NanoRepro Aktie: Kursexplosion wegen Zulassung privater Selbsttests?

Die Nachfrage nach Corona-Schnelltests ist ungebrochen hoch. Das Unternehmen NanoRepro hat einen Corona-Antigen-Schnelltest für den Privatverkauf entwickelt. Aktuell läuft noch das Zulassungsverfahren. In der Hoffnung auf sprudelnde Umsätze haben Anleger den Aktienkurs in den vergangenen Tagen in die Höhe getrieben.
Um fast 120 Prozent ging es bei der NanoRepro-Aktie (ISIN: DE0006577109) seit Anfang Februar bergauf. Derzeit notiert das Papier bei 8,50 Euro je Anteil. Am Dienstag hatte die Aktie zwischenzeitlich sogar die 9-Euro-Marke überschritten, anschließend jedoch wieder etwas an Boden verloren. Aktuell deutet die Kursentwicklung jedoch bereits wieder nach oben.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und Trade Republic*.

Wann kommt der private Schnelltest?

Ursächlich für die Kursrallye ist die Hoffnung vieler Anleger auf eine baldige Zulassung des von NanoRepro entwickelten Corona-Schnelltests für den Privatgebrauch. Laut Aussage von Unternehmens-Chefin Lisa Jüngst steckt im Verkauf privater Schnelltests noch ein deutlich größeres Umsatz- und Gewinnpotenzial als bei den Tests für den medizinischen Fachbereich.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Die Trading-Flatrate für 2,99 €/Monat

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.300 ETFs als Sparplan – dauerhaft und kostenlos.
✔️ 4.000 Aktien aus den größten Indizes der Welt

Mehr Infos


Auch Befürchtungen, der private Eigentest könnte weniger zuverlässig sein, wurden durch die Ergebnisse einer neuen Untersuchung zerstreut. Demnach liege die Sensitivität des Tests bei Abstrichen im vorderen Nasenbereich bei 97 Prozent. Wann genau der Schnelltest für den Privatgebrauch zugelassen werden kann, steht noch nicht fest. Zwar habe das Gesundheitsministerium laut jüngst bereits grundsätzlich grünes Licht gegeben. Eine endgültige Zulassung steht allerdings noch aus. NanoRepro hofft demnach auf eine Zulassung noch im Februar.

Umsatz verzehnfacht

Auch ohne die Zulassung lesen sich die jüngsten Umsatzzahlen von NanoRepro überaus gut. Nach vorläufigen Zahlen hat sich der Umsatz des Unternehmens demnach im vergangenen Jahr von 1,8 Millionen auf 16,9 Millionen Euro fast verzehnfacht. Hierdurch war NanoRepro erstmals in der Unternehmensgeschichte in der Lage, einen Jahresüberschuss zu erzielen. Ursächlich für den starken Umsatzanstieg waren in erster Linie die Corona-Schnelltests des Unternehmens. Diese alleine zeichneten für einen Umsatz von 10 Millionen Euro verantwortlich.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Scalable Capital* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

Neben dem Corona-Schnelltest hat NanoRepro über 25 weitere Schnelltests im Portfolio. Dazu gehören u. a. ein HIV-Test sowie Tests zur Darmkrebsvorsorge und zur Fruchtbarkeitsbestimmung. Da es dem Unternehmen jedoch in den Jahren vor der Pandemie nie gelungen war, aus den roten Zahlen zu kommen, steht hinter der langfristigen Umsatzentwicklung aktuell eher ein Fragezeichen. Die Sonderkonjunktur aufgrund der Corona-Krise wird schließlich früher oder später ein Ende finden.
Angesichts dieser Tatsache erscheint es durchaus plausibel, weshalb zuletzt gleich eine ganze Reihe von Insidern den hohen Kurs genutzt haben, um NanoRepro-Anteile zu verkaufen. Am vergangenen Freitag und Montag hatte NanoRepro gleich zehn Directors Dealings gemeldet. Demnach hatten u. a. sowohl der Aufsichtsratsvorsitzende Olaf Stiller wie auch sein Stellvertreter Michael J. Tillmann jeweils Anteile im Wert von mehreren Hunderttausend Euro verkauft.

? NanoRepro Aktie jetzt günstig handeln bei Scalable Capital*, Trade Republic*, Consorsbank*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.