek Investor shield

Profi Investor

Seit Ende vergangenen Jahres werden auch Bitcoin ETFs angeboten. Sie sollen die attraktiven Preisveränderungen der Kryptowährungen mit den sicheren börsengehandelten Fonds verbinden. Der börsengehandelte Fond Bito war der erste seine Art und wird als Meilenstein in der Welt der Kryptowährungen angesehen. Lohnt es sich in Bitcoin ETFs zu investieren?

Warum Bitcoin ETFs so besonders sind!

Bitcoin ETFs werden aktuell heiß diskutiert. Seitdem der erste Bitcoin Indexfonds an der New Yorker Börse gehandelt wird, hat er für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Aus einem besonderen Grund, weil die US-Börsenaufsicht SEC den Start des Fonds diesmal nicht verhindert hat. Bisher wurden von der amerikanischen Behörde sämtliche Anträge abgelehnt, mit denen Kryptowährungen an die amerikanischen Börsen gebracht werden sollten. Noch im Januar sind drei weitere Bitcoin ETFs an der New Yorker Börse an den Start gegangen, wovon auch der Preis des Bitcoins profitieren konnte.

Bitcoin ETFs bieten Anlegern die Möglichkeit auf den Kurs der Kryptowährung zu spekulieren, ohne selbst die Kryptowährung kaufen zu müssen und sich um dessen Aufbewahrung zu kümmern. Der erste New York zugelassene Bitcoin ETF bietet Anlegern die Möglichkeit, in Bitcoin Futures zu investieren. Vielleicht auch aus diesem Grund hat sich die US-Börsenaufsichtsbehörde hier etwas zurückhaltender verhalten, als bei anderen Finanzinstrumenten. Bitcoin ETFs gab es bis dahin noch nicht an amerikanischen Börsen, dafür aber in anderen Ländern, wie zum Beispiel in Kanada.

Wie funktionieren Bitcoin ETFs?

Der Basiskurs des in den USA zugelassenen Bitcoin ETFs bezieht sich nicht auf den aktuellen Kurs der Kryptowährung, sondern auf Bitcoin Futures, die den zukünftigen Wert der Währung widerspiegeln sollen. In dem ETF werden Termingeschäfte abgebildet, zu denen sich die Käufer verpflichten, die Kryptowährung zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem bestimmten Preis zu kaufen. So wird im Grunde genommen Bargeld mit einem Derivat verbunden, das dafür sorgt, dass der Wert des ETFs mit dem Bitcoin Preis zu- oder abnimmt. Dabei kann es bei den volatilen Kursentwicklungen der Kryptowährungen dazu kommen, dass der ETF nicht hinterherkommt.

Der neue ETF ist schon der zweite Versuch des amerikanischen Anbieters von börsengehandelten Spezialprodukten Proshares, einen Krypto ETF an der amerikanischen Börse anzubieten. Beim ersten Versuch wurde ein Ether ETF aufgelegt, der aber nicht von der SEC genehmigt wurde.

Die Vorteile und Nachteile von Bitcoin ETFs

Aktuell trauen sich viele Investoren noch nicht in Kryptowährungen zu investieren. Viele aus Gründen der Sicherheit, da Kryptowährungen in speziellen Wallets oder bei Online-Brokern deponiert werden müssen. Dadurch besteht immer das Risiko, dass die Passwörter gehackt werden können oder technische Probleme entstehen, die einen Verlust der Investitionen verursachen können. Auch wenn diese Ängste unbegründet sind, machen sie Bitcoin ETFs aber besonders attraktiv. Schon alleine in den ersten 2 Stunden nachdem der Bitcoin ETF veröffentlicht wurde, sind 12 Millionen Anteile im Wert von 480 Millionen $ gehandelt worden.

Gegen den Bitcoin ETF spricht, dass er im Gegenteil zum direkten Kauf von Bitcoin viel teurer ist. Die Gebühren für den direkten Kauf sind viel niedriger, als wenn ein Anleger in einen ETF investiert. Außerdem profitieren Anleger beim Kauf von Bitcoin direkt von den Gewinnen, die durch die volatilen Kursveränderungen der Kryptowährung ausgelöst werden.

Warum sind Bitcoin ETFs so revolutionär?

Normalerweise würde ein neuer ETF nicht für so viel Aufmerksamkeit sorgen. Das aber jetzt Kryptowährungen auch in Form von ETFs an den Börsen gehandelt werden können, zeigt eigene steigende Akzeptanz der digitalen Währungen. Die ETFs bieten die Möglichkeit für einen ganz neuen Anlegerkreis Zugang zu Kryptowährungen zu bekommen. Dadurch könnte die Nachfrage und die Popularität nach den Kryptowährungen weiter steigen, die schon in den letzten Jahren stark angestiegen ist.

Den meisten Privatanleger und institutionellen Investoren war es bislang zu risikoreich, selbst in Kryptowährungen zu investieren. Aus diesem Grunde bieten ETFs einen bequemen Zugang zu diesem Marktsegment, die jetzt auch von der US-Börsenaufsichtsbehörde abgesegnet wurden und dementsprechend unter ihrer Kontrolle stehen.

Welche Bitcoin ETFs werden aktuell angeboten?

Es gibt mittlerweile einige internationale Anbieter, die Bitcoin ETFs aufgelegt haben. Dazu gehören unter anderem:

  • Coinbase Globa Inc
  • Monex Group
  • Taiwan Semiconductor Manufacturer
  • Kakao Corp
  • SBI Holdings Inc
  • CME Group
  • Samsung Electronics
  • Intel Corp
  • Silvergate Capital Corp.

Die meisten dieser ETFs wurden erst im vergangenen Jahre aufgelegt und einige von Ihnen sogar erst im vergangenen Monat. Aktuell bieten sie noch nicht genügend Informationen, um einen Vergleich durchzuführen. Dadurch kann eine letztendliche Bewertung erst später im Jahr stattfinden, um den besten Blockchain ETF zu identifizieren.

Wo können Bitcoin ETFs erworben werden?

Finanzen.net Zero ETF Sparpläne

Mittlerweile bieten viele verschiedene Online-Broker im Internet Privatanleger die Möglichkeit in viele verschiedene Finanzinstrumente zu investieren. Dementsprechend unterschiedlich fällt auch die Qualität der Dienstleistungen und die Breite des Angebots aus. Vielleicht auch aus diesem Grund hat der renommierte Informationsdienst Finanzen.net sich dazu entschlossen eine eigene Finanzplattform anzubieten.

Unter dem Namen Finanzen.net Zero werden den Kunden mehr als 6.000 Aktien aus 52 Länder und über 2.000 ETFs angeboten. Darunter auch die wichtigsten Bitcoin ETFs, über die wir in diesem Artikel berichtet haben. Anleger haben bei Finanzen.net Zero auch die Möglichkeit ETF-Sparpläne zusammenzustellen, mit denen sie ab einem monatlichen Budget von 25 € automatisch investieren können und sich damit ein interessantes Portfolio für die Zukunft aufbauen können.

Das interessante an Finanzen.net Zero ist, dass Investoren keine Ordergebühren oder Kontoverwaltungsgebühren bezahlen müssen. Dadurch lohnen sich auch Investitionen mit geringem Kapital, bei denen die Gewinne nicht durch die Gebühren getilgt werden. Finanzen.net bietet seinen Kunden die höchste Sicherheit und eine Einlagensicherung, mit dem das Kapital der Anleger immer abgesichert ist.

Da bei allen Investitionen immer darauf geachtet werden sollte, dass ein diversifiziertes Portfolio aufgestellt wird, kann Finanzen.net Zero die besten Finanzinstrumente dafür zur Verfügung stellen. In einem breit aufgestellten Depot können Verluste einzelner Finanzinstrumente aufgefangen werden und bieten daher den Investoren mehr Sicherheit. Wir können Finanzen.net Zero Neueinsteigern und erfahrenen Investoren empfehlen, die einen günstigen, sicheren und fairen Online-Broker suchen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Thomas Pentzek

Profi Investor

Thomas Pentzek

Profi Investor

Thomas wanderte 1992 nach Mexiko aus und war jahrelang in der Automobil- und Textilindustrie tätig. Als MBA und Six Sigma Black Belt machte er sich 2005 selbständig und arbeitet seitdem als freier Journalist für renommierte Zeitungen und Nachrichtendienste. Thomas beschäftigt sich schon seit der Entstehung von Bitcoin mit Kryptowährungen und zeichnet sich durch seine Ausbildung und Erfahrung als Spezialist für die internationalen Finanzmäkte aus.
Alle Beiträge von Thomas
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar