10 Gründe, warum ein MSCI World ETF perfekt für Börseneinsteiger ist

Für Investoren gilt der MSCI World seit Jahrzehnten als wichtiger Vergleichsindex. ETFs, welche den Index abbilden, erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit. Vor allem Einsteiger setzen gerne auf einen solchen Indexfonds, weil er auch für Anfänger als ideale Anlagemöglichkeit angesehen wird. Aber welche Vorteile bietet er konkret? Hier sind 10 Gründe, weshalb ein MSCI World ETF perfekt für Einsteiger ist.
1. Langfristig hohe Rendite

Obwohl es spezialisierte ETFs mit höheren Renditen gibt, bieten Indexfonds auf den MSCI World dennoch eine vergleichsweise hohe Rendite für Anleger. Seit seinem Bestehen weist der Index einen durchschnittlichen Zuwachs von rund 5 % auf. Bezieht man die Dividendenausschüttungen mit ein, beläuft sich die Jahresrendite gar auf rund 7 %. Abhängig von den Details des gewählten ETFs kamen Anleger, welche in einen solchen Fonds investiert hatten, allein in den vergangenen 10 Jahren in den Genuss eines Wertzuwachses zwischen 65 % und 70 %. Der neuerliche Börsen-Crash ist dabei schon mit eingerechnet.

Tipp
➡ Für den Handel mit ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic* und Consorsbank*.

Um diese Zahlen mit einem konkreten Beispiel zu untermauern: Wer pro Monat z. B. mittels eines Sparplans 100 EUR in einen MSCI World ETF anlegt, würde bereits ab dem elften Jahr eine jährliche Rendite erzielen, die über dem liegt, was pro Jahr eingezahlt wird. Vor allem für Personen, die Kurszuwächse bisher nur aus den Nachrichten kannten, sind diese Zahlen eine enorme Steigerung im Vergleich zum herkömmlichen Sparbuch.

2. Wächst die Weltwirtschaft, wächst der MSCI World

Der MSCI World beinhaltet die ca. 1.650 größten Unternehmen aus 23 Industrieländern. Damit deckt er rund 85 % der weltweiten Marktkapitalisierung ab. Daraus ergibt sich, dass der MSCI World wie nur wenige andere Indizes mit der Entwicklung der Weltwirtschaft verknüpft ist. Solange die Weltwirtschaft wächst, steigt auch der Kurs des MSCI World.
Hieraus ergibt sich für Anleger eine enorme Stabilität ihrer Renditen. Trotz einer Reihe von Krisen und Börsen-Crashs vermochte es der Index seit seiner Einführung am 31. Dezember 1969 ganze 2850 % an Wert zuzulegen. Auf einen Zeitraum von wenigen Jahren betrachtet, lässt sich das Risiko eines zwischenzeitlichen Kursverlustes niemals ausschließen. Aufgrund des Corona-Crashs liegen momentan sämtliche MSCI World ETFs für dieses Jahr im Minus.

Blickt man jedoch bereits auf einen Zeitraum von drei Jahren zurück, performte beinahe jeder der seit dem bestehenden ETFs durchschnittlich zwischen 2,7 % und 3,5 %. Auch in der Vergangenheit zeigte sich, dass langfristige Anleger, welche mindestens 10 bis 15 Jahre investiert blieben, immer mit einer positiven Rendite rechnen konnten. Besonders für junge Menschen, die ihre ersten Schritte an der Börse wagen wollen und aufgrund ihres Alters über einen langen Anlagehorizont verfügen, sind ETFs auf den MSCI World sehr attraktiv.

3. Risikominimierung durch hohe Streuung

Der MSCI World deckt insgesamt fünf Weltregionen ab. Zwar wird der Index von Unternehmen aus den USA dominiert, welche insgesamt 64 % ausmachen. Weil die Grundlage für diese Verteilung jedoch ausschließlich die hohe Marktkapitalisierung vieler amerikanischer Unternehmen ist, ist dies hauptsächlich ihrer starken wirtschaftlichen Entwicklung geschuldet und kann sich in Zukunft ändern.

Gleichfalls weist der MSCI World eine breite Streuung hinsichtlich der berücksichtigten Sektoren auf. Rund 19 % entfallen dabei auf den, in den letzten Jahren stark wachsenden, IT-Sektor. Auch die Gesundheitsversorgung, der Finanz-Sektor, die Industrie sowie Konsumgüter sind mit zweistelligen Anteilen vertreten.

Diese breite Streuung nach Sektoren, gepaart mit der großen Anzahl berücksichtigter Unternehmen, sorgt für ein hohes Maß an Diversifikation. Krisen einzelner Unternehmen haben praktisch keine Auswirkung auf den Gesamtindex und auch Probleme in einzelnen Branchen können relativ leicht abgefangen werden. Börseneinsteiger müssen sich daher keine Sorgen darum machen, von Kurseinbrüchen bei einzelnen Aktien oder Branchen überrascht zu werden.

4. Optimale Branchengewichtung

Wie die obige Aufschlüsselung bereits nahe legt, ist der MSCI World hinsichtlich der Branchen breit aufgestellt. Diese Gewichtung ist auch im Hinblick auf Zukunftsorientiertheit und Stabilität sehr gut. Mit dem IT-Sektor ist die dynamischste Wachstumsbranche der vergangenen Jahre am stärksten vertreten. Auch die Gesundheitsbranche, welche sich als einer der Gewinner der derzeitigen Pandemie erweisen könnte, wird stark berücksichtigt.
Dies erlaubt es Börsenneulingen, von der starken Performance einiger der innovativsten und zukunftsweisendsten Branchen zu profitieren, ohne sich dafür mit deren spezifischen Wertpapieren auseinandersetzen zu müssen. Die Top 10 Positionen des Index werden z. B. von den großen Tech-Giganten Apple, Microsoft, Amazon, Facebook und Alphabet angeführt.

Gleichzeitig profitieren Anleger von den Aktien von Unternehmen aus krisensicheren Branchen wie dem Konsumgüter-Sektor, zu welchem auch Nahrungsmittelhersteller zählen, oder Versorgern. Auch der Gesundheitssektor gilt als krisenstabil. Einsteiger müssen daher mit einem MSCI World ETF nicht fürchten, evtl. einen Trend zu verschlafen.

5. Transparentes Konzept

Eine der größten Einstiegshürden für Anfänger ist die hohe Komplexität vieler Anlageprodukte sowie des Börsengeschehens als Ganzes betrachtet. Wer sich bisher nicht mit der Materie auseinandergesetzt hat, kann hierdurch schnell eingeschüchtert werden. Dies gilt umso mehr, als dass dadurch die Furcht vor möglichen Verlusten noch vergrößert wird, weil man womöglich nicht weiß, worauf man bei zukünftigen Trends achten muss.

Der MSCI World besticht diesbezüglich jedoch mit einer leicht nachvollziehbaren Zusammensetzung. Der Maßstab für Aufnahme und Gewichtung ist die Höhe der Marktkapitalisierung eines Unternehmens. Zudem werden ausschließlich Aktien aus Industrieländern berücksichtigt. Dies sorgt dafür, das stets nur die bestbewerteten Aktien von Unternehmen aus den Industrienationen in den MSCI World aufgenommen werden.

6. Geringe Volatilität

Der Volatilitätswert gibt an wie stark ein Fonds oder ein Wertpapier im Laufe der Zeit im Kurs schwankt. Viele Einsteiger fürchten sich vor Anlagen mit einer hohen Volatilität, da dies ein für sie meist unvorhersehbares Element darstellt und die Gefahr von Verlusten höher ist. Vor allem Anleger, die sich vor Risiko scheuen und stattdessen eine möglichst hohe Sicherheit bei ihrem Investment haben möchten, bevorzugen volatilitätsarme Anlagen.

Aufgrund der großen Anzahl enthaltener Aktien und seiner breiten Streuung auf diverse Branchen und Länder weist der MSCI World traditionell einen geringen Volatilitäts-Wert auf. In dieser Hinsicht wird er nur von wenigen Indizes wie z. B. dem MSCI World Minimum Volatility Index übertroffen.

Tipp
➡ Für den Handel mit ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic* und Consorsbank*.

Kurzfristige Kursschwankungen sollten für einen Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont eine untergeordnete Rolle spielen. Weil jedoch viele Anfänger oft Schwierigkeiten damit haben, bei negativen Entwicklungen in ihrem Portfolio Ruhe zu bewahren, kann ihnen ein relativ stabiler MSCI Word ETF ein zusätzliches Maß an Sicherheit geben.

7. Großes Fondsvolumen

Eine wichtige Kennzahl für Anleger, die sich für einen Fonds interessieren, ist dessen Volumen. Es gibt an, wie hoch das Vermögen des jeweiligen Fonds ist und richtet sich maßgeblich danach, wie viele Fonds-Anteile bereits an Anleger ausgegeben worden sind. Besonders kleine ETFs bergen für Anleger gewisse Risiken, da der Kostenaufwand unabhängig von der Größe der Gleiche ist. Bei kleinen Fonds besteht daher die Gefahr, dass diese aufgrund mangelnder Rentabilität wieder geschlossen werden. Das hat zur Folge, dass durch den zwangsläufigen Verkauf der Anteile Gewinne (oder Verluste) frühzeitig realisiert werden müssen und eine Versteuerung fällig wird.
Aufgrund ihrer sehr hohen Beliebtheit zählen viele MSCI World ETFs jedoch zu den größten Indexfonds. So liegt beispielsweise der iShares Core MSCI World UCITS ETF mit einem Fondsvolumen von rund 19,8 Milliarden Euro auf Platz drei der größten ETFs. Auch zahlreiche andere MSCI World ETFs weisen jeweils ein Fondsvolumen im Milliardenbereich auf.

8. Günstige ETFs

Wie für alle Fonds müssen Anleger auch bei einem MSCI World ETF gewisse Kosten in Kauf nehmen. Die Fixkosten werden dabei unter TER (Total Expense Ratio) angegeben. Durch einige weitere Aspekte wie beispielsweise die Kosten für Swap-Transaktionen oder Steuern können dabei noch weitere Kosten hinzu kommen. Weil das Abschneiden eines ETFs im Vergleich zum abgebildeten Index zu rund 50 % von der TER abhängt, ist es grundsätzlich von Vorteil, sich für einen Indexfonds mit niedrigen Kosten zu entscheiden.

Aufgrund ihrer Größe profitieren zahlreich MSCI World ETFs von Skaleneffekten, welche es ihnen gestatten, ihre Kosten zu senken. Anleger können dadurch von niedrigen TERs profitieren. Bei den meisten dieser Indexfonds liegen die laufenden Kosten pro Jahr zwischen 0,12 % und 0,30 %.

MSCI World ETFs haben hinsichtlich der Kosten zudem einen weiteren Vorteil. Vor allem für Einsteiger lohnt sich eine Anlage in einen solchen Indexfonds vor allem in Form eines ETF-Sparplans, weil hierdurch die langfristige Geldanlage für den Vermögensaufbau besonders einfach und ohne Aufwand möglich ist. ETFs auf den MSCI World werden dabei praktisch überall auch in Form solcher Sparpläne angeboten. Um Kunden zu locken, bieten zahlreiche Direktbanken und Online-Broker zudem die kostenfreie Durchführung solcher Sparpläne an. Besonders eben jene MSCI World ETFs können bei vielen Brokern kostenfrei bespart werden.

9. Als Basisbaustein konzipiert

Neben den bereits aufgezählten Vorteilen sind MSCI World ETFs auch deswegen bei vielen Anlegern beliebt, weil sie als Basisbausteine für ein Portfolio ausgelegt sind. Zwar beinhaltet der MSCI World nur Unternehmen aus Industrieländern. Mit dem MSCI Emerging Markets Index existiert jedoch gleichfalls ein Index für die besonders wachstumsstarken Schwellenländer.

Ein MSCI Emerging Market ETF lässt sich sehr gut mit einem ETF auf den MSCI World kombinieren. Ein beliebtes Mischverhältnis ist beispielsweise die 70/30 Kombination. Hierdurch können Anleger sowohl von der Entwicklung der großen Unternehmen aus den Industrieländern wie auch den Wachstumsraten zahlreicher dynamischer Schwellenländer profitieren.
Ein MSCI World ETF eignet sich daher nicht nur für die ersten Schritte an der Börse. Er bildet auch den idealen Ausgangspunkt, um das eigene Portfolio im Laufe der Zeit zu erweitern.

10. Viele Informationen und Ratgeber verfügbar

Wegen ihrer enormen Beliebtheit existieren für Anlagestrategien auf Grundlage eines MSCI World ETFs zahlreiche Ratgeber, Blogbeiträge, Zeitschriftenartikel und Tipps. Börsenneulinge, die sich noch unsicher sind und nach Ratschlägen und Anleitungen für eine geeignete Anlagestrategie suchen, stoßen häufig auf Beiträge, welche sich mit eben diesen ETFs beschäftigen. Auch in zahlreichen Anlageforen gibt es viele Nutzer, die sich mit diesen Indexfonds auskennen. Dies bietet den Vorteil, dass man sich nicht als Einzelkämpfer durch Verkaufsprospekte, Factsheets und Datensätze wühlen muss, um an die gewünschten Informationen zu gelangen. Wer in einen MSCI World ETF anlegt, ist mit seinen Fragen niemals alleine.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.