Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Bitcoin Kurs bald über 100.000 €? Welche Auswirkungen der Einstieg von Blackrock und Co. für den Kryptomarkt haben könnte
Bitcoin Kurs bald über 100.000 €? Welche Auswirkungen der Einstieg von Blackrock und Co. für den Kryptomarkt haben könnte

Mario Pervan Investor shield

Profi Investor

Ein neues Bitcoin-Allzeithoch von über 100.000 Euro schon innerhalb der kommenden Monate? Was zunächst wie ein großer Traum klingt, könnte vielleicht schon bald zur Realität werden. Das Stichwort lautet dabei: Blackrock. Welche Auswirkungen der Einstieg des Investmentriesen in den Kryptomarkt hat, betrachten wir in diesem Beitrag näher.

Blackrock will aktiv in den Kryptomarkt einsteigen

Blackrock BTC ETF

Das Erstaunen war groß, als der größte Vermögensverwalter der Welt namens Blackrock angekündigt hat, einen Bitcoin-Spot-ETF auflegen zu wollen. Der ETF soll wie üblich unter der Marke iShares, in Zusammenarbeit mit Coinbase aufgelegt werden. Die Reaktion ließ danach nicht lange auf sich warten. Der Bitcoin, die dominierende Währung am Kryptomarkt, hat innerhalb von nur wenigen Tagen um mehr als 20 Prozent an Wert zulegen können. Doch nicht nur der Bitcoin profitierte, sondern auch diverse andere Kryptowährungen mit ihm.

Für weiteren Rückenwind haben die Anträge bei der SEC von weiteren großen Vermögensverwaltern gesorgt, zu denen unter anderem WisdomTree und ARK Invest zählen. Doch genau die Genehmigung durch die US-Börsenaufsicht stellt zugleich auch die größte Hürde dar. Bisher hat die SEC Anträge derartiger Krypto-Spot-ETFs reihenweise abgelehnt. Doch ist Blackrock der Gamechanger?

Bullen stoppen den drohenden Ausverkauf am Kryptomarkt

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $66,501.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.31 T

In den letzten Tagen machte sich zeitweise Ernüchterung bei den Anlegern breit. Nachdem der Bitcoin am 03. Juli sein Jahreshoch bei rund 31.158 US-Dollar erreicht hat, ging es in den folgenden Tagen zurück bis zur Marke von 30.000 US-Dollar. Wer nach dem Grund dafür sucht, wird bei der Ablehnung des Antrags von Blackrock durch die SEC fündig. Doch Blackrock gibt sich nicht geschlagen und reicht unmittelbar einen überarbeiteten Antrag bei der SEC ein. Weitere Vermögensverwalter zogen direkt mit ihren Anträgen nach. Die Bullen im Markt konnten damit den drohenden Ausverkauf bis auf weiteres stoppen.

Welche Auswirkungen hat der Einstieg von Blackrock und Co. auf den Kryptomarkt?

An den deutlichen Kurssprüngen in den letzten Wochen lässt sich leicht erkennen, welches Potenzial in den Anträgen der großen Vermögensverwalter zur Auflage eines ersten Bitcoin-Spot-ETF steckt. Kommt es tatsächlich zur Auflage, wird dem traditionellen Finanzwesen (TradFi) die Möglichkeit gegeben, leicht in den Bitcoin zu investieren. Heute ist es meist ausgeschlossen, dass durch die Vermögensverwalter direkt in den Bitcoin investiert werden kann. Zu erwarten sind in dem Moment zwei wesentliche Veränderungen am Kryptomarkt.

Auslöser für einen neuen Bullrun

Bitcoin kaufen

Am naheliegendsten ist es, dass die Genehmigung zur Auflage einen neuen Bullrun auslöst. Zu Beginn wird vermutlich der große Optimismus der Anleger den Kurs des Bitcoins deutlich in Richtung Norden befördern. Auf langfristiger Sicht wird sich allerdings die deutlich gestiegene Nachfrage nach dem Bitcoin positiv auf den Kurs auswirken. Derzeit beläuft sich die Marktkapitalisierung der wichtigsten Kryptowährung auf rund 588 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich, Blackrock verwaltet alleine ein Vermögen von mehr als 8,6 Billionen US-Dollar und sieht den Bitcoin selbst gemäß den jüngsten Aussagen des CEOs als “internationalen Vermögenswert” an. Dadurch wird ebenfalls die Außenwahrnehmung sowie das Vertrauen der Kunden nachhaltig in die Kryptowährung gestärkt.

Blickt man auf den aktuellen Kurs des Bitcoins, dann müsste dieser zwar noch 260 Prozent an Wert dazugewinnen, um die Marke von 100.000 Euro zu erreichen. Auf der anderen Seite hat der Bitcoin seinen Wert in der Vergangenheit schon mehrfach vervielfältigt. Das beste Beispiel ist das Jahr 2020 / 2021, in dem der Kurs innerhalb von nur sechs Monaten um mehr als 500 Prozent explodierte. Doch was ist mit den übrigen Kryptowährungen?

Auch die übrigen Kryptowährungen könnten massiv von der Genehmigung profitieren. Ein wesentlicher Treiber wird in dem Moment die Aussicht sein, dass weitere Spot-ETFs folgen könnten, die andere Kryptowährungen nachbilden und somit ebenfalls massiv in der Zukunft profitieren könnten.

Demokratisierung des Kryptomarktes und Kosteneinsparungen

Möchte man den Ansichten des Blackrock-CEO Larry Fink Gauben schenken, dann ist nicht nur mit deutlichen Kurssteigerungen zu rechnen, sondern mit einer ganzen Demokratisierung des Kryptomarktes in Verbindung mit effektiven Kosteneinsparungen auf der Seite der Kunden. Im Vergleich zu den heute üblichen Kostenstrukturen beim Handel mit Kryptowährungen sollen diese des künftigen ETFs deutlich darunter liegen. Darüber hinaus ist der Zugang zum Kryptomarkt mithilfe des Krypto-Spot-ETFs für jeden vereinfacht möglich, da er analog zu den herkömmlichen ETFs an einer Wertpapierbörse sicher erworben werden kann.

Jetzt in Bitcoin und Co. investieren?

SEC - Bitcoin kein Wertpapier

An der Stelle drängt sich unmittelbar die Frage auf, ob jetzt ein guter Zeitpunkt gekommen ist, um in den Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren. Folgt in den nächsten Wochen die Genehmigung durch die SEC, dann handelt es sich momentan definitiv um einen optimalen Zeitpunkt zum Einstieg. Allerdings darf das Risiko nicht außer Acht gelassen werden, dass mit einer endgültigen Ablehnung der Anträge durch die SEC einhergeht. In dem Fall ist zu erwarten, dass der Bitcoin und genauso diverse andere Kryptowährungen massive Kursverluste hinnehmen müssen.

Der leitende Analyst  bei Bloomberg namens Eric Balchunas hat die Chancen zur Genehmigung durch die SEC selbst detailliert unter die Lupe genommen. Nach seinen Einschätzungen stehen die Chancen derzeit bei 50 Prozent. Doch nicht nur ein Investment in den Bitcoin kann in Deinem Portfolio für eine deutliche Rendite sorgen, sondern ebenso lukrative Krypto-Presales. Der heißeste davon ist aktuell der von Wall Street Memes bzw. der des $WSM-Token.

Wall Street Memes – Der Presales übertrifft die Erwartungen

Bereits nach nur wenigen Minuten und den ersten 100.000 US-Dollar an Investmentgeldern war klar, die Erwartungen werden deutlich übertroffen. Heute, rund fünf Wochen nach dem Start des Vorverkaufs, haben Investoren über 13 Millionen US-Dollar investiert. Damit ist Wall Street Memes der heißeste Kandidat für den besten Krypto-Presales 2023. Doch was löst das große Interesse rund um Wall Street Memes aus und was ist das Ziel hinter dem Projekt?

Für das große Interesse bei den Investoren sorgen vor allem zwei Aspekte: Eine starke Community und die Unterstützung von bekannten Persönlichkeiten. Das Besondere dabei ist, Wall Street Memes hat bereits eine bestehende starke Community, die mehr als eine Million Anhänger auf diversen Social-Media-Kanälen misst. Darüber hinaus ist unter anderem der Star-Unternehmer Elon Musk involviert. Genau diese Situation möchte sich das Team hinter Wall Street Memes zunutze machen, um einer Vielzahl an Menschen dazu zu verhelfen, Reichtum zu erlangen. Wie das gelingt? Durch den Meme-Token namens $WSM. Eine Vielzahl von Experten sind im Rahmen der Wall Street Memes Prognose der Meinung, dass eine Rendite von Faktor 100 mehr als realistisch ist, beim Kauf des $WSM-Token.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Mario Pervan

Profi Investor

Mario Pervan

Profi Investor

An der Börse zu investieren ist viel zu kompliziert und benötigt ein Kapital von mehreren Millionen Euro? Viele haben genau diese Vorstellung, daher habe ich es zu meiner Aufgabe gemacht, mein Wissen über Aktien, Kryptowährungen, ETFs und vielen weiteren Investmentmöglichkeiten mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen. Anbei einige Fakten zu mir: - 24 Jahre alt - 6 Jahre Börsenerfahrung - Vorliebe zu Dividenden-Aktien - meist ein langfristiger Anlagehorizont - stetig auf der Suche nach Chancen, um Ineffizienzen des Marktes auszunutzen
Alle Beiträge von Mario
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar