In diese Aktien-Geheimtipps stecken Wallstreet-Analysten derzeit ihre Hoffnungen

Die weitere wirtschaftliche Entwicklung ist nach wie vor unklar. Viele Unternehmen leiden unter der sinkenden Nachfrage. Gleichzeitig gelingt es anderen, der derzeitigen Situation zu trotzen. Wie so oft haben die Analysten der Wall Street einige potenziell profitable Kandidaten auf dem Schirm, welche bei vielen Privatanlegern unter dem Radar fliegen. Hier sind die Aktien-Geheimtipps, in welche einige der besten Wall Street Analysten derzeit ihre Hoffnungen setzen.
Bluebird bio

Bluebird bio ist der Beweis, dass die Corona-Krise keineswegs für alle Biotech-Unternehmen gut war. Der Aktienkurs des Unternehmens konnte sich bisher nur in geringem Umfang vom Einbruch im Februar und März erholen. Der Grund hierfür ist die Tatsache, dass das Unternehmen in keiner Weise an der Suche nach einem Medikament oder einem Impfstoff für das Corona-Virus beteiligt ist.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen das kostenlose Depot von Smartbroker*.

Bluebird bio konzentriert sich stattdessen auf die Krebsforschung sowie die Entwicklung von Gentherapien für schwerwiegende Erbkrankheiten. Solche Forschungen verschlingen nicht nur große Mengen an Geld, sondern nehmen auch viel Zeit in Anspruch. Dementsprechend sank der Kurs der Aktie mangels Erfolgsmeldungen in den vergangenen zwei Jahren erheblich.

Mittlerweile konnte Bluebird bio jedoch gleich bei mehreren klinischen Programmen signifikante Fortschritte vermelden. Der Markt für Gentherapien ist derzeit noch relativ übersichtlich. Das Wachstumspotenzial wird von zahlreichen Experten und Analysten jedoch als ganz erheblich eingeschätzt.

Einer dieser Analysten ist JP Morgans Cory Kasimov. Kasimov gilt als einer der besten Analysten für den Gesundheitssektor. Für die Bluebird bio Aktie hält er momentan ein Preisziel von rund 140 Dollar für realistisch. Im Vergleich zum derzeitigen Aktienkurs wäre dies mehr als eine Verdopplung.
Carvana

Der Gebrauchtwagenhändler Carvana gehört zurzeit zu den absoluten Gewinnern der Krise. Dem Unternehmen kommt zu Gute, dass es von Anfang an komplett auf das Online-Geschäft ausgelegt war. Carvana bietet Kunden die Möglichkeit, online passende Gebrauchtwagen zu kaufen, den Wünschen entsprechende Finanzierungen abzuschließen oder sogar den eigen Wagen zu verkaufen oder gegen andere Gebrauchtwagen einzutauschen.

Für die Abholung der erworbenen Gebrauchtwagen bietet das Unternehmen seinen Kunden u. a. 24 seiner speziellen „Verkaufsautomaten“ an. Dabei handelt es sich um mehrstöckige Türme, in denen die passenden Wagen zwischengelagert werden und auf Knopfdruck vom Käufer abgeholt werden können. Im Zuge der Corona-Pandemie erweiterte Carvana sein Angebot zudem um eine kontaktlose Liefer- und Abholmöglichkeit.

Was dem Wells Fargo Analysten Zachary Fadem besonders imponiert, sind nicht nur die ausgezeichneten Quartalszahlen des Unternehmens. Im Bereich der Online-Gebrauchtwagenhändler muss Carvana derzeit kaum mit Konkurrenz auf dem US-Markt rechnen. Fadem sieht hierbei durchaus die Möglichkeit, dass sich der Anteil des Online-Handels im Gebrauchtwagensegment in den kommenden Jahren verzehnfachen könnte. Dies wären blendende Aussichten für Carvana. Angesichts dessen verwundert es nicht, dass der Kurs der Carvana Aktie allein in den letzten drei Monaten um über 90 Prozent in die Höhe geschossen ist. Für die kommenden Monate hält Fadem eine Bewertung von 200 Dollar je Anteil für durchaus realistisch.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Globus Medical

Mit Globus Medical gehört ein weiteres Unternehmen aus dem Gesundheitssektor zu den derzeit angesagten Aktien mit Potenzial. Anders als Bluebird bio konnte Globus Medical in der Vergangenheit bereits solide Umsatzzahlen vorzeigen. Das Unternehmen spezialisiert sich auf die Entwicklung von medizinischen Produkten für die Behandlung von Erkrankungen und Störungen des Bewegungsapparates.

Allerdings litt das Geschäft in den vergangenen Monaten unter der Pandemie. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen und der weitverbreiteten Furcht, sich anzustecken, verschoben zahlreiche Patienten ihre Behandlungen. Dies sorgte dafür, dass die Zahl der nicht dringenden Behandlungen teils stark rückläufig war. Auch Globus Medical bekam dies zu spüren, als der Umsatz im April im Vergleich zum Vorjahresmonat um 67 Prozent einbrach.

Allerdings hat sich das Geschäft mittlerweile wieder erholt und die jüngsten Zahlen des Unternehmens haben die Analystenerwartungen sogar noch übertroffen. BTIG-Analyst Ryan Zimmerman sieht den Kurs der Aktie in den kommenden Monaten ebenfalls auf Wachstumskurs. Zudem hebt er hervor, dass das Unternehmen aufgrund seiner breiten Aufstellung auch für langfristige Investoren durchaus interessant sein könnte.

GoDaddy

Der Domainregistrar und Webhoster GoDaddy darf sich ebenfalls zu dem erlesenen Kreis der Unternehmen zählen, welche von der Corona-Krise profitieren. Die Kontakt- und Ausgangssperren trieben mehr Leute und Unternehmen online. Dies kam u. a. auch GoDaddy zugute. Dementsprechend konnte das Unternehmen die Analystenerwartungen im zweiten Quartal übertreffen.

RBC Capitals Analyst Mark Mahaney ist zudem davon überzeugt, dass die Aktie auch in den kommenden Monaten weiterhin eine Menge Potenzial hat. Die Zahl der Neukunden für GoDaddy hatte zuletzt einen neuen Rekordwert erreicht. Es ist daher unwahrscheinlich, dass der Webhoster sein Umsatzwachstum im nächsten Quartal nicht wird fortsetzen können.

Hiervon dürfte auch die Aktie profitieren. Bereits im Juni hatte der Kurs seinen Vor-Corona-Wert egalisiert. Mahaney geht derweil davon aus, dass der Aktienkurs in den kommenden Monaten um bis zu 25 Prozent steigen könnte. Aufgrund des langfristigen Trends hin zur Digitalisierung verfügt GoDaddy zudem auch auf lange Sicht über eine sehr gute Perspektive.

Synaptics

Synaptics ist ein Hersteller von Touchpads und stellt zudem auch die entsprechende Software für diese Geräte her. Die Produkte von Synaptics finden u. a. in zahlreichen „smarten“ Elektronikartikeln wie Smart TVs, Smartphones, Lautsprechern oder Soundanlagen Verwendung.

Weil zahlreiche Outdoor-Aktivitäten aufgrund der Pandemie vorerst zurückgefahren werden mussten, hat sich die Nachfrage nach Unterhaltungselektronik in den vergangenen Monaten spürbar erhöht. Hiervon konnte auch Synaptics profitieren. Was Kevin Cassidy, Analyst von Rosenblatt, noch deutlich optimistischer stimmt, ist die Tatsache, dass das Unternehmen mit seinem Internet-der-Dinge-Lineup hervorragend auf einem zukünftigen Wachstumsmarkt aufgestellt ist.

Cassidy schätzt, dass sich die Profitabilität dieses Bereichs in den kommenden Jahren weiter erhöhen wird, wodurch Synaptics mit weiteren Umsatzsteigerungen wird rechnen können. Dementsprechend erhöhte er jüngst auch das Kursziel der Synaptics-Aktie von 86 auf 95 Dollar. Derzeit bewegt sich der Kurs des Papiers bei rund 71 Dollar.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.