250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Die besten Assets, die man im Crash kaufen sollte: Mit diesen Assets langfristig Geld verdienen

Kryptowährungen und Aktien entwickelten sich im Jahr 2022 schlecht. Am Montag diese Woche befanden sich zwischenzeitlich alle Aktien des S&P 500 zur gleichen Zeit im Minus. Die Korrektur hat mittlerweile die Breite des Aktienmarkts erfasst. Makroökonomische Belastungsfaktoren befördern den Abzug von Kapitel aus risikobehafteten Assets.

Da die Inflation voraussichtlich hoch bleibt, die Zinsen stärker als erwartet steigen könnten und zugleich ein Konsumrückgang die Rezession befördert, bleiben Aktien und Kryptos kurzfristig riskant.

Doch jeder Crash bedeutet auch Chancen für mutige Anleger. Wer langfristig Geld verdienen möchte, könnte jetzt in die folgenden fünf Assets investieren. Hier kommen einige Ideen, um nicht im Bärenmarkt Mut und auch Spaß an der Geldanlage zu verlieren. 

Unsere Empfehlung: Kryptowährungen bei eToro kaufen

Unsere Bewertung

  • Unterstützt zahlreiche Kryptowährungen
  • inkl. allen Features des Live-Handels
  • Virtuelles Startguthaben von 100.000 Euro
  • 24/7 Live-Support
  • Reguliert durch die FCA und CySec
Ihr Kapital ist im Risiko. 68 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.

1. Geld verdienen mit neuen Kryptowährungen  

Zweifelsfrei dominiert aktuell die Angst im Krypto-Space. Experten kommen wieder aus ihren Ecken und schreiben den Kryptowährungen das Zukunftspotenzial gänzlich ab. Doch dies war auch in den letzten Bärenmärkten nicht anders. Der Bitcoin wurde als wertlos abgetan, dieser zeigte sich unbeeindruckt und stieg alsbald auf ein neues All-Time-High. Neue Kryptowährungen können sogar dabei helfen, eine marktschlagende Rendite zu erzielen.

Hier scheint es besonders spannend, Kryptowährungen auszuwählen, die einen regelmäßigen Cashflow generieren. Denn Geld verdienen mit Kryptowährungen ist auch im Bärenmarkt möglich.

Luckyblock Icon Zum einen könnte man die Kryptowährung Lucky Block kaufen. Bei Lucky Block handelt es sich um innovative Krypto-Verlosungen mit einem verlockenden Motto: „Everyone is a winner“. Ab diesen Freitag kommt es bei Lucky Block zum Weekly Draw mit garantierten Ausschüttungen in Höhe von 50.000 US-Dollar.

Doch nicht nur die Teilnehmer an den Verlosungen können profitieren. Zugleich werden die Holder bei Lucky Block mit Rewards für ihre Treue belohnt. Gerüchten zufolge stehen die Audits für die V2 und Ethereum-Bridge bevor, dies könnte zeitnahe CEX-Listings ermöglichen, die sich positiv auf eine Nachfrage nach LBLOCK auswirken würden.

 

DeFi Coin Zum anderen ist der DeFi Coin (DEFC) eine weitere Möglichkeit, um mit neuen Kryptowährungen auch im Krypto-Winter 2022 Geld zu verdienen. Nach demn Start der DeFi Swap, einer eigenen Decentralized Exchange, explodierte der Kurs, musste jedoch zuletzt dem negativen Sentiment des Gesamtmarkts Tribut zollen.

Passives Einkommen lässt sich beim DeFi Coin auch via Staking erzielen. Dies ist auf der eigenen DeFi Swap möglich und bietet die Chance auf ein APY bis zu 75 % – abhängig von der gewählten Lock-up-Periode.

 

2. Antizyklisches Investieren in die besten Kryptos  

Zugleich kann man auch antizyklisch in die besten Kryptowährungen mit langfristigem Potenzial investieren. Denn ein potenzieller Bärenmarkt könnte eine Konsolidierung der mittlerweile weit über 15.000 Kryptos vorantreiben, sodass die qualitative Auswahl der Investments bedeutender denn je ist.

Wer antizyklisch günstigere Kurse und Angst unter den Krypto-Anlegern ausnutzen möchte, kann aktuell viele Coins mit einem Abschlag von deutlich über 60 % vom All-Time-High erwerben. Da ein Ende des Bärenmarkts noch nicht in Sicht ist, bietet sich auch ein Einstieg in Tranchen an.

Potenziell spannende Basis-Investments aus der Top 20 für das antizyklische Investieren könnten Bitcoin, Ethereum, Cardano, Avalanche oder Polygon sein.   

   

3. Die Korrektur bei Technologie-Aktien nutzen  

Besonders hart abgestraft wurden im Jahr 2022 Unternehmen aus dem Technologiesektor. Growth-Aktien werden in einem steigenden Zinsumfeld weniger spannend. Zugleich war nicht selten die fundamentale Bewertung der Aktien der operativen Entwicklung des Unternehmens vorausgeeilt.

Spannende Assets für den aktuellen Crash wären somit auch Technologie-Aktien, denen dennoch eine positive Entwicklung zugetraut wird. Denn makroökonomische Belastungsfaktoren dürften langfristig verschwinden. Beispielsweise scheint die Amazon Aktie attraktiv bewertet. Sea Limited wird die nächsten Jahre von einem überdurchschnittlichen Wachstum in Südostasien profitieren, MercadoLibre in Südamerika. Doch auch PayPal oder Meta könnten auf dem aktuellen Kursniveau eine spannende Gelegenheit darstellen.

100% Aktien, 0% Kommission

logo-etoro
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Keine Beschränkungen auf provisionsfreie Trades
  • Kauf von Buchteilen von Aktien möglich
logo-etoro
Ihr Kapital ist im Risiko. 68% der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

4. Value-Aktien für kurzfristige Outperformance

Kurzfristig könnten Value-Aktien den Anlegern eine Outperformance des breiten Aktienmarkts bescheren. Denn in den vergangenen Wochen wurde Technologie-Aktien stärker abverkauft. Zugleich dürften Anleger bei Inflation oder sogar Stagflation vorwiegend auf Value-Aktien setzen. Auch Dividenden-Aktien sind wieder einen genaueren Blick wert. Wenn sich die Kurse in einem Bärenmarkt schlecht entwickeln und eine Rezession die Weltwirtschaft erfasst, würden die Gewinnausschüttungen den regelmäßigen Cashflow gewährleisten.

5. Passive ETFs für ein risikoarmes Buy-the-Dip 

Nicht wenige Anleger erleben aktuell erstmals kräftigen Gegenwind an der Börse. Denn im letzten Jahrzehnt wurden Aktien-Liebhaber verwöhnt, die Kurse explodierten. Wer jedoch erstmals mit einem Bärenmarkt konfrontiert wird, sieht sich häufig wachsenden Zweifeln ausgesetzt. Werden sich die Aktienkurse wieder erholen und sollte man weiterhin in Aktien investieren?

Wer das Risiko scheut und automatisiert Aktien kaufen möchte, sollte passive ETFs nutzen. Diese können mit einer fixen Sparrate und regelmäßigen Ausführungen im gewünschten Intervall ganz automatisch die Buy-the-Dip-Strategie umsetzen. Schließlich ist gerade das mutige Investieren im Crash Garant für eine langfristig überdurchschnittliche Rendite.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: Libertex

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.