Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Darum ist ein Dax-ETF kein gutes Investment
Darum ist ein Dax-ETF kein gutes Investment

Profi Investor

Bei der Wahl eines ETFs haben Anleger die Qual der Wahl. Schließlich sind in Deutschland weit über 1000 ETFs handelbar. Auf der ganzen Welt existieren sogar über 7000 ETFs. Doch welcher Index soll dem eigenen ETF zugrunde liegen? Der NASDAQ 100, der S&P 500 oder doch der Deutsche Aktienindex (DAX)? Viele Deutsche greifen aus Heimatverbundenheit zu einem DAX-ETF und verschenken damit großes Potential. Im Folgenden erfährst du, warum ein DAX-ETF kein gutes Investment ist.
Das ist der DAX

Beim Deutschen Aktienindex handelt es sich um den bekanntesten deutschen Index. Im DAX befinden sich die 30 größten deutschen Unternehmen, die an der Deutschen Börse notiert sind. Entscheidend ist die Marktkapitalisierung des Streubesitzes. Die Einführung des DAX erfolgte am 1. Juli 1988 – mittlerweile ist der DAX der deutsche Leitindex, der national und international anerkannt ist. Eine Veröffentlichung erfolgt als Performance- und Kursindex (mit/ohne Dividenden). Das größte Unternehmen im DAX ist SAP (WKN: 716460). Das Allzeithoch des DAX beträgt 13.795 Punkte und stammt vom 17.02.2020.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Die Home Bias und ihre Ursachen

Bei der Home Bias handelt es sich um ein psychologisches Phänomen, dass Anleger bevorzugt in die Aktien ihres Heimatlandes investieren. Durch die Home Bias steigt das Risiko im Portfolio. Beispielsweise setzt ein Anleger ausschließlich auf den DAX-ETF, obgleich es bessere Investments für ihn geben würde. Durch die unzureichende Diversifikation seiner Geldanlage entsteht ein Klumpenrisiko, das die langfristige Rendite gefährdet.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Aktien und ETFs mit 0% Provision kaufen

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.000 verschiendene Aktien und ETFs
✔️ Riesige Anzahl weiterer Assets

Mehr Infos

Für die Home Bias gibt es vielfältige Gründe. Zum einen besteht eine gewisse Informationsasymmetrie. Anleger können einfacher zu Unternehmen aus dem Heimatland Informationen finden und in den Investor Relations forschen. Zum anderen scheinen politische und wirtschaftliche Risiken überschaubar. Weiterhin vertrauen viele Anleger den Kontrollen in ihrem Heimatmarkt und sind stolz auf die wirtschaftlichen Erfolge des eigenen Landes. Allerdings sollte es sich bei einer Entscheidung für einen ETF um eine rationale Entscheidung handeln – Emotionen müssen außen vor bleiben, um die Rendite der Geldanlage nicht zu gefährden.
Diversifikation statt Home Bias

Die Lösung für die Home Bias ist Diversifikation. Anleger sollten sich immer bewusst machen, dass eine geografische Diversifikation zwingend erforderlich ist. Somit sollte ein DAX-ETF niemals das einzige Investment sein. Grundsätzlich spricht natürlich nichts dagegen, auch Aktien aus dem Heimatland in das eigene Depot zu legen. Diese Aktien sollten jedoch den gleichen Ansprüchen genügen, wie jedes andere Investment auch.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos


DAX-ETF: das ist die Performance

Doch ist ein DAX-ETF eine gute Wahl, wenn er nur einen kleinen Teil des eigenen Portfolios darstellt? Hierfür lohnt sich ein Blick auf die Performance in den letzten Jahren. Der Deka DAX UCITS ETF (ISIN: DE000ETFL011) ist mit einem Anlagevermögen von über einer Milliarden Euro einer der größten DAX-ETFs. Die Auflage erfolgte im Jahr 2008. Seit seiner Auflage hat der DAX-ETF eine annualisierte Rendite von 5,54 % p.a. erzielt. Auf den ersten Blick ist dies durchaus ein passabler Wert, der manch einen Anleger freuen würde. Ein Vergleich mit dem iShares Core MSCI World UCITS ETF (ISIN: IE00B4L5Y983) offenbart jedoch einen deutlichen Unterschied. Seit 2009 erzielte dieser eine jährliche Durchschnittsrendite von über 11 %. Der MSCI World schnitt somit doppelt so gut wie der DAX-ETF ab. Dennoch lässt sich aus einer historischen Rendite nicht zwingend eine Aussage für die Zukunft ableiten.
Schwächen des Deutschen Aktienindex

Allerdings weist der Deutsche Aktienindex einige Schwächen auf, die befürchten lassen, dass der DAX-ETF auch in Zukunft dem MSCI World und weiteren Indizes unterliegen wird. Die meisten deutschen Unternehmen sind vergleichsweise klein. Somit ist es nicht möglich, die Fixkosten zu drücken und Kosten einzusparen. Darüber hinaus sind die Unternehmen überwiegend in Branchen tätig, in welchen es einen hohen Konkurrenzdruck gibt (Stichwort: Automobilhersteller). Dieser Konkurrenzdruck geht zulasten der Marge. Die Standortbedingungen in Deutschland sind ebenfalls nur durchschnittlich. Zahlreiche Unternehmen sind in gesättigten Märkten aktiv und haben somit kaum Chancen auf starkes Wachstum. Zukunftsbranchen sind im DAX eher unterrepräsentiert.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Das sind die Alternativen

Ein DAX-ETF ist für Anleger kein gutes Investment. Diese sollten vielmehr auf andere Anlageprodukte setzen. Für konservative Anleger ist der MSCI World ideal. Der NASDAQ 100 oder die Emerging Markets sind ebenfalls lukrative Investments. Wer dennoch in den deutschen Aktienmarkt investieren möchte, sollte über einen anderen Index nachdenken. Ein Blick auf die historische Rendite des iShares MDAX UCITS ETF (DE) zeigt, dass dieser fast 9 % Performance erzielte. Der kleine Bruder des DAX war somit in der Vergangenheit die bessere Wahl – ob dies nach der Änderung der Zusammensetzung von DAX, MDAX und Co. so bleibt, wird erst die Zukunft zeigen.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Alle

Dash 2 Trade – Werde zum Krypto-Insider!

Brand Provider Image
  • Dash 2 Trade will Anlegern dabei helfen, informierte Trading-Entscheidungen zu treffen
  • Plattform vereint Marktanalyse, Trading-Signals und Social-Trading
  • Derzeit kann man D2T-Token noch günstig im Vorverauf erwerben
  • Preis könnte nach Ende des Vorverkaufs deutlich anziehen
Jetzt zum Presale

IMPT – Der weltweit erste Klima-Token

Brand Provider Image
  • Mit Investition in IMPT Token an Klimaschutzprogramm teilnehmen
  • Auf der Blockchain basierender Emissionshandel
  • Jetzt im Presale verfügbar
Jetzt zum Presale

Tamadoge (TAMA): Das neue Shiba inu mit 100x Potenzial?

Brand Provider Image
  • Neuer Memecoin mit 100x Potenzial
  • Tamaverse Ökosystem, mit P2E Games, NFTs & mehr!
  • Exklusiver Private Sale !
Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

Brand Provider Image
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
Zum Angebot

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Profi Investor

Profi Investor

Alle Beiträge von
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar