250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Krypto Winter 2022: Wie jetzt in Kryptowährungen investieren?

Bereits Anfang des Jahres befürchteten viele Experten einen neuen Krypto-Winter. Nicht selten wurde ein Bärenmarkt prognostiziert, der sogar bis 2024 anhalten könnte, bevor es wieder bullische Kursentwicklungen bei den Kryptowährungen gibt. Der Bitcoin hat seit dem Herbst letzten Jahres rund die Hälfte seines Werts verloren. Ein Krypto-Winter scheint nach dem jüngsten Crash wahrscheinlicher denn je. Denn das Vertrauen der Anleger befindet sich auf einem äußerst niedrigen Niveau.

Um einen kalten Krypto-Winter zu überstehen und stabil in den nächsten Bullenmarkt zu gelangen, gibt es im folgenden Beitrag grundlegende Tipps. Zugleich wollen wir drei Möglichkeiten vorstellen, wie man auch jetzt in Kryptowährungen investieren kann.

Unsere Empfehlung: Kryptowährungen bei eToro kaufen

Unsere Bewertung

  • Unterstützt zahlreiche Kryptowährungen
  • inkl. allen Features des Live-Handels
  • Virtuelles Startguthaben von 100.000 Euro
  • 24/7 Live-Support
  • Reguliert durch die FCA und CySec
Ihr Kapital ist im Risiko. 68 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.

Typische Zyklen berücksichtigen

Die jüngste Marktphase ist für das Gros der Krypto-Anleger schwierig. Nachdem Kurse nach dem Corona-Crash haussierten, muss man sich erst wieder an bärische Entwicklungen gewöhnen. Nur zu gerne vergessen die Marktteilnehmer, dass es einfach nicht ausnahmslos in eine Richtung geht. Allerdings sollte man immer die typischen Zyklen des Kryptomarkts berücksichtigen. Derartige Marktzyklen ließen sich schon mehrfach in der Historie der Kryptowährungen beobachten.

Obgleich Pessimisten schon wieder das Aus der digitalen Währungen beschreien, deutet vieles auf einen Rebound hin. Mit diesem Wissen stellt ein Krypto-Winter immer auch eine Chance dar, um regelmäßig die Positionen auszubauen und in einem neuen Bullenmarkt übermäßig stark zu profitieren. Da jedoch nicht jede Kryptowährung überleben wird, muss die Auswahl sorgfältig erfolgen. 

Glaube an eine langfristige Zukunft 

Die Buy-the-Dip-Strategie eignet sich für alle Krypto-Anleger, die an eine positive Zukunft für den Bitcoin und andere Kryptos glauben. Trotz deutlicher Korrekturbewegung stehen die meisten Kurse höher als vor rund einem Jahr. Beim Investieren in Kryptowährungen setzt man auf die digitale Transformation und den nächsten Entwicklungsschritt. Wer langfristig von Technik, Potenzial und Markt überzeugt ist, könnte den aktuellen Dip für gezielte Einstiege nutzen. 

Investment entsprechend individueller Strategie auswählen  

In einem drohenden Krypto-Winter ist es wichtiger denn je, das Investment gemäß der eigenen Strategie auszuwählen. In Zukunft sollten Anleger noch genauer einzelne Kryptowährungen analysieren, die technischen Konzepte hinterfragen und die Erfolgschancen eruieren. Denn, dass Stablecoins nicht immer stabil sind, hat die jüngste Vergangenheit gezeigt.

Coin-Picking wird im Krypto-Winter entscheidend für eine überdurchschnittliche Rendite, da selbst in Bärenmärkten immer wieder einige Coins einen Hype erleben oder fundamentale Weiterentwicklungen verzeichnen. Dann kann der letzte Krypto-Crash und ein möglicherweise andauernder Krypto-Winter eine hervorragende Kaufgelegenheit darstellen, wenn man typische Zyklen berücksichtigt, an die Zukunft von Kryptos glaubt und die besten Coins auswählt.

  

Möglichkeit 1: Buy-the-Dip von etablierten Kryptowährungen  

Die erste Möglichkeit im Krypto-Winter wäre die Buy-the-Dip Strategie bei etablierten Kryptowährungen. Zwar hat der Crash der ehemaligen Top 10 Kryptowährung Terra (LUNA) gezeigt, dass auch Coins mit der größten Market Cap fallen können. Dennoch dürfte die Stabilität unter den Large Caps deutlich größer sein. Oftmals ist die fundamentale Entwicklung bereits stärker vorangeschritten, auch institutionelle Investoren setzen auf diese Projekte.

Der Bitcoin und Ethereum sind wohl die Basis-Investments für jeden Krypto-Anleger. Wer sich im Krypto-Winter verstärken möchte, kann mit gutem Gewissen BTC und ETH kaufen. Denn beide Kryptos dürften wohl die aktuelle Marktphase überstehen und im Anschluss gestärkt aus einer Konsolidierung des Krypto-Sektors hervorgehen. Schließlich bietet ein Krypto-Winter die Chance, dass sich die Kryptowährungen fundamental weiterentwickeln können, ohne von spekulativem Kapital im Markt abgelenkt zu werden.

  

Möglichkeit 2: Coins mit starkem Momentum und besseren CRV als Gesamtmarkt (Beispiel Lucky Block) 

Lucky Block Kurs

Doch auch in einem Bärenmarkt oder Krypto-Winter 2022 können einzelne Kryptowährungen eine überdurchschnittliche Performance erzielen. Deshalb könnte es vorzugswürdig sein, Coins mit einem starken Momentum zu kaufen. Wenn die Kryptos besser als der aktuelle Gesamtmarkt performen, scheint das Interesse der Krypto-Anleger hoch. Zugleich könnten fundamentale Entwicklungen bevorstehen, die punktuell für diesen Coin als Kurstreiber geeignet sind, obgleich der gesamte Kryptomarkt weiter korrigiert.

Ein Beispiel für derartige Kryptowährungen ist Lucky Block (LBLOCK). Denn der Lucky Block Kurs stieg in einem schwachen Kryptomarkt um über 130 % in den vergangenen sieben Tagen. Positive News von Lucky Block wie der bevorstehende Launch der Web-App und die ersten Krypto-Verlosungen am 31. Mai konnten den LBLOCK Kurs antreiben. Mittelfristig scheint das Chance-Risiko-Verhältnis für LBLOCK besser als bei anderen Coins, da weitere fundamentale Entwicklungen anstehen und eine nachhaltige Kursrallye antreiben könnten.

 

Möglichkeit 3: Kryptowährungen aus einem zukunftsträchtigen Sektor mit überdurchschnittlichem Wachstum kaufen (Beispiel DeFi Coin)

DeFi Coin Kurs

Innerhalb des Krypto-Sektors gibt es signifikante Unterschiede zwischen den einzelnen Usecases. In einem Krypto-Winter sollten Anleger vornehmlich auf die Bereiche setzen, denen wirkliches Zukunftspotenzial zugeschrieben wird. Offensichtlich sind die Zukunftsaussichten von Krypto bei den Decentralised Finance. Das Marktvolumen ist gigantisch. In Zukunft dürften einige DeFi Token stark explodieren, wenn dezentrale Blockchains die zentralen Intermediäre der heutigen Finanzwelt ablösen. Ganz gleich, ob DEX, Krypto Lending, Yield Farming, Trading oder andere Facetten von DeFi – derartige Token könnten ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnen.

DeFi Coin

Ein Beispiel für Kryptowährungen aus dem zukunftsträchtigen DeFi Sektor ist der DeFi Coin (DEFC), der zugleich noch über ein positives Momentum verfügt. Denn der DeFi Coin korrigierte zwar in den vergangenen 14 Tagen um fast 40 %. Doch die monatliche Performance beläuft sich aktuell auf über 200 %. Nach dem Start der DeFi Swap hat sich der DeFi Coin wieder in den Fokus vieler Anleger gespielt. Das Momentum ist stark, weitere fundamentale Entwicklungen könnten DEFC in den nächsten Wochen antreiben.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: Libertex

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.