„Höhle der Löwen“-Juror Rosberg verrät sein Anlage-Geheimnis

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg übernimmt in der neuen Staffel die Rolle des Investors in der TV-Sendung „Höhle des Löwen“. Seit dem überraschenden Ende seiner Rennfahrer-Karriere ist Rosberg vor allem als Investor in innovative und nachhaltige Unternehmen aktiv. Bei seiner Anlagestrategie setzt Rosberg jedoch durchaus eher auf eine konservative Strategie.
Vom Formel-1-Weltmeister zum Investor

Als Nico Rosberg 2016 Weltmeister in der Formel 1 wurde, staunten nicht wenige, als er kurz darauf seinen Rücktritt aus dem aktiven Rennsport ankündigte. Nach dem Ende seiner Karriere als Rennfahrer entschloss sich Rosberg dazu, von nun an vermehrt als Investor tätig zu werden. Rosbergs Fokus lag dabei von Anfang an auf Unternehmen und Start-ups mit innovativen Ideen und einem besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Ein besonderer Ausdruck von Rosbergs Vorliebe für nachhaltige Technologien ist das GreenTech-Festival, dessen Mitbegründer er ist. Das Festival dient als Plattform und Möglichkeit der Zusammenkunft für Akteure aus dem Bereich der grünen Technologien weltweit. Vor allem jungen Start-ups wird dort eine Chance geboten, sich zu vernetzen und neue Ideen mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Rosberg selbst betätigte sich in den Jahren nach seinem Weltmeistertitel fleißig als Investor in Start-ups für diverse Zukunftstechnologien. Ein besonderes Augenmerk legt er dabei auf Unternehmen, welche im Bereich nachhaltige Mobilität tätig sind.

Rosberg setzt auf Gegenentwürfe zur herkömmlichen Mobilität

In seinem Portfolio befinden sich gleich eine Reihe von Unternehmen mit dem Schwerpunkt Mobilität. Eines der ambitionierteren Unternehmen ist dabei das deutsche Start-up Lilium. Im Zentrum von Lilium steht die Entwicklung des sogenannten Lilium Jets, ein 36-motoriges Luftfahrzeug. Es wird elektrisch angetrieben und ist in der Lage, senkrecht zu starten und zu landen.

Lilium plant, das Gefährt als Lufttaxi für bis zu fünf Personen einzusetzen. Das Fahrzeug soll dabei autonom selbstgesteuert fliegen und nach Erreichen der Serienreife eine Reichweite von bis zu 300 km haben. Der Erstflug fand im April 2017 statt und mit dem Erreichen der Serienreife wird für die Mitte des kommenden Jahrzehnts gerechnet.

Jetzt kostenlos zum ETF-Newsletter anmelden:



Bereits seit Längerem setzt sich Rosberg für einen Ausbau der E-Mobilität im Straßenverkehr ein. Es verwundert daher nicht, dass er mit ChargePoint in einen der größten Entwickler von Ladeinfrastrukturen für Elektrofahrzeuge investiert hat. Das US-amerikanische Unternehmen besitzt derzeit geschätzte 150.000 Ladestationen weltweit. Bis 2025 plant man jedoch, das eigene Netz auf rund 2.500.000 Millionen Ladestationen zu erweitern. Ca. die Hälfte davon soll in Europa errichtet werden.

Für den Netzausbau in Deutschland hart ChargePoint bereits eine entsprechende Vereinbarung mit dem Versorger MVV beschlossen. Auch zahlreiche Größen der deutschen Industrie sind mittlerweile bereits in das US-Unternehmen eingestiegen. Zu den Anteilseignern gehören beispielsweise auch die beiden Autohersteller Daimler und BMW sowie Siemens.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs ohne Orderprovision
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Geradezu konventionell mutet hingegen Rosbergs Investment in das US-amerikanische Mobilitäts-Dienstleistungsunternehmen Lyft an. Lyft gilt als der direkte Konkurrent von Uber. Anders als dieser konzentriert sich Lyft derzeit jedoch noch auf den nordamerikanischen Markt.

Lyft selbst entwickelt und betreibt die gleichnamige Autotransport-App, welche es erlaubt, in vielen Städten innerhalb kurzer Zeit einen Fahrdienst zu ordern. Sowohl Lyft wie auch Uber waren in der Vergangenheit jedoch dafür kritisiert worden, dass sie ihre zahlreichen Fahrer nicht anstellen, sondern als unabhängige Unternehmer behandeln.

Rosberg sieht sich als konservativen Anleger

Trotz seiner Vorliebe für grüne Technologie und E-Mobilität sieht sich Rosberg selbst eher als finanziell konservativen Menschen. Neben einer Reihe von Aktien besitzt er auch diverse Immobilien und ist in Gold investiert. Bei der Anlage jagt er dabei eher nicht der kurzfristigen Rendite hinterher. Stattdessen favorisiert er eine langfristige Buy-and-Hold-Strategie.

Rosberg selbst führt seine vorsichtige Art bei der Kapitalanlage, laut einem Interview mit der Abendzeitung München, auf seine Erziehung zurück. Demnach verspüre er ein Gefühl der Sicherheit, wenn er wisse, dass sein Geld sicher angelegt sei und sich nicht von heute auf morgen in Luft auflösen könne.
Steht eine Ernüchterung an den Börsen bevor?

Es scheint eben jene Vorsicht zu sein, die Rosberg derzeit auch mit relativer Skepsis auf das aktuelle Börsengeschehen blicken lässt. Bereits unmittelbar nach dem Crash waren die Börsenkurse in vielen Sektoren wieder mit atemberaubender Geschwindigkeit in die Höhe geklettert. Schon wenige Monate später gingen Indizes wie der Nasdaq abermals auf Rekordjagd. Manche Experten haben deswegen bereits gewarnt, dass sich die Börsen zunehmend von der wirtschaftlichen Entwicklung zu entkoppeln drohen. Die Gefahr einer Blasenbildung würde damit erheblich steigen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Nico Rosberg scheint diese Befürchtung durchaus zu teilen. In einem Interview mit dem Schweizer Finanzportal Cash äußerte er sich zuletzt skeptisch, was die weitere Entwicklung an den Börsen anbelangt. Seiner Ansicht nach sei es demnach nur eine Frage der Zeit, bis es zu einer abermaligen Ernüchterung kommen werde.

Glaube an die Zukunft der deutschen Automobilindustrie

Wesentlich optimistischer ist Rosberg hingegen mit Blick auf die Zukunft der deutschen Automobilindustrie. Derzeit stehen VW, Daimler und Co. vor enormen Herausforderungen, da mit dem Diesel ein deutsches Erfolgsmodell wegbricht und auch der normale Verbrenner immer stärker unter Druck gerät. Rosberg ist sich jedoch sicher, dass es den Unternehmen über kurz oder lang gelingen werde, die notwendigen Schritte einzuleiten, um sich für die Zukunft der Mobilität wieder wettbewerbsfähig aufzustellen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos


Ausdrücklich lobt Rosberg auch Elon Musk und seine rasch voranschreitende Gigafabrik in Brandenburg. Musks Unternehmen Tesla gilt als einer der Vorreiter in Sachen E-Mobilität. Die Aktie des Unternehmens befindet sich nun bereits seit Herbst vergangenen Jahres auf einem beinahe ungebrochenen Höhenflug. Rosberg selbst favorisiert bei seinen Investments hingegen ein anderes Unternehmen von Musk. Seit einiger Zeit ist er auch in das Raumfahrtunternehmen SpaceX investiert.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.